American Apparel meldet sich zurück: Mit der aktuellen Schuhlinie

21.11.2011 um 17.01 – Allgemein Schuhe

Gefühlt lang war’s still um den Retailer aus Los Angeles, der stetig mit seinen leicht anrüchigen Kampagnen daher kommt und mich mit seiner beliebten ‚Made in USA‚ Linie schon so manches Mal in finanzielle Not brachte. Basic Nagellacke, Basic Shirts, Basic Röcke und Basic Hosen – alles darf herzlichst Platz in meinem Schrank nehmen. Anders schaut’s da bei Schuhen aus, denn an denen bin ich zwar schon das ein oder andere Mal dran vorbei geschlichen, der Preis um 80 Euro hatte allerdings immer eine äußerst abstoßende Wirkung. Hübsche Modell wollen beim AA Besuch ein jedes Mal mit mir flirten – schlechte Verarbeitung und Klebestreifen wohin das Auge blickt, konnten die hohe Summer allerdings bisher einfach nicht rechtfertigen.

Nun kommt der amerikanische Retailer mit dem tiefen Finanzloch mit seiner neuesten Schuh-Kampagne um die Ecke und ich überlege schon wieder: Soll ich mir ein hübsches AA Pärchen vielleicht doch einmal zulegen? Ist der Preis wohlmöglich gerechtfertigt und kann ich Klebestreifen und Co vielleicht sogar einfach wegrubbeln? Erfahrungen habe ich wie gesagt keine – ihr vielleicht? 

Denn irgendwie besteht da diese Anziehungskraft, gar dieser Haben-Wollen Reflex: sei es bei den löchrigen Lederschnürern, bei den Loafern mit kleinen Lederbommeln oder bei den klassischen Lackschühchen – sie alle ziehen mich magisch in ihren Bann.

Die neue Kampagne fällt dieses Mal gar nicht so sehr durch anrüchig dargestellte Mädchen auf, sondern zeigt vor allem viel Bein und nackte Haut in recht erotischen Posen. Man konzentriert sich fast aufs Wesentliche und das lässt mein Herz einmal wieder höher schlagen. Für den hiesigen Winter sind die Modelle zwar nicht gerade geeignet, aber der geht ja bekanntlich auch fix vorüber. Was meint ihr: Lohnt sich der Kauf oder sollte ich lieber mal wieder auf dem Flohmarkt vorbeischauen?

Das ein oder andere Pärchen gibt es bei American Apparel hier im SALE. Die neue Kollektion findet ihr zu regulären, überteuerten Preisen hier.

Exklusiv im Internet:

Kampagnenbilder via Chuhchuh.

2 Kommentare

  1. Anna

    Ich bin auch schon unzählige Male an den hellbraunen Schnürern mit Lochmuster hängengeblieben. Aber: Ich bin nicht bereit, 80 Euro dafür zu zahlen. Dafür sehen sie einfach nicht hochwertig genug aus. Und so Sachen wie Klebereste kann man einfach nicht bringen bei diesem Preis. Wenn ein Hersteller keinen Wert auf solche Kleinigkeiten legt, will ich ihm das Geld auch nicht in den Rachen werfen. Sowas finde ich äußerst unsympathisch.

    Was mir allerdings sehr gut gefällt, ist die Kampagne. Besonders die Tatsache, dass man die Köpfe der Models nicht sieht und somit nichts von den Schuhen und der Bildsprache ablenkt, finde ich super!

    Antworten
  2. anne

    hm nee keine erfahrungswerte. also irgendwie will ich aa auch einfach nur noch boykottieren, weil ich es einfach arsch teuer finde und das ist irgendwie für die qualität langsam nicht mehr gerechtfertigt..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.