All eyes on //
Zitronen-Prints

18.05.2017 um 12.28 – Shopping

Pünktlich zum Sommer wünschen wir uns nicht bloß die nötige Portion Frische, wir kriegen sie auch! Egal ob Gannis Murphy Shirts aus dem vergangenen Jahr, Stella McCartneys Fruit Invasion 2011 oder Victoria Beckhams Vitaminbomben-Power auf schwarzem Untergrund. Ein Label allerdings perfektionierte die Früchte-Akkumulation: Dolce & Gabbana. Der Sommer 2016 stand ganz im Zeichen der Zitrone – und genau die tummelten sich auf Seidentüchern, Kleidern, Sonnenbrillen, Schuhen und natürlich auf Handtaschen. Während wir nur noch Augen für die sauren Früchten hatten, machten uns allerdings die Preise ein Strich durch Träume.

Genau das sieht in diesem Jahr jedoch ein klein wenig anders aus, denn zum einen befinden sich noch wenige Dolce & Gabbana Zitronen Schätze im Sale, zum anderen werden wir auch bei den Highstreet Ketten und sogar bei Etsy fündig. Der Spagat zwischen unseren italienischen Flamenco-Assoziationen und einem trutschigen Einschlag ist an dieser Stelle allerdings ziemlich schmal – also Obacht. Wir kommen selbstverständlich trotzdem nicht umher, euch unsere schönsten D&G-Lookalikes heute zu kredenzen. Bittesehr: weiterlesen

Outfit //
Die Wonne des Pyjamas, der kein Pyjama ist.

16.05.2017 um 11.12 – Mode Outfit Wir

Ich bin ein Schlafanzugfan oder – wie Olli Schulz sagen würde – ein Bettmensch, halb Bett und halb Mensch. Vielleicht steht meine kleine güldene Koje genau deshalb auch am Rande des Wohnzimmers, als zusätzlicher Lümmelort sozusagen, strikte Raumaufteilungen leuchten mit nämlich nur ganz langsam ein. Was ich außerdem mag: Ensembles, die immer ein wenig nach Morgengrauen ausschauen, in Wahrheit aber viel zu mondän sind für das nächtliche Versauern zwischen Federkerndecken – So wie das obige von Ganni etwa. Wobei ich mir überhaupt nicht sicher bin, ob man Kleid und Hose ursprünglich zusammen tragen sollte, womöglich nicht. Ich machs aber trotzdem und habe in dem mit Wildpferden bedruckten Schlabbertraum meinen neuesten Kompagnon für träge Tage gefunden.

Drei Fliegen werden hier außerdem mit ein und derselben Klappe geschlagen, ich bin nämlich der Meinung, dass die Marlene Hose sich ebenso gut als Teil eines Hochzeitsgast-Outfits machen würde wie das dazugehörige Volant-Kleid. Ich plädiere bloß für das Hinzutun von ein wenig warmer Farbe. Dafür habe ich heute morgen bei Sarah angeklopft und mir ein paar Ohrringe und eine Tasche in Orange-Tönen geliehen. Sharing ist schließlich caring und eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Sollten wir also viel häufiger tun. Die Rennwagen-Kulisse wurde übrigens aus der Not heraus geboren – nicht unserer, nein, nein.  weiterlesen

The Edit //4 Outfit Optionen für
Tuch-Trägerinnen, die eigentlich keine Tücher mögen

10.05.2017 um 8.59 – Inspiration Mode Shopping

Tücher sind so eine Sache. Wunderschön zweifelsohne, aber manchmal drückt dann doch der Schuh. Während die einen tagtäglich zum Carré greifen, zweifeln andere an deren Tragbarkeit. Steht mir nicht gibts aber nicht. Deshalb folgen hier vier Outfit-Optionen für euch: weiterlesen

Wish List //
Wenn jetzt Frühling wäre…

09.05.2017 um 15.12 – Shopping

Stellt euch vor, ihr würdet heute einfach aus dem Haus gehen – und nicht frieren. Ihr würdet eure Hälse gen Sonne strecken und die Energie in eurem Körper spüren. Und eure Knöchel zeigen, vielleicht schon halboffenes Schuhwerk tragen. Eure haut versprühe den zarten Duft von Sonnencreme und statt Sonnebrille würdet ihr einfach zum Cord-Cap greifen. Ganz viel Farbe würde euer Gemüt unterstreichen und die mitgenommene Jeansjacke hättet ihr nur dabei, um sie euch um die Hüfte zu binden oder um euch bei jeder Gelegenheit mit ihr auf den Boden zu fläzen.

