Adventskalender // Türchen 7: Eine Wundertüte voll von Black Lily, Ti Sento Milano, By Marlene Birger, Filippa K, Fred Perry & Custommade

07.12.2011 Allgemein

Heute, hinter unserem 7. Kläppchen, versteckt sich ein ganzer Sack voller Geschenke. Für diejenigen unter euch, die noch immer traurig sind, kein volles Stiefelchen bekommen zu haben oder aber für diejenigen, denen einfach nicht einfallen mag, was sie ihren dutzenden Familienmitglieder in diesem Jahr denn überhaupt schenken sollen.
Mit diesem prall gefüllten Goodie Bag könnte ihr nämlich gleich 6 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die lieben Mädels von FakePR haben uns nämlich einmal ein Round-up ihrer Lieblingsstücke ins Tütchen gesteckt – und das, meine Lieben, möchten wir nun an euch verlosen.

Was euch erwartet? Eine butterweiche Clutch von dem dänischen Labe Black Lily, ein hochwertiges Lederarmband von dem Schmucklabel Ti Sento Milano, einem cremefarbenen Fred Perry Schal, ein Notizbuch von By Malene Birger, glitzerne Custommade-Kniestrümpfe, die deine Beinchen zum Funkeln bringen und ein kleines Ledertäschchen von Filippa K in dunklem Blau, ein Ausgeh-Portemonnaie. Wie ihr gewinnen könnt: 

Ihr schenkt uns „euer gefällt“ mir bei Facebook oder folgt uns auf Bloglovin und verratet uns unter diesem Post, was das schrecklichste Geschenk war, das ihr jemals bekommen hat. Wir freuen uns auf Skurriles, Witziges und Überraschendes.

Ausgelost wird morgen um 9 Uhr und der Gewinner erfährt sein Glück via Mail und im Facebook!

Wir drücken euch die Daumen und bitte denkt dran: Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Toitoitoi!

186 Kommentare

  1. Rike

    hmmm..ich denk jetzt schon echt lange nach, aber so richtig will mir kein einziges wirklich schreckliches Geschenk einfallen..Glück gehabt..noch mehr Glück hätte ich natürlich gern bei diesem wundervollen Adventskalender..und hier in Südamerika kam auch der Nikolaus nicht..den kennt hier irgendwie keiner 🙁

    Antworten
  2. Carolin

    Eindeutig: Ein überglitzerndes Ed-Hardy-Shirt…das Geld hätte weitaus besser investiert werden können!

    Antworten
  3. Pia

    Shakira – Oral Fixation Volume 2 und das noch dazu 3 Jahre nach dem Erscheinen der Cd.
    Nicht nur das schrecklichste Geschenk, sondern auch das schrecklichste Album der Welt!
    Vielen Dank an meine Tante! Un Vielen Dank für das wunderbarste Set seit langem!

    Antworten
  4. Christin

    ein blöder, billiger Staubsauger.

    ich hatte einen tollen guten, aber meine mutter schenkte mir ein hässliches billigding.

    der ist gleich in den keller gewandert und wurde kurz danach weiter verschenkt:)

    Antworten
  5. Mae

    mein ex-freund schenkte mir mal ein scheußliches Foto, das er auch noch auf Leinwand hat drucken lassen… urrrgh

    Antworten
  6. MIMI

    die clutch ist großartig und die anderen goodies auch…
    mmh… das schrecklichste geschenk ist auch irgendwie wieder das lustigste; z.B.
    so n blinke-blinke-stern, der in der weihnachtszeit an manchen fenstern hängt.
    bei mir eben nur an partyabenden… discobeleuchtung!

    Antworten
  7. Sandra

    Meine Schwester schenkt mir seit jeher Diddlmäuse (seien es Schlüsselanhänger, Stofftiere oder Setzkastenfiguren) oder andere „Kindereien“ mit Glitzergruß-Karten. Dass ich 21 bin, und obendrauf ohnehin nie etwas damit anzufangen wusste, dürfte sie wohl verpasst haben……

    Ich hab es ihr natürlich auch schon mal versucht beizubringen, allerdings vergebens: der nächste Anlass stand an und schon wieder das selbe. Na ja, so freuen sich wenigstens Freunde mit Kindern und wenn mal nicht, so kommen sie im Frühjahr am Flohmarkt und werden dort eben an fremde Kinders verschenkt (die sich im Gegensatz zu mir auch darüber freuen können).

    Antworten
  8. Stella

    eine recht teure aber leider total geschmacklose „katzen tasse“ neben allerlei billig modeschmuck. da hoff ich doch lieber auf diese wundervollen teile!

