Berliner Straßenfeger: Modespezial-Ausgabe

04.10.2011 Allgemein, Menschen

Was haben eine Straßenzeitung, obdachlose Menschen und Mode gemeinsam? Im ersten Moment vielleicht nicht besonders viel, so könnte man denken. Haben sie aber doch, weiß der berliner strassenfeger – oder genauer gesagt Anett Steinbrecher. Die Modejournalistin hat sich dem Thema nämlich einmal genauer angenommen und in Zusammenarbeit mit der straßenfeger-Redaktion eine Modeausgabe für das Obdachlosenmagazin aus dem Boden gestampft.

Und auch in der Fashion-Ausgabe bleibt es bei den Geschichten, wie sie nur das Leben selbst schreiben können und bei dem Anspruch, bestimmte Themen mal von einem anderen Blickwinkel aus zu sehen. So entstand zum Beispiel Anetts Lieblingsstory um Detlef, der rund acht Lederjacken beherbergt und uns in der aktuellen Ausgabe seine damit verbundenen und ganz persönlichen Erinnerungen mit auf den Weg gibt. Und damit haut die Liebe mal wieder ordentlich auf den zuckerüberzogenen Modetisch: Denn für sie ist Mode „mehr als das oberflächliche Getue“ – es ist ein „Kulturphänomen“.

Ja, Mode beschäftigt jeden – unabhängig von Einkommen und sozialem Stand – nur eben anders. Nun liegt’s an euch, den netten Dame und Herren beim nächsten Mal nicht nur ein, zwei Euro mit auf den Weg zu geben und das Heft in ihren Händen zu lassen, sondern gefälligst mal wieder reinzuschauen und ihre Story zu lesen.

Vielleicht interessiert euch das Thema ja einmal mehr und ihr nehmt es zum Anlass, in die ein oder andere Straßenzeitung wieder einmal genauer reinzulucken. Rund zwei Wochen wird’s die Modeausgabe noch geben und ihr solltet den etwas anderen Blickwinkel auf das Thema und die kleinen Geschichten um Detlef und Co. nicht verpassen.
Jede verkaufe Ausgabe unterstützt den Verein mob – obachlose machen mobil e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related