Shoe Shopping //
The Break-Up Edit

23.11.2016 um 15.51 – Schuhe Shopping

shoe shopping the breakup edit

You’re single – not dead. Ich erinnere mich noch gut an den Sticker, der an meinem ersten Auto klebte, als die zweite große Liebe meiner wilden Jugend wegen ein paar Bergen in der Ferne eiskalt das Ende unserer Beziehung erklärte. Meine Freundinnen hatten das rosa Klebchen mit viel Zuversicht und Hoffnung auf Besserung ans Heck angebracht, nachdem mein wasserstoffblondes neues Ich sich auf einer Abifete ordentlich mit Tränen besudelt hatte. Inzwischen sind wir wieder ein Paar, glaubt es oder nicht, aber mit Trennungen kenne ich mich dennoch hervorragend aus. Ich weiß zum Beispiel, dass da zunächst nur eins hilft: Leid und Mitleid. Aber auch Humor oder Bridget Jones. Beste Freunde. Und Perspektive.

Ganze elf gute Vorsätze – oder sagen wir: Anregungen – zur schnellen Genesung haben wir kurz und knapp für euch zusammen getragen. Selbstverständlich samt passendem Schuhwerk für erste Schritte in eine schillernde Zukunft. Alle Gebeutelten haben jetzt also die Qual die Wahl. Stay strong. Es wird wirklich alles wieder gut. weiterlesen

TAGS:

OUTFIT //
Immer wieder Montags.

21.11.2016 um 10.10 – Outfit Wir

closed this is jane wayne nike van dintherIch hasse Montage überhaupt nicht, ich finde sie bloß sehr seltsam. Vielleicht, weil es zum guten Ton gehört, an Montagen etwas mürrisch zu sein, selbst wenn man sich eigentlich sogar über die neue Woche freut und auch über den Montagsstress, der irgendwie macht, dass man sich lebendig fühlt. Manchmal sitzt man also da und ist im Grunde ganz selig gestimmt, wegen der Erholung am Wochenende zum Beispiel, aber dann kommt der Knackpunkt ins Spiel, nämlich das Hirn. Meines jedenfalls funktioniert Montags nur bedingt und ab und zu auch gar nicht, weshalb ich trotz allem Optimismus am Ende doch wieder der Montags-Nörgerlei erliege. Ein Teufelskreis.

In weiser Voraussicht achte ich deshalb zumindest darauf, dass nicht viel Luft für noch mehr negative Schwingungen bleibt, auch hinsichtlich der Arbeitsgarderobe. Die muss am Tag nach dem Tatort gemütlich sein und warm und schlicht, aber trotzdem nicht für die Katz, wegen der Stimmung und einer Handvoll kleiner großer Meetings (wir hatten hier bereits ein wenig geplaudert – Freunde, es wird fabelhaft!). Ich muss jetzt zusammen mit Sarah Jane los und bin gleich zurück – hoffentlich mit den verspäteten Weekend Reads im Gepäck ♥ weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Für mehr Glitzer im Alltag

16.11.2016 um 12.35 – Mode Shopping

5 Piece Wardrobe new

Ich habe längst die ersten Weihnachtsohrwürmer im Kopf, mich bereits mehrfach an Spekulatius überfressen und plane schon jetzt ganz Mutti-like meine Adventstage im Dezember durch. Ich weiß nicht, was in diesem Jahr anders ist, ich weiß bloß, dass ich mich wirklich selten so sehr auf Weihnachten gefreut habe: Auf Familienzeit, alte Freunde aus der Heimat, aufs Aufhübschen und auf Glitzer, auf Quality Time und auf Vorbereitsungswahnsinn sowieso.

