Outfits // 4 x Sommer statt Schreibtisch

17.08.2017 um 12.54 – Mode Outfit Wir

Mensch Meier, wenn ich es nicht besser wüsste, überkäme mich gerade wahrscheinlich die Angst davor, mein Hirn auf Ewig verloren zu haben. Irgendwo auf Sardinien, im einwöchigen Urlaub hat es sich plötzlich abgeseilt und ward seither nur selten gesichtet. Statt mir die Abende derzeit in alter Manier am Schreibtisch um die Ohren zu hauen, linse ich ab spätestens 16 Uhr schon gen Feierabend, um im allerbesten Fall noch fix raus zu kommen aus dieser Stadt. Weil auf mich nichts auf der Welt so beruhigend wirkt wie ein grüner struppiger Wald oder ein See samt Sand, der entfernt an die französische Küste erinnert. Weil gerade ohnehin ein kleines Sommerloch zu spüren ist, habe ich es mir diese Woche mal so richtig gegönnt. Montag gab es ein spätes Picknick im Wald, Dienstag ultimatives Rumlungern im Bikini aus alten Fischernetzen und am Mitttwochabend habe ich sogar blau gemacht und bin im Kleidchen einfach schon wieder Richtung See abgebogen. Und nein, ich bereue gar nichts. Jetzt habe ich natürlich den Arbeits-Salat und vielleicht auch kein richtiges Wochenende, aber wer weiß schon, wann der Sommer uns wieder verlässt. Man sollte die Feste vielleicht viel wirklich viel häufiger feiern wie sie kommen. Zumindest manchmal. Tut nämlich manchmal richtig gut! weiterlesen

August Wish List //
Ich bin bereit fürs Zwiebeln.

17.08.2017 um 11.54 – Mode Shopping

Vorgestern war Sommer, gestern Herbst und heute herrscht Frühling – Jetzt bin ich wirklich dabei, den Garderoben-Überblick zu verlieren. Gut, ich bin vielleicht auch ein bisschen beleidigt und sauer auf die blöde Sonne, die sich 2017 nicht so recht durchsetzen mag, Aber dennoch guter Dinge, denn mit einem Mal kommen mir kühlere Temperaturen überhaupt nicht mehr wie der Feind vor, sondern vielmehr wie waschechte Boten der modischen Vorfreude. Was habe ich während der vergangenen Wochen zum Beispiel diese roten Boots von Camper(!) angehimmelt, wohlwissend, dass die Zeit einfach noch nicht reif war für festes Schuhwerk. Und auch Latzhose und Blazer stehen längst auf der Wunschliste. Ich kann mich zwar noch nicht recht entscheiden, welche Stücke am Ende tatsächlich in meinem Warenkorb landen werden, aber eines steht schonmal fest: Ab sofort bin ich bereit fürs Zwiebeln. Dazu eignet sich etwa auch das protzige T-Shirt von Acne Studios ganz hervorragend und unter dem gepunkteten Kleid würde sich ein feiner Pullover nun wirklich nicht verstecken müssen. Ein letzter Wink des Sommers dürfte hingegen das Selflove-Shirt vom Hamburger Label Black Velvet Circus sein, das in Zusammenarbeit mit Illustratorin Eva Dietrich entstand: weiterlesen

TAGS:

Spotted // Kein Herbst ohne Cord!

16.08.2017 um 15.54 – Mode Trend

Altrosa Cord-Top // Isabel Marant – High Rise Hose // A.W.A.K.E – Rosa Wide Leg Hose // Native Youth – Roter Mantel // Ganni

Seit ich denken kann, lag stets mindestens eine Cordhose in meinem Kleiderschrank vergraben, damals noch von Oilily und mit bunten Blumen verziert, aber so richtig ins Schwärmen geriet ich im Angesicht der robusten Längsrippen nur selten. Als Opa-Hosen verschrien fristeten sie nach ihrem bahnbrechenden Hoch während der 70er Jahre schließlich wieder ein eher stilles Dasein, übertrumpft von Jeans in allen Variationen und Chinos bis zum Abwinken. Schuld an der Unbeliebtheit war womöglich noch nicht einmal die Optik an sich, sondern die mit ihr verbundenen Assoziationen. Meine Mutter etwa muss einen ganz furchtbar chauvinistischen Professor gekannt haben, der stets im Cord-Sakko zur Vorlesung aufschlug. Sie trug nie wieder ein solches. Und neulich, als ich meine braune Marlene Hose aus Cord zum Kaffee ausführte, ließ meine Verabredung vor Schreck beinahe ihren Amarettini-Keks fallen, so erschrocken war sie von meinem Antlitz. weiterlesen

