Mach mal Pause: Im Hanging Chair vielleicht?

25.05.2011 Allgemein

Irgendwie bin ich im Moment auf dem Möbel und Accessoire-Trip, einen Grund dafür gibt es eigentlich nicht, aber gerade wenn man sich ständig die geliebten Interior-Blogs anschaut, kommt man schnell ins Schwärmen. Natürlich kann so ein gut gestelltes Foto mit fantastischem Lichteinfall noch verstärkt dazu führen, dass ich sogleich aus meinen eigenen vier Wänden ausziehen will, eine Traumwelt zu begutachten kann, ähnlich wie bei Editorials, auch einfach nur zum Träumen einladen.

Obrige Hanging Chairs habe ich bei HonestlyWTF entdeckt und gehen mir seit geraumer Zeit nicht mehr aus dem Kopf. Zwar haben sie etwas kindlich Verspieltes, aber durch ihre farbigen Verknüpfungen erinnern sie mich an hübsche Traumfänger und versprühen gleichzeitig Urlaubsflair. Ähnlich wie dich geliebten Nestrest Chairs (schlappe 8000 Euro), von denen ich euch schon einmal berichtet habe, würde ich behaupten, dass auch sie erst richtig draußen wirken.

Perfekt für den Sommer, für Draußenzeit und das kleine Nickerchen zwischendurch, oder etwa nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related