Ende der Meditation. Jetzt bitte ganz langsam wieder zurückkommen, damit die gute Laune nicht gleich beim Augen öffnet versickert. Den warmen Moment noch ein bisschen umschließen und mit einer vollen Ladung Optimismus gen nächste Woche schauen: Dann, ihr Lieben, soll unser Durchhaltevermögen mit satten 20 Grad (plus!) nämlich belohnt werden. Also: Nicht länger den Kopf in den Sand stecken, der Sommer ist noch immer gekommen. Und wir hatten jetzt wenigstens genügend Zeit, um uns darauf vorzubereiten. Hiermit zum Beispiel: weiterlesen

Short News // Das Comeback von TLC, die nachhaltigere Swimwear Collection von Weekday & der almasanta Pop Up Shop

09.05.2017 um 8.16 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit dem Comeback von TLC, dem Pop Up Store für nachhaltige Mode von almasanta, der neuen CLOSED Kampagne und der Geschichte von CHANEL. weiterlesen

Shopping //
Schuhe mit V-Ausschnitt

08.05.2017 um 13.54 – Schuhe

Bereits im Oktober 2015 bezirzte Phoebe Philo uns mit ihrer Neu-Interpretation marrokanischer Babouches, die sie kurzerhand mit einem tiefen Schlitz versah – und damit gleichzeitig die Gemüter spaltete. Wenige Monate später trudelten sie in die Stores und die Copycat-Maschinerie nahm ihren Lauf. Überall sah man sie, die traditionellen Schluppen in verschiedensten Neuauflagen. Meist eiskalt abgekupfert. Céline aber entwickelte sich selbstverständlich weiter, jedoch nicht, ohne auf ihre geschlitzten Schuhkreationen gänzlich zu verzichten, sondern verpasste ihren Ballerinas und Pumps einfach einen V-Ausschnitt und zeigte so, dass der Glove-Stil bei beiden Modellen funktionierte. Und na klar, wir mussten nicht lange warten, bis das Kopiergerät wieder auf Hochtouren lief. Während sich Phoebe längst der Neuauflage von lateinamerikanischen Tanzschuhen zugeneigt hat, verharren wir noch ein klein wenig bei den spitz zulaufenden Lookalikes, denn die kommen in ihren 2. und 3. Auflagen so schön daher, dass wir den hübschesten Modelle von Aeyde, Ganni, Stella McCartney, H&M und Topshop einen Platz in unserem Schuhschrank geben wollen.

Wer allerdings noch immer auf die ersten Modelle von Céline spart, der muss einen Zahn zulegen: Nur noch in diesem Sommer sind sie im Repertoire, bevor es für den Winter wieder klobiger zugeht. Also husch, husch – oder auf kostengünstigere Schuhkreationen mit V-Ausschnitt umsatteln! weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Mit dem Tukan in den Supermarkt

26.04.2017 um 11.06 – Mode Shopping

Ich finde, es gibt Tage, an denen sollte man der düsteren Laune erst recht mit bunten Outfits trotzen, mit solchen, die einem für den Alltag unter normalen Umständen vielleicht ein bisschen zu drüber vorkämen. Mir hilft das jedenfalls gelegentlich, auch weil es niemals verkehrt sein kann, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. So eine Tukan-Bluse kann außerdem als Eisbrecher wirken, an der Supermarktkasse zum Beispiel. Der nette Kassierer mit der roten Nase am Hermannplatz zum Beispiel flachst nicht ungern über meine Schlechte-Laune-Outfits, die nach dem Gegenteil aussehen. Immerhin einer von uns ist nach dem Bezahlen dann also guter Dinge und diese guten Dinge wirken durchaus ansteckend. Also raus aus dem Grau, rein in den Spaß. Einen besseren Sinn kann Mode schließlich kaum haben: weiterlesen

The Edit //
Welcher Typ Freundin bist du?