TAGS:

,

Ganni S/S 18 // 8 Styling-Tipps, die auch schon im Herbst funktionieren

14.08.2017 um 12.13 – Mode Trend

Ganni hier, Ganni dort, Ganni überall – wo man auch hinblickt, das dänische High Street Label scheint kaum mehr wegzudenken aus den Kleiderschränken all jener, deren bunte Bilder wir heimlich und regelmäßig und stiläugig aus der Ferne betrachten. Dank Instagram wissen wir zum Beispiel, dass Blanca Miró, Veronika Heilbrunner oder auch Pernille Teisbaek ziemlich gute Freundinnen des Hauses sind und nicht selten unverschämt gut aussehen in alldem, was Kreativdirektorin Ditte Reffstrup da von Saison zu Saison zaubert. Faszinierend an dieser Erfolgsgeschichte sind, wenn man mal ganz ehrlich ist, vor allem die sogenannten Chamäleon-Skills dieses beliebten Labels, das auf dem Laufsteg zwar stets stilsicher, aber nur selten betörend daher kommt. So richtig unwiderstehlich werden die Kreationen meist erst in einem ganz anderen Kontext, im echten Leben, wenn man so will, eingebettet in den individuellen Stil der jeweiligen Trägerin. Was erst einmal ein wenig verhöhnend klingen mag, ist meines Erachtens nach aber eines der schönsten Komplimente, das eine Designerin erreichen kann. Die gute Ditte schafft es nämlich offenbar, ihre Kreationen zur Freiheit zu erziehen, sie loszulassen und auf Reisen zu schicken, wie wild gewordene Teenager, die irgendwann irgendwo ankommen und von innen heraus leuchten wie nie zuvor. Vielleicht scheint mir das Motto der Spring/Summer Kollektion 2018 gerade deshalb so gelungen: „Global Citizen“ – auch, wenn die Ursprungs-Intention ehrlich gesagt eine andere war: weiterlesen

Wish List // Ein Schrank voller Schätze

14.08.2017 um 11.18 – Shopping

Den Kleiderschrank von Altlasten zu befreien, hat irgendwas von Frisur-Besuch oder Marijke Amados Zauberkugel-Make-Over: Es läutet ein frisches Kapitel ein und lässt Raum für eine kleine Neuorientierung. Und klar, vielleicht ist diese Veränderung nicht von ewig langer Dauer, bevor man wieder rumschlunzt und einschläft, aber sie hilft dabei, auszubrechen und sich neu kennen zu lernen. Dass wir eh viel zu viel von allem haben, wissen wir nicht erst seit heute, dass wir manchmal aber ganz gut daran täten, unser Hab und Gut einer Bestandsaufnahme zu unterziehen, zeigt den absurden Überfluss, in dem wir leben aber noch mal von einer ganz anderen Seite. Nun, und was mache ich? Während sich die ausrangierten Stücke in einer Ecke tummeln und in blauen Tüten vom Schweden auf den nächsten Flohmarkt warten, schiele ich bereits nach neuen Stücken, die das Loch vom fehlenden Pfiff in meinem Kleiderschrank stopfen sollen. Inkonsequent mag das auf den ersten Blick klingen, aber hier herrscht ein neu auferlegtes Regelsystem:  weiterlesen

Shopping // 10 Jacken & Blazer für kühle Tage

10.08.2017 um 12.30 – Mode Shopping Trend

Noch vor ein paar Tagen, mit 40 Grad im Rücken und Wellenrauschen im Ohr, war ich fest davon überzeugt, sehr bald schon in eine kleine Herbstwetter-Depression zu verfallen. Wo der Sommer doch so herrlich ist. Jetzt aber, zurück in Berlin, kommt mir der zuweilen frische Wind wie die reinste Wonne vor, sogar so sehr, dass ich mich heimlich auf etwas kühlere Zeiten freue. Auf schattige Abende im Biergarten und die gemütlichen Momente, in denen man sich schnell einen Blazer über die nackten Schultern schiebt. Ganz besonders gut kann ich mir dieses Szenario im rotbraunen Schmankerl von Mango vorstellen und dann, wenn das Wetter noch weiter gen September rauscht, dürfte es gern die rote Kordjacke von Ganni sein, die mich zwischen Sommer und Herbst vor Erkältungen schützt. Ach, im Grunde dürften alle zehn der hier aufgereihten Übergangs-Trickser in meinem Kleiderschrank landen, das bisschen Braun von Weekday etwa. Bevor aber auch nur ein einziger Bestell-Button gedrückt wird, gehört die Garderobe aus dem vergangenen Jahr noch schnell gesichtet – da versteckt sich nämlich bestimmt ohnehin das ein oder andere Lieblingsstück, das nun endlich aus dem Hitze-Schlaf erweckt werden darf. weiterlesen