Zwei geliebte Materialien spielen mir da in dieser Saison besonders in die Karten: Paillettenbesetzte Stücke und ganz viel Samt, die so typisch für diese Jahreszeit sind und trotzdem jedes Jahr aufs Neue meine Augen zum leuchten bringen. Um allerdings nicht schon jetzt mit dem nicht mal aufgestellten Weihnachtsbaum zu konkurrieren, wird einfach ein klein bisschen Alltag mit ins Outfit gefudelt. Und das geht wohl am allerbesten mit dem unschlagbarsten aller geht-immer-Oberteile: Mit dem Bretonshirt. Ines de la Fressange hat sich genau diesem jetzt für Petit Bateau angenommen – und wir haben die Gelegenheit genutzt, um den Klassiker mit der nötigen Portion Aufmerksamkeit aka Funkellfirlefanz in Verbindung zu bringen. Für mehr Glitzi im Alltag – oder auch: für die kleine Dosis Schritt-für-Schritt-zum-Weihnachtslook. weiterlesen

Winter Wedding //
6 Outfit Optionen für Hochzeitsgäste

03.11.2016 um 12.34 – Mode Shopping

winter wedding gast outfits

In den vergangen Wochen erreichten uns immer wieder Emails leicht bis schwer verzweifelter Leserinnen. Etliche Freundinnen würden sich schon sehr bald vermählen, hieß es dort, die einen aus spontanen Anflügen des Wahnsinns heraus, andere von langer Hand geplant, aber alle mitten im Winter. Was man denn da überhaupt trüge, lautete der allgemeine Tenor. Und, da muss ich jetzt ganz ehrlich sein, ich fragte mich fortan selbiges. Irgendwann war ich es leid und wollte mich nicht weiter lumpen lassen, stattdessen recherchierte ich und fand: Nichts Brauchbares. Hier also ein erster Versuch, Licht ins winterliche Hochzeitsdunkel zu bringen, auf sechs verschiedene Weisen.

Durcheinanderwürfeln ist selbstredend erlaubt und ich finde sogar, durchsichtige Strumpfhose sind es mittlerweile wieder, solche mit elfenhaftem Schimmer etwa. Darüber ein paar Socken mit festlicher Verzierung wie in Outfit Nummer 6, so kann es gehen. Aber auch ein nachtblaues Seidenkleid zu schwarzem Samt scheint mir in Kombination mit freundlichem Lippenstift nicht verkehrt. Wie auch immer, weitere Tipps und Tricks sind sehr willkommen. Bis dahin hoffe ich allerdings inständig, mit dem folgenden Inspirationsversuchen nicht komplett daneben zu liegen: weiterlesen

Short News // Mit Fair Fashion von AKOG, Ronja von Rönne im Interview & der Doku „Before the flood“

01.11.2016 um 12.28 – Allgemein

short news

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Amüsantes der vergangenen Woche: Darunter u.a. Leonardo DiCaprios Doku „Before the Flood“ zum Klimawandel in voller Länge, die 19 schönsten Kollektionen aus Paris im Video, einem „Gilmore Girls“ Appetizer, Fair Fashion aus München und der ersten Schuhkollektion von Leandra Medine aka Man Repeller: weiterlesen

Wish List //
Sweater Weather!

26.10.2016 um 11.30 – Mode Shopping

pullover shopping 2016

Nach meinem Entrümpelungs- und Reduzierungswahn, der wohl vornehmlich dem Brain Wash Buch „The Magic Cleaning“ geschuldet ist, verkaufte ich auf einem Flohmarkt jüngst sämtliche Pullover, die sich während der vergangenen Jahre in meinem Schrank angesammelt hatten. Nur etwa eine Handvoll behielt ich. Weil ich nämlich irgendwann auf den Trichter kam, dass alle anderen Modelle ohnehin ein überaus tristes Leben im Dunkeln fristeten, fast unberührt und mitunter sogar vergessen. Seither versuche ich also, mein Gerede von gestern wirklich in die Tat umzusetzen und mich ausschließlich mit Lieblingsstücken zu umgeben, nur noch in 100%iges zu investieren.

