Short News // Bei Tavi Gevinson daheim, Zeit für Veränderungen & Kollaborationswut

25.10.2016 um 11.00 – Allgemein

short news

Alle News der vergangenen Tage auf einen Blick, die unter keinen Umständen verpasst werden sollten – darunter u.a. mit Tavi Gevinsons New Yorker Wohnung, Closed EQL Unisex Kollektion, einem ehrlichen Neuanfang, den Veränderungen bei Marni & dem schönsten Cape für den Winter. weiterlesen

Wayne interessiert’s //
Die Short News der Woche

02.12.2015 um 9.09 – Allgemein

short news

… die hier bisher keine Erwähnung fanden, aber trotzdem unter keinen Umständen verpasst werden sollten: Mit ganz viel Girlpower u.a. von MIA und Missy Elliot, den Femtastics, Annie Leibovitz und dem neuen Pirelli Kalender 2016, der neuen UNAIDS Kamapagne und ein paar Terminen zum farbig einkringeln. weiterlesen

Die Revolution des Pirelli-Kalenders & die Früchte des Feminismus

02.10.2015 um 9.18 – box2 Feminismus Gesellschaft
Pirelli Kalender 2016A behind-the-scenes image of Tavi Gevinson for the 2016 Pirelli Calendar. Photo: Annie Leibovitz/Pirelli

Was konnten wir uns in den vergangenen Jahren wie die Rohrspatzen über den mittlerweile mit Kultstatus gesegneten „Pirelli Kalender“ beschweren, immer wieder überflutet er pünktlich zur limitierten Veröffentlichung sämtliche Webmagazine, vornehmlich aufgrund lasziver Posen sämtlicher Topmodels, wegen etlicher Busen- und Po-Blitzer – eine Dokumentation der mit Reizen nicht geizenden Objektivierung der Frau, logisch, denn: Sex sells. Wie weit die Wellen der vierten Welle des Feminismus schlagen, zeigt jetzt allerdings die diesjährige Zusammenarbeit des Reifenherstellers mit Fotografin Annie Leibovitz, die jüngst verkünden ließ: „Dieser Kalender ist so komplett anders. Das ist ein Aufbruch. Diese Bilder sollten nichts Affektiertes haben, sie sollten einfach sehr aufrichtig und direkt sein. (Quelle:Edition F)“  Das kann man schon eine kleine Revolution nennen, es ist mitunter doch durchaus denkbar, dass einige Herren im Angesicht des freudig erwarteten Wandschmucks ziemlich dumm aus der Wäsche schauen werden. Eine 82-jährige Yoko Ono verändert die Aussage des bisweilen hocherotischen Werks zuweilen nämlich drastisch.

Insgesamt 13 Frauen zieren 2016 die Titelseite und zwölf Monate Pirelli, darunter ausnahmslos Persönlichkeiten, die weniger wegen ihres Aussehens als vielmehr wegen ihres Einflusses auf unsere Gesellschaft ausgewählt wurden. Kalender-Girls mal anders – mehr bekleidet, aber nicht minder sexy, wenn man mich fragt. Tennis-Profi Serena Williams ist dabei, ebenso Tavi Gevinson, Filmproduzentin Kathleen Kennedy, Patti Smith, Mellody Hobson, Vorsitzende von Dreamworks Animation, oder die Kunstmäzenin Agnes Gund. Ein Potpourri der Superstarken. weiterlesen

Ab morgen am Kiosk //
Petra Collins x ZEITmagazin

23.09.2015 um 14.29 – box1 Buch Feminismus

petra f collins zeitmagazinDas ZEITmagazin schlüpft gern in unterschiedliche Gewänder und schmückt sich nicht selten mit großflächigen Bildern aufgenommen von den spannendsten Andersdenker_innen der (Pop-)Kultur. Diesmal ist aus einem Treffen zwischen Petra F. Collins und Chefredakteur Christoph Amend ein Fotoheft entstanden, das die Darstellung junger Mädchen vom Kitsch befreit. Genau das will auch die Künstlerin selbst, der über 175 000 Menschen auf Instagram folgen – trotz, oder gerade wegen mindestens zwei mittelgroßer Skandale, ausgelöst durch zu viel Schamhaar und ein in den Augen vieler „provokant-widerliches“ Perioden-Shirt für American Apparel. Sie möchte, „dass Mädchen wieder besser mit sich zurecht kommen“ und mit ihren analogen Aufnahmen „Facetten des Alltags und der Gefühlswelt (…) zeigen, die normalerweise verdrängt und versteckt werden, die in der Öffentlichkeit einfach nicht stattfinden.“