Gannis „LOVE SOCIETY“ – und welche Stücke bereits im Online Shop warten

09.08.2017 um 15.35 – Lookbook Mode

(…)Die Welt fühlte sich – und tut es immer noch – wie ein dunkler Ort an. Die Kollektion trägt den Titel Love Society und ist meine Form eines Beitrags zur Lage. Ich halte an dem Ideal einer liebenden, achtsamen Gesellschaft fest. Eine, die den Dialog sucht, uns auffordert zusammenzustehen und aufeinander acht zu geben. Mit Liebe gibt es immer Hoffnung.“ – Ditte Reffstrup, Cretative Director. 

Kurz bevor Ganni uns kommende Woche die Kollektion für das Frühjahr 2018 präsentieren wird, veröffentlicht das dänische Label noch flux das passende Lookbook zum nahenden Herbst, dessen modischer Anblick samt dazugehöriger Message uns bereits im Februar um den Finger zu wickeln vermochte. THE LOVE SOCIETY nennt sich der langsam im Online Shop eintrudelnde Geniestreich, der zuweilen an „Meine kleine Farm“ erinnert, um im nächsten Augenblick schon wieder in knalligen Lollipop- und Rollschuhdisko-Assoziationen zu versinken. Jenes stoffgewordene Ergebnis vieler Gespräche, die Kreativdirektorin Ditte Reffstrup im vergangenen Jahr geführt hat, über Klimawandel, Konflikte und Politik, setzt jedenfalls vor allem auf die Liebe. Das sieht man nicht nur an aufgestickten Herzen, sondern auch an den vielen Details, die beinahe kindisch-naiv wirken könnten – wäre da nicht Reffstrups Gespür für den herrschenden Zeitgeist, der momentan vor allem von Brüchen lebt, vom Spaß am Experimentieren,und knalligen Träumereien in einer Zeit, die uns manchmal eher düster erscheint. weiterlesen

The „Sun vs. Rain“ Edit // Sommerkleidung, die den Herbst übersteht.

26.07.2017 um 17.14 – Mode Shopping

Für gewöhnlich macht es ja schon ein wenig Spaß, so mitten im heftigsten Sommer noch ein letztes Mal nach einem neuen Kleid Ausschau zu halten, nach einem, das vor Leichtigkeit nur so davon zu schweben droht, nach einem Lieblingsstück, das nach Sonne schmeckt und wie der Urlaub duftet. Ein letztes Aufbäumen gegen den nahenden Herbst ist das normalerweise, ein Suhlen im Hier und Jetzt. Nur diesmal nicht, im Sommer 2017, der im Wasser ersäuft. Und so kommt es, dass ich mich aktuell bei jedem kleinsten Kaufgedanken dabei ertappe, mich zu zu fragen, wie lange ich denn wohl noch Freude am jeweiligen Objekt der Begierde haben werde, wo das Wetter doch voller Wonne den Miesepeter spielt. Sandalen? Brauche ich jetzt auch nicht mehr. Shorts? Pff. Röcke? Nah.

Aber Obacht, mit ein bisschen Schneid im Hinterkopf kehrt auch die Freude auf die wenigen uns verbleibenden warmen Tage samt passender Garderobe zurück: Clever kaufen lautet das Credo – Die meisten uns vorschwebenden Outfits lassen sich nämlich mir nichts dir nichts Herbst-tauglich peppeln: weiterlesen

TAGS:

Shopping // Orange is the new Red

25.07.2017 um 13.13 – Mode Shopping

Laut Pinterest ist Orange die Farbe des Jahres 2017 und auch beim Anblick der aktuellen Frühjahrskollektionen könnte man meinen, Orange sei mittlerweile ganz eindeutig the new red. Balenciaga, Miu Miu, Victoria Beckham, Tibi, Gucci, Céline und mindestens 15 andere Labels schwimmen derzeit nur so in Zitrusfrucht-Tönen. Auch mein Instagram-Feed leuchtet und leuchtet und leuchtet was das Zeug hält, man sieht dort fruchtige Mäntel, Sandalen und Handtaschen en masse – allerdings entgegen der aktuell in den Online Shops herrschenden Realität. Dort trudelt die lustvolle Farbe nämlich erst ganz allmählich ein, während dezentere Terrakotta-Nuancen zuweilen noch den verhaltenen Ton angeben. Nanu? Traut man uns die Knallfarbe etwa nicht zu? Eine Frechheit ist das, gibt es doch kaum eine geerdetere, schmeichelhaftere Sommerfarbe, die außerdem herrlich warm daher kommt.

