Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Don’t?

– 28.09.2011 um 16.13 – Allgemein Inspiration Mode Trend

Regenbogen Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Dont?

Bereits Mitte des Jahres weckte Christopher Kane meine ganze Aufmerksam, als er seine Models von Kopf bis Fuß im Regenbogenzauber für seine Resortkollektion 2012 einkleidete. Damals war ich noch ein wenig unschlüssig, ob sich dieser Trend durchsetzen könnte und noch heute muss ich sagen, das Kane’s Regenbogeninterpretion mir nicht zu 100 Prozent zusagt – schaue ich allerdings auf die S/S Kollektion 2012 von David Delfin, muss ich mir eingestehen, dass das wilde aneinanderreihen der Farbpaletten für meinen Geschmack nicht nur funktionieren, sondern wirklich großartig aussehen kann.

Vielleicht liegt es bei dem spanischen Designer an der reduzierten Herangehensweise, an den zurückhaltenden Schnitten und an der knalligen Farbwahl, die nicht wie bei Kane ineinander verläuft, sondern strickt nach dem Gesetz des Colour Blockings getrennt wurde – vielleicht ermöglicht mir Delphine aber auch mit seiner jüngst vorgestellten Kollektion auf der Mailand Fashion Week den Zugang zu Kane’s fließenden Regenbogenstücken – Farbe bleibt, das haben wir bereits feststellen können, aber gefällt euch auch der Buntstift-anmutende-Farbenmix?

Aber nun noch einmal zu Herrn Delfin und seiner Buntstifte-Interpretation und der überstrapazierten Variante des Colour Blocking!

IMG 7323 Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Dont?

daviddelfin Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Dont?Bild gemobbst bei Anywho. Urquelle: Icanteachyouhowtodoit.

Et voilà: Berlin Fashion TV hat das passende Video dazu. Vielen Dank für’s Teilen!

Bilder im Teaserbild Alexander McQueen via, Eis via und Auge via.

 

Die komplette Farbpalette in einem Outfit: Do oder Don’t?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>