„Do it Yourself“ leicht gemacht mit „stolt“

25.11.2011 Allgemein, Shopping

Nicht selten sind es vor allem die kleinen, feinen Do it Yourself Schätze, die unsere Augen zum Leuchten bringen – weil sie einzigartig sind, fernab vom Mainstream glänzen und sich durch ihre persönliche Note mit dem Werbeslogan „das besondere Etwas“ schmücken dürfen. Jaja, DiY Stücke können einfach alles und das wussten unsere Mutti bereits, als wir den Stift das erste Mal in die Hand nahmen und munter drauf los kritzelten.

Leider ist es bei mir auch bei den Basic-Skills geblieben und so muss ich jedes Mal neiderfüllt nach links und rechts schauen, wenn einer durch seine individuelle Kleidung auffällt, strickend neben mir sitzt oder ein anderer seine gekauften Stücke gekonnt verschönert. Ein kleines Label aber könnte diese Misère stoppen, mir doch das „Einmal Eins“ der großen DiY Welt näher bringen und mir versprechen, dass die Nähmaschine doch „kein kleines Monster ist“. Dürfen wir vorstellen: stolt

Und dabei wären wir gar nicht von allein auf das niedliche DiY-Label aufmerksam geworden, wäre da nicht das kleine Monster Muki per Post zugesandt worden, das uns dazu auffordert fertig genäht zu werden.

Das Besondere an Stolt ist nämlich, dass ihr euch Stücke im Online Shop aussucht und nach liebevoller Anleitung selbst zusammenflickt – was im gekauften Set mit dabei ist, erfährst du vorab. Was du selbst noch brauchst, steht ebenfalls in der Produktbeschreibung. Mal behaupten zu können, etwas ganz allein zusammen genäht zu haben, ist doch auch was feines oder nicht? DiY für Dummies sozusagen. Schaut mal rum – noch ist das Sortiment etwas spärlich, aber das wird sich ganz bald sicher ändern. Wo die Nachfrage, da auch das Angebot, nech?

„Do it Yourself“ leicht gemacht mit „stolt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related