Nun bin ich aber nicht bescheuert und weiß, dass Teures nicht gleich besser ist und schon gar nicht für jederfrau oder -mann erschwinglich, darum geht es auch gar nicht. Nur Wegwerf-Käufe sollten tunlichst gemieden werden und die kennen wir glaube ich alle irgendwie. Ein Weekday Pullover kann mich im materiellen Sinne ebenso glücklich machen wie der Wolltraum von Closed und noch besser wird es tatsächlich, wenn nicht zusätzlich noch drei ähnliche Stücke im Kämmerlein schlummern. Wisst ihr, was ich meine? Nehmen wir als Beispiel den perfekten grauen Kaschmirpullover. Weil ich zu geizig für ein Investment war, habe ich mir über einen Zeitraum von drei Jahren etwa vier graue Alternativen zugelegt und keine davon geliebt. Ohne Sinn, würde Herrndorfs Andrej Tschichatschow aka „Tschick“ jetzt sagen. Hier also ein paar potentielle Super-Pullover, aus denen ich persönlich die Scheiße raus lieben würde: weiterlesen

Shopping // Autumn Shoes ☁️

18.10.2016 um 15.07 – Schuhe Shopping

herbstschuhe 2016 shoppingSpätestens im Herbst verliere ich hinsichtlich meines Schuhwerks jegliche Würde. So in etwa würden das zumindest jene drei Grazien beschreiben, die jüngst in Decken gewickelt und schnatternd lauwarmen Apfelstrudel verspeisten als ich gerade dabei war, meinen Sohn davon zu überzeugen, lieber vorwärts statt rückwärts in die Kita zu schlendern, wir waren nämlich spät dran. „Die hat ja Brocken an den Füßen“ hörte ich nur im Vorbeistampfen; innerlich nickte ich. Die Gute hatte ja Recht. Sarah Jane beglückte mich dieser Tage nämlich mit einem Outlet-Mitbringsel von Prada: Kernig, gefüttert, sauwarm. Ich könnte kaum glücklicher sein. Und obwohl sich über die Optik der Boots munkeln lässt, bin ich ohnehin seit jeher Fan schwerer Schuhe. Ich mag das. Zu dicken Wollpullovern oder sogar kurzen Röcken, oder eben beidem. Noch dazu gibt es wirklich bedenklichere Mikrotrends, etwa das Barfuß-in-Loafern-Stehen-bei-3-Grad-Celsius, man könnte beinahe von einem vernünftigen Bewegung sprechen (Preise exklusive).

Schuld an der immer stärker heranwachsenden Liebe zu Mountain Boots ist in erster Linie die Menswear, von dort drüben kamen etwa im Jahr 2012 nämlich die ersten Hiking-Modelle übergeschwappt, bis sich schließlich vor allem Wood Wood, Alexander Wang und Acne Studios der neuen funktionalen Optik waschechter Sportskanonen annahmen. Jetzt, noch einmal 2,3 Jahre später, ist der Trend auch in sämtlichen High Street Stores angekommen. Und auf den Laufstegen der ganz Großen sowieso. Für alle, die sich dennoch nicht überreden lassen mögen, gibt es natürlich trotzdem warme Schuhe für kalte Regentage: weiterlesen

TAGS:

Summer ’17 Preview // Press Days Teil I
Highlights bei Prag PR

18.10.2016 um 10.11 – Mode

press days prag pr spring 2017

Ich wiederhole mich im Halbjahrestakt, aber die Press Days sind wirklich nichts für schwache Konsum-Nerven. Im Angesicht all der modischen Leckerbissen würde man hier und da nämlich gern ein wenig an der Uhr drehen; das Gezeigte landet schließlich erst pünktlich zur kommenden Frühjahrs-Saison in den Läden und steht bis dahin ausschließlich für Produktionen wie Editorials oder rote Teppiche zur Verfügung. Es ist wirklich ein bisschen so, als schlendere das eigene Hirn permanent in einer Art Parallelwelt umher, während der Körper, der ja nunmal eingekleidet werden muss, noch in irgendeiner anderen Zeit festhängt. Gut, das ist vielleicht etwas zu viel Pathos an dieser Stelle, aber ihr wisst, was ich meine.