Unsere Favoriten haben wir hier jedenfalls für euch zusammengesucht: weiterlesen

TAGS:

,

Die Französinnen haben uns wieder auf den Punkt gebracht

24.07.2017 um 16.16 – Mode Shopping Trend

Ich erinnere mich noch ganz schön gut an meine erste Polka-Dot-Phase, etwa 15 muss ich da gewesen sein, als in meinem Cosmic Blue gefärbten Haar stets eine blumige Totenkopf-Haarspange von Emily the Strange steckte. Eine ausgewachsene Emo-Assoziation setzte sich damals in meinem Hirn fest, was seltsam ist, wenn man bedenkt, dass diese großen und kleinen Punkte ursprünglich den Kleidern von Flamenco-Tänzerinnen vorbehalten waren – Frédéric Bazille hielt dieses Markenzeichen jedenfalls bereits 1867 in einem seiner Gemälde fest. Vollkommen von der Bildfläche verschwinden wollte das feminin besetzte Muster bisweilen nie, aber erst in diesem Jahr, vielleicht aufgrund des großen Hypes um die Wickelkleider von Réalisation Par, erleben sie ein erneutes Comeback, das sich gewaschen hat. Die meisten Lorbeeren in Sachen Stil ernten für diesen Mikro-Trend allerdings erneut nicht die Andalusierinnen, sondern vielmehr sämtliche Französinnen. Sie waren es nämlich, die gepunkteten Kleidern Anfang des Sommers mit der Hilfe von Espadrilles und Birkin Baskets diese ungeahnte Eleganz einhauchten, nach der wir uns nun verzehren.

Und so kommt es, dass wir langsam aber sicher auch nicht mehr umher kommen, unsere Uraubs-Garderobe auf den allerletzten Drücker mit ein paar kleinen oder großen Punkten aufzumöbeln: weiterlesen

Outfit // „I think I got left behind somewhere, because, you know, I’m still a romantic.“

12.07.2017 um 13.22 – Outfit Wir

„Was hast du denn heute noch feines vor?“, fragte mich heute Morgen meine Lieblingsbarista, als ich im beinahe bodenlangen Kleid auf meinen Eiskaffee wartete und schlaftrunken nach Kleingeld kramte. Da musste ich erstmal das Hirn anschmeißen und kurz nachdenken. „Ich bin spät dran, aber auf dem Weg zum Büro“, gab ich als Antwort, aber das reichte nicht. „Nee! Ich meine das Kleid! – Date?“, schnatterte es neugierig zurück. Beinahe hätte ich vergessen, dass ein üppiges Kleid ja tatsächlich noch immer ein Indikator für pompöse Pläne zu sein scheint, meistens jedenfalls, aber nichts da, ich habe mich einzig für meine eigene gute Laune da rein geschmissen. Ich finde nämlich, es kann durchaus hilfreich sein, so zu tun als hätte man wirklich etwas ganz spezielles vor, obwohl dem nunmal gar nicht so ist –  das erleuchtet den Alltag zuweilen ungemein. Und macht, trotz aller Trägheit, Lust auf mehr.

Als ich nach der Tasse Koffein nämlich irgendwann die Treppen gen UBahn herunter hüpfte, hatte ich längst eine SMS mit fünfzehn Emoji-Pizza-Stückchen, einer Uhrzeit und einem roten Fragezeichen verschickt. „Gebongt“ kam rasch zurück. Da hatte ich plötzlich wieder dieses Kribbeln im Bauch, was mich an Grace Coddington denken ließ, die da einst schrieb: „I think I got left behind somewhere, because, you know, I’m still a romantic.“ Romantikerin sein, dachte ich stets, das stünde mir nicht. Stimmt aber womöglich nicht im Geringsten. Und deshalb lasse ich mir zur Feier dieses stinknormalen Tages auch noch eine Kleinigkeit einfallen. Das sollten wir ohnehin viel häufiger tun: Danke sagen, einfach so. Nicht nur für die Romantik. weiterlesen

Wish List // Wenn jetzt Sommer wär
(und Pizza und Wein)

