Musik: Coma Cinema – “Business As Usual”

23.08.2011 um 18.09 – Allgemein Musik

Coma Cinema – Business as Usual from Micah Van Hove on Vimeo.

In meinem Kopf habe ich die Schuhe längst außgezogen und meine Zehen stehen in riesig-wabbeligen Pfützen. Ich drehe mich im Kreis, mein schlagendes Herz in der Hand, und sehe wie die weißen Wattewolken kaleidoskopisch auf mich zu rasen. Dann mache ich die Augen ganz vorsichtig zu und falle um, einfach so. Ruhe und dann ein bisschen Glück im Bauch. Ich werde erst wieder aufstehen, wenn Coma Cinema nicht mehr spielen.

Es passiert gar nicht mal so häufig, dass Musikstücke sich vom ersten Ton an in unsere Köpfe schleichen und dort bleiben, bis alles verstummt. Als würden sie Erinnerungsstränge zusammen nähen und alle Gedanken in einen Sack packen, um sie in den nächsten Tagtraum zu entführen. Genau so und nicht anders erging es mir aber gerade eben beim Anhören des frisch visualisierten Tracks „Business As Usual“ von Mat Cothran aka Coma Cinema. Der Bursche aus South Carolina hat sich mit seinem Album „Blue Suicide“ vor einiger Zeit geradewegs in mein Herz ge-lo-fied und nun sollte sich bei diesem bereits bekannten Stück der Platte eigentlich alles um das dazugehörige Video der Kategorie „erste Sahne“ drehen – schließlich hat man sich mit Micah Van Hove wieder einmal ein Genie der Single-Visualisierung mit ins Boot geholt. Ich mache aber trotzdem lieber wieder die Augen zu und schwimme ein bisschen auf imaginären Papierbooten davon.

 

 

Auch nett:

via no fear of pop.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.