Wir duften schon vorab einen Blick in die morgen erscheinende Ausgabe werfen und sind nach abgekautem Glitzernagellack und Kugelschreibergekritzel noch größere Fans der Kanadierin, die seit Jahren zum Inner Circle von Rookie-Gründerin Tavi Gevinson zählt und längst zu einer der wichtigsten „Cultural Influencer“ unserer Zeit geworden ist. weiterlesen

GIRLCRUSH-INTERVIEW //
Bloggerin und Autorin Anouk Jans:
“Sein und Schein ist gerade ein großes Thema“

28.05.2015 um 9.24 – box1 Menschen

anouk jansAls Nike Jane kürzlich wieder den wunderbaren Hashtag #girlcrush unter einen Facebook-Post setzte, war klar: Anouk Jans hat uns erneut ein bisschen sprachlos gemacht, denn die junge Dame, die aus unerfindlichen Gründen stets von einer französischen Aura umgeben ist (obwohl sie unter anderem in Spanien aufwuchs) wird demnächst ihr erstes und bestimmt nicht letztes Buch veröffentlichen. Noch dazu ist Anouk sauschlau, das wissen wir spätestens, seit wir sie zum ersten Mal vor uns sitzen hatten. Bloggerin ist sie außerdem, laut Presse war sie einst sogar die jüngste Deutschlands. Tavi Gevinson als Vorbild, wollte sie schon mit 13 Jahren die Welt entdecken und das Erlebte mit Lesern teilen – der Anfang von Anouk – on the brink, „Anouk – immer auf dem Sprung“.

Ein klares Ziel hatte sie nicht vor Augen, nur das Bedürfnis zu schreiben und alles raus zu lassen. Ein Mädchen, das kurz nach Beendigung des 9. Lebensjahrs samt ihrer Eltern nach Spanien auswandert, um sich irgendwann dann doch noch von New York inspirieren zu lassen und mit 15 schließlich wieder in Deutschland anzukommen, hat nunmal viel zu erzählen. weiterlesen

Wayne interessiert’s // Die Short News der Woche

29.10.2014 um 13.46 – Allgemein

short news

… die hier bisher keine Erwähnung fanden, aber trotzdem unter keinen Umständen verpasst werden sollten: Mit einer ganz besonderen Danksagung, einem neuen Männermagazin, Interview-Tipps & neuesten Kollaborationen:  weiterlesen

Wayne interessiert’s //
Die Short News der Woche

08.10.2014 um 9.01 – Allgemein

short news

… die hier bisher keine Erwähnung fanden, aber trotzdem unter keinen Umständen verpasst werden sollten: Mit John Gallionos Position bei Maison Martin Margiela, zwei Ausstellungen zum Vormerken, einem Video-Interview zwischen Alexa Chung und Tavi und mit einer überschäumender Gerüchteküche. weiterlesen

Vorgemerkt // Rookie Yearbook Nummer 3 erscheint am 21. Oktober!

18.07.2014 um 15.00 – Buch Gesellschaft Magazin

rookie mag teaser

Supernews von der US-Amerikanischen Powerbloggermädchenfront! Nachdem uns die wunderbare Tavi Gevinson und ihre Crew erst gerade noch mit Rookie Yearbook Nummero zwei beglückt haben, steht bereits ein neues Rookie-Baby in der Pipeline. Steht’s aufs Schuljahresende werden nämlich die Highlights von Rookiemag.com zwischen zwei Buchdeckel gepackt um damit Supergirls auf der ganzen Welt zu beglücken.

Stichtag ist der 21. Oktober und das alles klingt schon ziemlich vielversprechend!  weiterlesen

Buch-Tipp // „Stand Up“
– Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene

05.06.2014 um 11.20 – box2 Buch Feminismus

julia-korbik-stand-up-feminismusDer einzige Ort, an dem im Jahr 2014 tatsächlich völlige Gleichberechtigung herrscht, ist wohl das stille Kämmerlein, in dem sämtliche Männer und Frauen, die Feminismus persönlich für überholt, unsinnig und fürchterlich halten, die Köpfe zusammen stecken und mit den Augen rollen. Genau jene Damen und Herren sagen zum Beispiel Dinge wie „Vermutlich wird man nur Feministin, weil man hässlich ist oder Männer hasst“. Oder: „Ich verstehe gar nicht, was das Problem sein soll, mein Chef ist immer total nett zu mir“. Trotz der neuen Feminismus-Welle, die es mitunter durch Tavi Gevinson, Grimes oder Lena Dunham auf den Popkultur-Olymp geschafft hat, scheint die Mehrheit noch immer auf dem Schlauch zu stehen. Wie sooft mangelt also ganz offensichtlich an Aufklärung. An Personen, die nicht unbedingt in dem Ausmaß einer Alice Schwarzer über die Bildschirme zischen, um Missionsarbeit zu betreiben, sondern an Mädchen und Frauen, die sind wie du, ich und wir, an Persönlichkeiten, mit denen wir uns identifizieren können, denen wir uneingeschränkt und gerne zuhören, während sie uns erklären, warum es längst nicht ausreicht, sich auf Omas Lorbeeren auszuruhen. Es gibt nämlich noch einiges zu tun. 

Julia Korbik könnte dieser jemand sein. „Das Kompliment, sie mache Liegestütze so gut wie ein Junge, fand sie schon in der Schulzeit daneben“, heißt es. Jetzt hat die 26-jährige ihr erstes Buch veröffentlicht: „Stand Up – Feminismus für Fortgeschrittene und Anfänger„. weiterlesen

#girlcrushoftheday: PETRA F. COLLINS

23.01.2014 um 12.46 – Allgemein Gesellschaft Menschen

petra-f-collinsWer hier regelmäßig mitliest, dem ist vielleicht schon aufgefallen, dass ich ein paar Mal von einer gewissen Petra Collins faselte, von Period Power Shirts und Instagram-Attacken. Verständlicher Weise trudelten daraufhin ein paar Mails in Postfach, in denen gefragt wurde, wer diese junge Dame denn überhaupt sei und was ich bloß so toll an ihr fände. Ein schneller Wikipedia-Klick hätte durchaus Licht ins Dunkel bringen können, aber ganz sicher erfasst der spärliche Beitrag kaum das gesamte Ausmaß der Genialität dieser gold gelockten Rookie-Anhängerin. 

Zu den Fakten: Petra F. Collins wurde 1992 in Toronto geboren und ist demnach gerade einmal 21 Jahre jung. Grob zusammen gefasst ist Petra Künstlerin. Sie fotografiert, stellt aus, schreibt Essays, designt Shirts und tumblrt was das Zeug hält. Zu ihren Kunden gehören Urban Outfitters, Snidel, American Apparell, VICE, Vogue, das Oyster, sowie das GARAGE Mag, und so weiter und so fort. Vor ihrer Linse tummelt sich neben Busenfreundin Tavi Gevinson oder Necomerin Lorde zum Beispiel auch Sky Ferreira. Auf der Art Basel zeigte die (Mode-)Fotografin (ich denke, das ist hier Hauptjob) ihr Projekt „NO CLASS“ und seit „Period Piece: The Gynolandscape“ ist sie quasi überall. „Overtaking the world“ oder so ähnlich, titelte ein US-amerikanisches Magazin bereits. Aber weshalb noch mal genau? weiterlesen

Beauty // Haare wieder ab
oder wachsen lassen?

10.09.2013 um 15.53 – Allgemein

haircut_shortLéa Seydoux und Alexa Chung, ich hasse euch. Ich hasse euch für’s immer gut aussehen, für euren Stil, den lasziven Blick und überhaupt. Es ist offiziell. Ihr macht mich fertig. Egal was die zwei auch veranstalten, sie machen fast alles es richtig und ich kann einfach nicht aufhören, diesen Ladies vor meinem Bildschirm wohin auch immer zu folgen. Und was haben die zwei nun schon wieder verbrochen? Sie haben mir sprichwörtlich meinen neuesten Floh ins Ohr gesetzt: Haare wachsen lassen und strubbelig tragen! Wahlweise mit unordentlichem Scheitel und ganz 90s wie bei Lea oder mit Vollpony wie bei Alexa. 

Immerhin ist meine Frisur mittlerweile auch schon wieder sechs Monate alt und ein neuer Anstrich hat noch keinem geschadet, oder was meint ihr? Haare wieder ab oder wachsen lassen – was würdet ihr mir raten, hmm?

Bilder via Vogue und Tumblr.