Und so kommt es, dass wir zwischen all den modischen Zukunftsvisionen mitunter Emoji-große Augen machen, beispielsweise wann immer wir die heiligen Hallen der Prag Agency betreten. Hier schlummern neuerdings nicht nur Neuigkeiten von & other stories, Sandro Paris, Ganni, oder der Berliner Designerin Louise Friedlaender, sondern auch Schätze des italienischen Labels Vivetta, Neues vom Strumpf-Experten Kunert und perfekte Schnitte aus dem nachhaltigen Denim-Hause  Kings of Indigo. Vorhang auf für Frühjahr/Sommer 2017: weiterlesen

TAGS:

,

Short News // Brautmoden, 100 x Gucci, Toni & Nick Garrn für Closed & 29 Stereotypen

18.10.2016 um 9.37 – Allgemein

short news

Alle News der vergangenen Tage auf einen Blick, die unter keinen Umständen verpasst werden sollten – darunter u.a. mit 100 Gründen, warum Gucci das Brand der Stunde ist, Toni Garrns EQL Kollektion für Closed, 29 Frauen und 29 Schubladen, einem DiY zum Nachmachen und der Prinzessin Diana Kollektion für ASOS. weiterlesen

Wish List // Essentials für den Herbst:
#Autumnisok

10.10.2016 um 13.17 – Shopping

wish list

Ich stecke knöcheltief in meiner allerliebsten Saison, nicht nur wettertechnisch betrachtet, sondern auch modisch gesehen. Zwar fühle ich mich jedes Jahr wie Dorie und vergesse, dass der Herbst meist ziemlich usselig und fies daher kommen kann, statt golden, romantisch und in Spätsommersonne getränkt. Der Optimismus allerdings sorgt pünktlich ab September dafür, dass ein rieisig großer Schirm Vorfreude aufgespannt wird und es kribbelt, wie sonst üblicherweise im Frühling.

Samt, Karo, Cord und typische Herbsttöne von Camel bis Bordeaux zelebrieren die schönste Vermählung – und in diesem Jahr kommt ein weiterer Liebling hinzu: Die Baskenmütze. Schuld ist selbstverständlich Gucci, das Brand der Stunde, das uns bereits im Sommer mit seiner Häkelinterpretation in knalligem Rot bezirzen wollte. Dazu noch Lackboots von Dr Martens, eine runde Handtasche für das Allernötigste und einen Winterbegleiter, der auch jetzt schon warm hält. Lieblinge gesucht, Lieblinge gefunden: weiterlesen

Wish List // Gemütlichkeit im Herbst

29.09.2016 um 14.38 – Wohnen

gemuetlichkeit zuhauseDas, was zwischen Hochsommer und buntem Herbst kommt, diese saisonale Zwischenform eben, ist, was mich alljährlich am allermeisten beglückt. Da kribbelt es richtig im Bauch. Abendessen bei Dunkelheit mit Kerzenschein und den Liebsten, Hörbücher hören, Bäder nehmen, Fotoalben sortieren, all dieser schmalzige Kram eben, den man im Sommer allzu durch ein kühles Radler am Ufer ersetzt. Seit etwa einer Woche kitzelt es mich wieder, das Gefühl von ultimativem Couch Potatoe-tum. Ich freue mich wie Bolle darauf, Frühlingskleider zu dicken Strick zu kombinieren, die Teekanne zu polieren und Sonntage im langen Pyjama zu verbringen. Hätte ich denn überhaupt einen. Und auch holzige Duftkerzen dürfen nun endlich wieder auf dem Couchtisch Platz nehmen, oder der Kork-Bank, meinem besten Ikea-Kauf aller Zeiten. Hätte ich noch dazu ein paar Kleider-Wünsche frei, ich würde mich in Karos baden und Wanderschuhe tragen, obwohl die Temperaturen eigentlich noch gar nicht so weit sind. Achja, und eine Kuscheldecke als Bett-Überwurf – auch keine schlechte Idee: weiterlesen

TAGS:

Short News // Mit den „Stranger Things“ Kids, dem neuen Kurzfilm von Drake, dem Trailer zu „Allied“

27.09.2016 um 11.11 – Allgemein

short news

Alle News der vergangenen Tage auf einen Blick, die unter keinen Umständen verpasst werden sollten – darunter u.a. mal wieder News von den Stranger Things Kids, die schönsten Looks von Dolce & Gabbana, dem gestrigen TV Duell zwischen Clinton und Trump und dem neuen, ziemlich überraschenden Standort der Mercedes-Benz Fashion Week.  weiterlesen

Shop the look // Camille Charrière
Red is Love.

