Unsere kleinen Aufmunterer: Lieblingsstücke!

10.08.2011 um 13.33 – Accessoire Allgemein Mode Shopping

Unschlagbares Thema, dass niemals veraltet sein kann: Das Wetter. Egal ob zu heiß, zu kalt, zu windig oder zu nass. Wir haben immer etwas auszusetzen und regen uns ständig drüber auf. Aber ist ja auch verständlich, wenn eine solche Kleinigkeit einen so langen Rattenschwanz hinter sich her zieht, unser tagtägliches Leben beeinflusst und uns nicht selten einschränkt.

Keine Picknicks, keine Draußentage und auch keine entspannten Sonnenstunden, wenn es regnet so wie jetzt. Der Sommer ist vorbei, da machen wir uns nichts mehr vor. Zeit wird’s, nicht länger rumzujammern, sondern sich voll und ganz auf den kommenden, sicher wunderschönen Spätsommer und frühen Herbst zu konzentrieren.

Und wie kann man das stimmungsvoll am besten? Ganz oberflächlich: Mit neuen Stücken im Kleiderschrank natürlich.

Unsere schönsten Sweatshirts haben wir schon für euch herausgesucht, kommen wir in den nächsten Wochen also zu den kleinen Notwendigkeiten, um der kalten Luft kleidungstechnisch entgegenzustrotzen und die Sommergrippe fern zu halten. Und wie muntern wir uns nun so mir nichts dir nichts auf?

Indem wir uns auf die Suche nach kleinen, kostengünstigen Glücklichmachhern begeben und uns daran erfreuen, statt über das Wetter zu meckern. Ich für mich jedenfalls habe herausgefunden, dass mich obrige Kleinigkeiten durchaus glücklich stimmen könnten und besser heute als morgen Mitglieder meines Kleiderschranks werden müssen.

Woher?

  • Vagabond-Schuhe sind zwar noch nicht nach Deutschland lieferbar, aber MÜSSEN an meine Füße. Hier entlang.
  • Sonnenbrille ist von Henry Holland in Kollaboration mit ‚Le Specs‘
  • Die pinke Bluse und der ärmellose Grobstrickpulli findet sich bei Weekday, ebenso wie die Armbänder von Cheap Monday.
  • Die Satchel-Bag gibt’s für ganz kleines Geld bei MONKI.
  • ASOS Outfits von links nach rechts: Rock, Mantel und Rock.

 

 

Habt ihr eure kleinen Lieblingsstücke für den Spätsommer/Herbst schon ausfindig gemacht?

 

3 Kommentare

  1. Laura

    Herrje, das mit der Vagabond Gaga Linie, wird noch mal mein Ruin. Nach den Booties letzten Herbst , sind frisch die schwarzen Ballerinas bestellt und bei dem Anblick der beigefarbenen Brogues verfall ich direkt wieder in „Haben-Will“ Ausbrüche.
    Danke für diese tolle Aufheiterung :)!

    Antworten
  2. Sarah Artikelautor

    Bitte bitte (: Mein Ruin könnt’s auch werden – nur leider kriegt man sie noch nicht in Deutschland. Wenn wer was weiß: her mit der Info!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.