19.04.2017 um 12.24 – Schuhe Shopping

April, April, der macht was er will. Ehe die Sonne sich versieht, rieselt es dieser Tage sogar Schneeflocken, die ihrerseits jede Hoffnung auf den ersten lang ersehnten Eistee unter heimischen Palmwedeln im Keim ersticken. Auf den ersten Blick. Beim genaueren Betrachten der Gesamtsituation kann man, jedenfalls mit einer Prise Optimismus bestückt, immerhin einen kleinen Fortschritt entdecken: Zumindest einige Füße scheinen schon längst in Richtung Frühling geschlurft zu sein, während es obenrum noch Jacken regnet. Wir begrüßen das. Dieses Übergangs-Schuhwerk, das den Temperaturen und den Wolken im Hirn mutig trotzt. Denn irgendwer oder -was muss ja den Anfang machen. Weil die Auswahl aber riesig ist und die Entscheidungsfreudigkeit damit irgendwie stagniert, haben wir uns heute morgen zu allererst gefragt, welcher Typ Schuh wir überhaupt sind. Weil das allerdings zu rein gar nichts führte, ging es schnell weiter: Bin ich eher Samantha oder Charlotte? Auch keine Ahnung. Gut, dann eben: Welcher Typ Freundin bist du tendenziell? Schwierig. Ich habe mir nämlich schonmal das Haar für einen Deliveroo-Boten gekämmt und übers Aussteigen denke ich etwa täglich nach. Und ihr so? weiterlesen

Short News // Fashion Revolution Week, Charity Bag & Looks we love

19.04.2017 um 10.34 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit ausgewählten Aktionen rund um die Fashion Revolution Week, einer Handtasche für den guten Zweck, der Serie zum Roman „I Love Dick“, eine Prise Coachella, mit starken Frauen im ZEITmagazin und Looks we love: weiterlesen

13 Outfits aus den letzten Sommern, die ich 2017 wieder tragen werde

12.04.2017 um 11.45 – Mode Outfit Wir

Die Mode präsentiert sich heute rasant denn je, Trends kommen und gehen, überdauern selten mehr als ein volles Jahr und überhaupt überschlagen sich die Neuankünfte in den Fast Fashion Stores geradezu. Wer da noch mitkommt, ist im schlimmsten Fall nicht nur aus der Puste, sondern auch bankrott. Man sollte den Zirkus im allerbesten Fall also weder blindlings mitmachen, noch traurig sein ob verpasster Stilregeln, sondern vielmehr ganz genau überlegen, was überhaupt (noch) in den eigenen Kleiderschrank passt. Das sagt ja genau die Richtige, meint ihr jetzt, zu recht, aber ich werde nicht müde zu betonen, dass Modeblogger*innen niemals ein Maßstab sein sollten und alles Gezeigte in erster Linie als Option oder Inspiration betrachten werden sollte, niemals aber als Muss. Auch ich komme nicht umher, mich immer wieder daran zu erinnern. Denn es kommt natürlich vor, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe.

Am Wochenende habe ich also damit begonnen, dem Spuk ein Ende zu bereiten und meine Garderobe ein weiteres Mal um die Hälfte reduziert. Übrig geblieben sind zwei Kleiderstangen voll mit Lieblingsstücken und ein Regal, in dem sich Pullover, Shirts und Hosen tummeln. Es stimmt wirklich: Weniger fühlt sich in diesem Fall nach viel, viel mehr an. Im Zuge des Ausmist-Wahns, habe ich mich außerdem durch Outfits aus den vergangenen zwei Jahren gestöbert und festgestellt: Beinahe jedes einzelne davon würde ich im Sommer 2017 wieder (fast) ganz genau so tragen. Auch keine Meisterleistung. Aber eine weitere Erinnerung daran, dass das Glück häufig nicht in der Ferne, längst irgendwo vor unseren Füßen liegt: weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Heute hab ich Urlaub.