14.09.2016 um 15.41 – box1 Inspiration Mode Shopping

shop the look camille chariere

Ich behaupte ja ohnehin, dass man romantische Gefühle für Kleidung hegen kann, jedenfalls dann, wenn man selbige nicht als bloßes Konsumgut betrachtet, sondern als kleine Freiheit im Alltag, als etwas, für das man sich bewusst entscheidet um am Ende Seite an Seite die Woche, das Fest oder den einen wichtigen Moment zu bestreiten. Und beschreiten. Ihr wisst schon. Wenn man wirklich mit Leidenschaft bei der Sache ist und wegen all der Schönheit und dazugehörigen Geisteshaltung glänzende Augen bekommt. Nicht, weil da schon wieder etwas Neues auf uns wartet. Dann finde ich, kann man durchaus von Liebe zur Mode besprechen. Und dem Verknalltsein in Outfits. Heute etwa hat es mir die Französin Camille Charrière mit ihrem Händchen für die Monochromie angetan. Alles auf rot. Rot wie die Lieben eben: weiterlesen

Copenhagen // Highlights, die jungen Wilden & Styling-Tricks, die wir uns merken sollten

16.08.2016 um 7.30 – Mode

highlights copenhagen fashion week ss17 thisisjanewayneDrei der allerbesten Shows der gerade zu Ende gegangenen Fashion Week in Kopenhagen, nämlich jene von Ganni, Baum und Pferdgarten und Henrik Vibskov, hatten wir euch bereits vergangene Woche unter die Nase gerieben, aber damit ist es bezüglich der Schönheit der dänischen Mode selbstredend noch lange nicht getan. Für das Frühjahr 2017 sollten wir uns dringend noch ein paar weitere Namen merken, Fonnesbech zum Beispiel. Aber auch der Designer-Nachwuchs sollte sich keineswegs verstecken, denn vor allem der Nest Award unter der Schirmherrschaft von Kronprinzessin Mary hat wieder jede Menge Talente hervor getan. Wir sehen dort beispielsweise Kreationen auf den Spuren von Vetements, Kleider, die Alessandro Michele begeistern würden und Looks, die an das neue Balenciaga erinnern: weiterlesen

Copenhagen Fashion Week //
Baum und Pferdgarten, Henrik Vibskov & Ganni

12.08.2016 um 10.35 – Mode

copenhagen

Es gab Saisons, da hätten wir unser letztes Hemd dafür gegeben, um während der Fashion Week in Kopenhagen dabei sein zu können, da schwangen wir übereuphorisiert unsere Fähnchen bei bei Vibskov, Goya und Co. und verdrückten jedes Mal ein Tränchen, wenn’s wieder Richtung Heimat gehen sollte. Ach Kopenhagen, du warst uns immer die Liebste, wirklich wahr. Dann aber sollte es privat nicht mehr klappen und zeitlich sowieso nicht, der Winter war uns eh immer zu kalt und im Sommer, da schlüpften die Minis. Eine Sache spielte uns außerdem in die müden Karten: Der Schauenplan wurde immer unrelevanter, die Großen zeigten längst nicht mehr und die modischen Träume segelten längst gen Süden. Die Luft war raus, der skandinavische Minimalismus steckte in den Frühen 10er fest und die sonst so trendaffinen Dänen wollten auch nicht mehr so recht inspirieren, hatten sie uns in den Vorjahren doch so sehr mit ihren schönen Looks verwöhnt.

Für die Sommersaison 2017 scheinen alle Zeichen allerdings wieder auf Reboot zu stehen, Baum + Pferdgarten ist schöner denn nie, Ganni ist zum Flagshiff auserkoren worden und Henrik Vibskov sorgt wie immer für die nötige Portion Kunst und Spaß und verrückte Menschen. Ach Kopenhagen, du furchtbar schöne Stadt, du. Wir sind endlich wieder unendlich traurig, diesmal nicht dabei sein zu können. Im nächsten Sommer ganz bestimmt. Versprochen <3 weiterlesen