Happy Socks – mehr als nur Socken: Fotografiert von Terry Richardson

Erst kürzlich hatte ich mich gefragt, wie facettenreich man eigentlich Werbung für einen Sockenhersteller konzipieren, damit sie nicht schon nach der ersten und zweiten Kampagne ausgelutscht wirkt? Das Label Happy Socks verschickt nämlich recht regelmäßig irgendwelche Bilder, die zwar ganz niedlich sind, aber eben auch nicht darüber hinaus gehen. Aber was will man auch von einem Sockenhersteller erwarten?

Gut, bei Happy Socks sprechen wir sicherlich nicht von irgendeiner Socken-Marke, sondern vom Kult-Label für fetzige Fußwärmer, aber dennoch müsste das Ideen-Kontingent ja nun mal langsam ausgegangen sein, oder nicht? Falsch, denn man nehme einfach einen namenhaften Fotografen, der alles zu Gold machen kann, ein paar pfiffige Stylisten und repräsentative Stars und Sternchen und schon ist sie umgesetzt: die etwas andere Werbekampagne, die uns durchaus schmunzeln lässt und uns obendrein noch Inspirationen mit auf den Weg gibt. Happy Socks machen nämlich längst nicht nur müde Füße munter: 

Wäre ja auch viel zu schade, denn wie wunderbar sich Stoff und Muster für Fliegen eignen, Brüste am Leib halten und sogar Haargummis ersetzen können, ist wirklich ganz schön raffiniert, oder nicht?

Wir jedenfalls sind begeistert von den Kampagnen-Fotos und mit solch guten Namen, die an der Umsetzung beteiligt waren, kann es durchaus so erfolgreich mit dem kunterbunten Sockenlabel weiter gehen, oder nicht?

 

3 Kommentare

  1. Fenke

    und schwups , werden socken sexy – oder ist es doch nur billig? mir geht dieser pornöse stil von terry ehrlich gesagt ziemlich auf die nerven. mehr so skurrile typen wie den bärtigen teddy, das wär’s gewesen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related