05.04.2017 um 11.06 – Buch Inspiration Mode Shopping

Ich finde, jeder von uns müsste sich mindestens drei Tage pro Monat frei nehmen dürfen, einfach so, weil manchmal das Wetter zu gut ist, um es drinnen zu verpassen, weil die Laune irgendwo im Keller hängt, die Gebärmutter zwickt oder das Hirn protestiert. Gestern zum Beispiel, da wäre mir so ein bisschen Müßiggang gut rein gegangen; erst wollte der Kopf sich nach einem verknoteten Brezel-Schlaf nicht mehr nach rechts drehen, dann die Ideen nicht fließen, die Nase hingegen aber umso mehr. Für einen kurzen Augenblick habe ich mir deshalb nichts sehnlicher herbei gewünscht, als für die kommenden Stunden einfach so tun zu können, als säße ich gerade unter Zitrusfruchbäumen auf Sizilien fest, mit Diva-Brille auf der Nase und leichter Lektüre im Gepäck. In meinen kühnsten Träumen hätte ich dabei wie dort oben ausgesehen. Zuzüglich eines gigantischen Antipastitellers, der sich immer wieder selbst auffüllt: weiterlesen

Strandspaß Spezial Teil I //
Bademode für alle <3

30.03.2017 um 10.33 – Mode

How to get a beach body – 1.Have a body, 2. Go the beach. Welch wohlig warme Utopie, diese süße Vorstellung einer Zeitschriftenlandschaft, in der Diäten endlich keine Rolle mehr spielen. Stattdessen fällt mir im Angesicht der geballten Masse an Genuss-verweigernden Titelthemen und angeblich schlankmachenden Clickbait-Beiträgen vor lauter Ratlosigkeit regelmäßig die Kinnlande herunter. Es ist nicht so als würde ich per se jedes Workout und sämtliche Matscha-Rezepte verteufeln, seis drum, aber was uns da aufgetischt wird, ist meist vor allem eins: Krank. Was bitte fange ich denn mit der Information an, dass Celebrity XY sich ausschließlich von fettarmer Milch und halben Brötchen ernährt? Und wie reagiere ich auf die frohe Botschaft, dass es durchaus möglich ist, sich an heißem Wasser satt zu saufen? Hoffentlich mit einem stolzen Mittelfinger statt mit Komplexen. Genau das ist aber gar nicht so einfach. Body Positive? Halb Berlin scheint gerade wieder in den alljährlichen Optimierungswahn zu verfallen, was in Ordnung wäre, würde es aus den richtigen Gründen geschehen, aus Selbstliebe statt aus Selbsthass zum Beispiel. Wie aber soll sich so etwas wie Zufriedenheit einstellen, wie können wir je Dankbarkeit empfinden für einen Körper, der alles kann, wenn wir im Prinzip tagein, tagaus fertig gemacht werden. Manchmal sogar unbewusst.

Immer wieder kommt etwa ganz ungeniert die Frage auf: Wie machst du dich Beach-Ready? Ich habe längst aufgehört, am Sinn dieser Frage zu verzweifeln und mir stattdessen selbst eine Antwort geliefert: Mit einer guten Sonnencreme. Und einem Badeanzug, den ich mag. Fertig. Jetzt müssen wir nur noch damit anfangen, nicht nur nett zu anderen, sondern endlich auch zu uns selbst zu sein. Und immer weiter nach bunter Diversität schreien, damit pralle Melonen, winzige Kirschen und frische wie verrunzelte Äpfelchen endlich zu gleichen Teilen mit Liebe überhäuft werden: weiterlesen

Shopping // 5 Outfit-Inspirationen für den Frühling + ein Schuh-Spezial

29.03.2017 um 8.27 – Shopping

Noch immer ganz beschwingt von diesen ersten Frühlingsboten da draußen, kann ich mich rein gar nichts anderem zuwenden, als dem Wetter. Ich weiß schon, Leute, die übers Wetter reden, haben nichts anderes zu sagen – und ja, ganz akut stimmt das auch ein bisschen. Denn jede freie Minute will draußen verbracht werden, um den Energiehaushalt nicht nur aufzuladen, sondern zugleich auch für miesere Zeiten zu wappnen. Zur eigenen „Die plaudert ja nur noch übers Wetter“-Rechtfertigung, gibt’s auch gar nicht viel zu sagen, außer: Es wickelt mich aktuell so sehr um den Finger, dass ich mir eigentlich Urlaub nehmen müsste, um andere mit meinen nach oben geneigten Mundwinkeln nicht vollends in den Wahnsinn zu treiben.

