Wochenrückblick

Wenn man seine Herzmenschen um sich scharrt, fühlt man sich doch immer noch am lebendigsten, oder nicht? Merci für die vielen, lieben Glückwünsche, ganz viel Liebe und tollen Freunde, merci an dich Nike-Jane für die herzerwärmende Rückblickmomente und so viele liebe Worte. Ich bin ein wirklich glücklicher Mensch, wisst ihr das? Und das sagen zu können, ist für mich immer noch das Schönste und Wünschenswerteste auf der Welt. Ich danke euch allen also von Herzen. Für alles.

Nun, genug der Schnulzereien. Aus gegebenem Anlass habe ich mich mal davor gedrückt, einen Wochenrückblick zu tippen und weil Nike und ich auch nicht in der Lage sind vorzuarbeiten, kommt er erst jetzt: Ein Rückblick bleibt’s – ob Sonntag oder Montag, oder nicht? Habt eine tolle Woche, ihr Lieben und fühlt euch unterhalten!

1. Überleben: „Dieser Text handelt von einem Mädchen, das ohne Rast ist und ohne Ziel, von einem Fabelwesen ohne Grenzen, von einem Geschöpf, das Gutes will und Böses tut.“ – Die Sache mit der Verdorbenheit von Fräulein Unsinn: Na, wer findet eine gute Freundin darin wieder, oder seht ihr euch sogar ein Stückchen selbst?

2. Weihnachtswunsch: Die Liste wird und wird nicht kürzer, denn auch in diesem Jahr wünschen wir uns sehnlichst in der kuschelig weichen Bettwäsche aus dem Hause Robespierre zu nächtigen. Tolle Prints, angenehmes Material und ein absoluter Bettverschönerer – „Naughty Sheets for Naughty Nights

3. Musik: SOKO ist zurück! Recht still war’s um die hübsche Französin doch nun meldet sie ich mit einem entzückenden Stück und einem ganz bezaubernden Video zurück – aufgenommen übrigens nur mit einem iPhone. Ohlala…

4. Mode: Auch vergangene Woche beschäftigten wir uns noch einmal mit den German Press Days. Was es wir euch da nicht länger vorenthalten dürfen, seht ihr wohl portioniert hier.

5. Kollektion: Wenn H&M ruft, pilgern wir natürlich hin. Warum? Weil wir uns die Mode des beliebten Schweden einfach leisten können und damit auch im kommenden Sommer ganz hervorragen drein schau’n werden. Über Produktionsbedingungen und Verarbeitung lässt sich sicher streiten, über die Designs der Kollektion nicht. Eine hübsche Linie wartet da im kommenden Sommer auf uns.

6. Kunst: Die Geschichte des chinesischen Konzeptkünstlers und überzeugten Regimegegners Ai Weiwei ist um die Welt gegangen und reiht sie in die Liste der prominentesten Beispielen diktatorischer Gewalt. Noch bis März nächsten Jahres zeigt der Martin-Gropius-Bau Berlin nun erstmals rund 220 Fotografien aus seiner Schaffensphase von 1983 bis 1993 – Ai Weiwei lebte damals in New York. Mit seiner Kamera fing er das politisch und künstlerisch aufregende Leben der Stadt ein, wahrgenommen mit den Augen eines Künstlers aus China. Ein Besuch dürfte sich daher lohnen!

7. Trend: Als Kind waren es das Christkind und Sterntaler, die uns verzauberten – heute versuchen Dolce & Gabbana und Topshop unser Sternenherz wieder zu erwärmen. Gelingt das bei euch oder könnt ihr auf den Sternentrend gut und gern verzichten?

8. Film: Eine Frau, die unser Herz im Sturm erobert: Charlotte Rampling. In dem wunderbaren Filmportrait “The Look” von Angelina Maccarone wird das Leben der Schauspielerin einmal genauestens unter die Lupe genommen und wir sind gleich beim Anschauen des Film-Trailers verliebt. Unbedingt ansehen!

9. Fotografie: Laura Makabresku lebt in Polen, studiert Philosophie und schreibt Gedichte. Aber nur, wenn sie nicht schon mit ihrer Kamera unterwegs ist – dann nämlich löst die Gute in uns etwas aus, dass wir gar nicht genau einzuordnen wissen. Ist diese schummrige Laura-Welt real oder bloße Fiktion?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related