12.07.2017 um 8.00 – Accessoire Mode Schuhe Shopping

Während der letzten drei Monate habe ich es tatsächlich geschafft, nur zwei Wochenenden daheim in Berlin zu verbringen, was einerseits schön ist (wegen all der tollen Momente und wunderbaren Anlässe!), aber irgendwann auch ganz schön zermürbend. Und so kommt es, dass ich mir seit Anfang der Woche nichts sehnlicher herbei wünsche als einen superlangweiligen Abend bei meinem Lieblingsitaliener gleich ums Eck, und zwar ausnahmsweise in trauter Turteltäubchen-Zweisamkeit. Ich würde, wenn ich denn einen Wunsch freihätte, am allerliebsten im Karo-Kleid von Ganni auftauchen und dazu Kirschen an den Ohren und bestickte Samt-Slides  an den Füßen tragen. Außerdem schleiche ich gerade um die gerade im Sale gelandete obige Clutch von der großartigen Olympia Le-Tan umher, die nicht weniger ist als eine versteckte (und mutige) Hommage an Timothy Learys Audio-Werk Tune in, Drop out. Herrlich. Genau wie die fruchtigen Ohrringe von Mercedes Salazar: weiterlesen

5 Piece Wardrobe // Von einem Café am Rande der Welt & einer Latzhosen-Liaison

29.06.2017 um 10.54 – Buch Mode Shopping

Normalerweise verschenke ich nur sehr ungern Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen habe. Es gibt sie aber doch, diese kleine feinen Lektüren, die gut und gerne in die Kategorie „Geschenke-Ente“ geschoben werden können, solche, auf die man quasi blindlings vertrauen kann, falls man selbst noch keine Zeit zum Schmökern gefunden hat. „Abenteuer Freiheit“ zum Beispiel, ein Essay von Carlo Strenger, kann ich euch selbst nur wärmstens weiterempfehlen. Elina hingegen legte uns neulich den Beinahe-Klassiker „Das Café am Rande der Welt“ ans Herz. Inzwischen liegt es also nicht nur auch auf meinem Balkon-Stuhl bereit, sondern wurde außerdem per Brieftaube an den Papa verschickt. Jetzt muss es nur noch gefallen. Aber das wird es ganz sicher, wenn ich mir so den Buchrücken anschaue.

So, aber nun zu einer akuten Ja-Nein-Frage: Die Latzhose von Ganni dort oben, oder sagen wir mal ‚der Overall‘, der hat es mir seit Anbeginn der Saison angetan. Es herrscht ein ewiges Hin und Her, denn eigentlich ist es Liebe, aber natürlich besteht überhaupt kein dringender Bedarf an einem Latz mit Rüschen. Ich wiegte mich vom Hirn übermannt also irgendwann in Sicherheit, aber dann kam der Sale. Und mit ihm wieder das Zucken im Bestell-Finger. In meinen kühnsten Träumen würde ich Satin-Schläppchen von & other stories dazu tragen, eine pompöse Blumenbluse und die größten Ohrringe, die in meinem Schmuckkästchen zu finden sind. Herrlich. Oder was meint ihr? weiterlesen

The Edit: Twinning //
Looks für dich & deine beste Freundin

20.06.2017 um 15.06 – box1 Shopping

Was ziehst du an? Gehört zu den meistgestellten Fragen an die beste Freundin kurz vor einem Event. Man will ja schließlich nicht komplett am Ziel vorbei schießen oder sich kurz vorm Fertigmachen noch fix vergewissern, ob man den Rahmen auch richtig eingeordnet hat und last but not least: Kurz abchecken, dass es nicht zu Outfit-Doppelungen kommt. Denn es ist doch so: Teilt man mit der besten Freundin alles, dann kann es schon mal passieren, dass sich auch Stile zunehmend ähneln, dass Lieblingsteile von beiden angeschmachtet und neue Accessoires auf einmal ziemlich identisch interpretiert werden. Schließlich verbringt man oft die meiste Zeit mit seiner besseren Hälfte, lässt sich von ähnlichen Dingen inspirieren und hat am Ende des Tages eben auch Zugang zu den selben Stores.

Pre-Fall und Resort-Präsentationen machen es vor: Lang lebe der Freundinnen-Look! Denn was uns auf den Lookbook-Bildern immer häufiger auffällt, entspricht eben oft auch der Realität. Zweisam (oder gar dreisam) statt einsam. Die Labels haben also längst aufgerüstet und präsentieren seit kurzem die perfekten Stücke, um Twinning richtig zu zelebrieren. Ähnlich aussehen, aber keinesfalls gleich, lautet hier die Devise. Lust auf Partnerlook? Dann haben wir hier vielleicht die Lösung: weiterlesen

Short News // Mit Babynews, einem Charity-Shirt & den schönsten Looks von Ganni

20.06.2017 um 11.34 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit den Babynews der Woche, Chiara Ferragni für Intimissimi, einem neuen Restaurant-Tipp für Berlin, dem offiziellen Schauenkalender der Fashion Week undundund: weiterlesen