Trend+Shopping: Spitzenhosen – Machen oder lieber sein lassen?

– 10.11.2011 um 13.06 – Allgemein Mode Shopping Trend

lace trouser trend1 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

Manchmal da sprießen gewisse Trends wie Pilze aus dem Boden, und zwar ohne dass man sie überhaupt vorher schon hätte bemerken können. So in etwa fühlen wir uns gerade beim Betrachten dieser schlaghosigen Spitzenträume. Träume? Wirklich? Oder vielleicht eher Alpträume?

Aber fangen wir von vorne an: Die ewige Spitze, Element Eins dieser Kreationen, ist seit einigen Jahren überall zu finden, ob an Kleidern, Blusen, Shorts oder Tops. Im Zuge der Transparenz-Welle verlor sie vollends ihre Unterwäschen-Attitüde und ward seitdem stets gern gesehen. Element Zwei ist die Flared Pants, die Schlaghose, das eigentliche Markenzeichen der 68er, die durch das Comeback der hippiesken Mode plötzlich wieder in viele Kleiderschränke schwappte. Zusammengenommen ergeben beide Augenschmankerl ein gar nicht so leicht zu beurteilendes Mischmasch-Dings namens “Hose mit stark ausgestelltem Bein in Spitzen-Optik” oder so ähnlich. Erster Eindruck: Heiß. Zweiter Eindruck: Grenzwertig. Bauchgefühl: Schwierig. Herz: Hüpft. Janeinjanein, Jein. Was denn jetzt? Hilfe!

Für jene unter euch, die Gefallen gefunden haben an den luftigen Höschen und darüber nachdenken, sie beispielsweise am Silvesterabend auszuführen, habe ich mich mal schnell auf die Suche gemacht. Das Ergebnis fällt recht teuer aus, weil es eben nicht ganz einfach ist, Spitze nicht billig aussehen zu lassen. Aber keine Panik: Ein erschwingliches Modell von Asos ist auch dabei!

Bildschirmfoto 2011 11 10 um 11.56.00 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

168 $, via Spanish Moss.

Bildschirmfoto 2011 11 10 um 11.54.38 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

218 $, via Nasty Gal.

Bildschirmfoto 2011 11 10 um 11.57.36 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

438 €, Toga.

Bildschirmfoto 2011 11 10 um 11.58.32 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

Topshop, 38 €.

Bildschirmfoto 2011 11 10 um 11.56.23 Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

American Gold, 142$.

detail 58 lace pants 0a Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

140 $ via Bonadrag.

image1xl Trend+Shopping: Spitzenhosen   Machen oder lieber sein lassen?

Asos, 64 €.

 

4 Kommentare

  1. Jana Goldberg

    Erstmal ein ehrliches Kompliment! Dieser Trend ist mir völlig neu, Ihr habt ihn mir quasi eröffnet. Danke. Wie Du schon schreibst, schwierig. Meine Einschätzung ist Ja-Aber.
    Schwarze Spitzenschlaghose sehen nach Gothic aus. (Ich kann sie mir aber gut an Erin Wasson vorstellen.) Weite lange Modelle v.a. in Puder und Naturtönen gefallen mir dagegen sehr gut.
    Karla (Karlas Closet) meine absolute Lieblingsbloggerin schert sich aber nicht um Trends und hat hier bereits vor ein paar Jahren ein beneidenswert schönes Modell gepostet.

    http://karlascloset.blogspot.com/2008/11/lace-trousers.html

    Antworten
  2. Anna

    Ich finde es schön, dass ihr nicht immer sofort auf jeden Trendzug aufspringt, sondern manchmal auch erst einmal skeptisch seid. Ich persönlich finde diese schwarzen Modelle mit Schlag ganz arg schrecklich, was aber hauptsächlich am Schnitt liegt. Diese Kombination aus Leggins und Schlag finde ich ganz fürchterlich und die schwarze Spitze macht das alles auch nicht besser. Gut gefallen mir hingegen helle Modelle, als Bundfaltenhose oder Marlene. Dann bitte aber mit farblich ähnlichem Stoff hinterlegt.

    Antworten
  3. urban notes

    bin da ganz bei meiner vorgängerin. wenn, dann als spitzen-chino. sogar den marlene-schnitt finde ich nicht ganz optimal: zuviel stoff bzw. spitze ….

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>