Um euch an dieser Stelle allerdings auch mal ein paar nützliche Frühlingsvibes mitzugeben, folgt ein kleiner Spring-Guide für all diejenigen unter euch, die noch nicht wissen, wohin die Reise modisch gesehen in der schönsten Saison des Jahres genau hingehen soll. Angelehnt an unsere Trendvorschau (eigentlich für den Herbst) aus London, Mailand und Paris gibt’s für euch schon heute 5 Outifts + eine kleine Schuh-Auswahl für den Frühling. Bittesehr: weiterlesen

INSPIRATION // Alles der Farbe nach:
6 Optionen für Hochzeitsgäste

15.03.2017 um 17.32 – box2 Inspiration Shopping

Wie viel Arbeit hinter einer Hochzeit steckt, kann ich nicht mal im Entferntesten erahnen. Zwar haben schon eine Handvoll Pärchen in meinen Freundeskreis geheiratet, ich bin allerdings immer wieder aufs Neue völlig baff, an welche klitzekleinen Kleinigkeiten mal alles denken muss. Allein der Gedanke daran, in welche Richtung meine eigen Irgendwann-einmal-Hochzeit überhaupt gehen soll, überfordert mich schon so sehr, wie soll ich da ohne akkurat arbeitenden Wedding Planer überhaupt irgendein Fest organisieren? Weil es bei mir aber glücklicherweise noch lange nicht so weit ist, das Brautjungfernthema allerdings unaufhaltsam näher kommt (am Wochenende wird im Mädelstrupp nach Passendem geschaut!), widmen wir uns heute mal wieder einer ähnlich haareraufenden Angelegenheit: Dem „Was ziehe ich in diesem Jahr zu Hochzeit an?-Thema.

Um an dieser Stelle nicht komplett den Überblick zu verlieren, haben wir uns in Teil 2 unseres Spezials ausschließlich den Kleidern und Einteilern gewidmet und sie farblich passend für euch kuratiert. 5 plus eine Option stehen zur Auswahl: Von saftigem Grün über helles Blau bis hin zu feurigem Rot ist hoffentlich ein klein wenig Inspiration für euch dabei. Und keine Sorge, liebe Bräute, euch haben wir selbstverständlich nicht vergessen: Für euch folgt in den nächsten Tagen noch ein „Budget Buy“, das uns selbst völlig überrascht hat. Jetzt aber erstmal zu den Nebendarstellerinnen der schönsten Feier des Jahres: Der Hochzeit eurer Allerliebsten! weiterlesen

Shopping //
Für den schöneren Morgen

23.02.2017 um 14.18 – Shopping

All die morgendlichen To-Dos im Kopf machen mich manchmal völlig fertig: Aufstehen, duschen, anziehen, frühstücken, Kind zum Tagespapa bringen, zurücksprinten, Sachen packen und weiter ins Büro eilen. Es ist dieser Trott und diese immer gleiche Abfolge von Dingen, die mich langweilen. Ihr wisst schon, diese notwendigen Sachen des Lebens, an denen man nicht vorbei kommt und die einfach gemacht werden müssen. Schaue ich dann noch auf eine Nacht zurück, die eh viel zu spät begann und die dann auch noch durch stündliches Weinen unterbrochen wurden, dann hängt das Lid ganz besonders schwer – eben so wie heute früh. Zwar wurde ich mit Kaffee am Bett geweckt und von einer kleinen Rakete begrüßt, die offensichtlich ganz großartig in Etappen geschlafen hat, trotzdem quälte sich mein Körper durch die oben genannten Müssens an diesem Morgen und ich hänge noch immer in den Seilen, als hätte ich die Nacht durchgefeiert bis zum Sonnenaufgang. Wobei und das kommt jetzt erschwerend hinzu: Genau den gab’s heute morgen dank dicker Wolkendecke ja überhaupt erst gar nicht. Ihr merkt’s: Meine Mundwinkel hängen noch immer ziemlich tief.

Damit mir so ein mieser Start in den Tag morgen früh nicht noch mal passiert, wird ab sofort einfach jedes To-Do am Morgen mit einer vollen Ladung „Yeah“ versetzt. Mit guter Musik von Ruby Andrews oder Bonaparte wird gestartet, in Kuschelkleidung wird das Powerfrühstück zubereitet und in der Dusche geht’s mit ganz viel Quality Time weiter. Vielleicht kann ich nichts gegen die aktuellen Turbulenzen der Nacht unternehmen, aber ich kann dafür sorgen, dass der Tag trotzdem großartig startet: Mit Good Vibes und kleinen Helferchen: weiterlesen