    Antworten
  9. Katrin

    Ach Gott, früher war es jedes Jahr das selbe. Bunte Baumwollnachthemden im Schnitt übergroßer T-Shirts mit aufgebügelten Bienen- oder Blumenmotiven. Und dann immer schön Grinsen und sich freuen. Naja, zum Glück haben meine Eltern das immer mit wirklich tollen Geschenken ausgebügelt.
    Dieses Set hätte allerdings in der Top5 der besten Geschenke einen sicheren Platz.

    Antworten
  10. trang

    Eine Pan-Flöte, eine bunte Tropfenkerze und ne Badekugel. Und das alles an einem Weihnachtsfest

    ———_______________———-

    Antworten
  11. jana

    ich hatte letzte woch in meinem liebevoll gebastelten adventskalender schuputzmittel für unterwegs.

    Antworten
  12. Laura

    Schreckliche Geschenke, die man leider immer wieder bekommt, sind Kerzen und Billigduschgel. Früher verstaubten sie im Bad, heute schmeiß ich sowas gleich weg.

    Antworten
  13. Franzi

    Eine hässliche Vase, die so geschwungen war, dass man überhaupt keine Blume rein stellen kann -> völlig sinnfrei 🙂

    Antworten
  14. Katie

    Noch gar nicht so lange her… Ein Staubsauger zum Geburtstag – von meinen Eltern. Und noch nichtmal ein Dyson… 😉 Zumindest gab es farblich passend einen Sabrina Dehoff Ring dazu, so wurde die Enttäuschung etwas abgemildert.

    Antworten
  15. Anna Lena

    Richtig schlimm fand ich das Vanilleduftset, das ich letztes Jahr von meinem Onkel geschenkt bekommen habe. Ich weiß, dass er sich extrem schwer damit tut, mir Mitzwanzigerin etwas zu schenken, weil er nie so recht weiß was, aber auch nicht nachfragen will. Naja… also dieses Dufteset bestehend aus Parfum, Body-Lotion, Duschgel, Badeperlen und Handseife war der Reißer, die ganze Wohnung hat nach klebrig-süßer künstlichen Vanille gestunken und ich habe auch niemandenm gefunden, der es wollte. Pfui bäh. Kann’s kaum erwarten, was mich dieses Jahr erwartet 😉

    Antworten
  16. Marisa

    Well, well…sieht so aus, als hätte ich bisher größtenteils tolle bis akzeptable Geschenke bekommen. Mir fällt einfach kein Weihnachten ein, an dem ich enttäuscht war. (Höchstens weil ich etwas nicht bekommen habe was ganz oben auf dem Wunschzettel draufstand oder weil meine Eltern ihren Spaß daran hatten, das am heißesten begehrte Geschenk für mich irgendwann ne Stunde nach der offziellen Bescherung hervorzuzaubern).

    Antworten
  17. Sina

    ne packung snickers von meinem papa..das wars!!! kein witz. grund: ich hab mal eins von seinen gegessen,. also ich finde ich verdiene deffinitiv diese guddies 🙂

    Antworten
  18. SandraS

    Die schrecklichsten Geschenke? Haben sich weich angefühlt und kamen von Omi…drin war meistens was Selbstgestricktes. Heute hat sich das etwas verschoben, aber jetzt strickt keiner mehr für mich was zu Weihnachten.

    Antworten
  19. Susan

    ein skurriler kerzenständer der bestimmt aus rudis resterampe stammte….ahhhh.
    so konnte ich wenigstens eine kerze für schlechten geschmack anzünden….

    Antworten
  20. Alexandra

    Meine Mutter hat mir eine Männerbodylotion mit Männerbodylotiongeruch letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt, welche ich noch unterm Tannenbaum meinem Schwager in spe weiterverschenken durfte.

    Antworten
  21. Marie-Christin Neidert

    Die Pole Position des schlechtesten Geschenks hat definitiv eine Kuckucksuhr aus pinkfarbendem Plastik mit goldenen Ornamenten. Akustisch wurde das ganze von einem netten Krächzen untermalt, was auch von einer Person mit durchgeschnittenen Stimmbändern hätte stammen können…

    Ich weiß: Jetzt könnte man sich die Frage stellen, warum ich die Batterien nicht anderweitig verwende, die Uhr auf dem Flohmarkt verkaufe und das Geld für einen guten Zweck spende? Das wäre die Ideallösung.

    Aber so einfach kommen wir wohl nicht davon. Denn die noch so skurrilsten Geschenke können wir ebensowenig wie die Lieben in unserem Leben aussperren. Ich finde: Das ist auch gut so. Wer kuriose Geschenke bekommt, hat auch die berühmten Ecken und Kanten.

    Rein praktisch stelle ich mir aber alle Jahre wieder pünktlich zum Weihnachts-und Geburtstagsfest folgende Fragen: Wie entsorgt man lästige Geschenke eigentlich galant? Gibt es einen Geschenke-Knigge?

    Antworten
  22. Patti

    Hm, da war schon das eine oder andere. Doch was war wirklich schlimm? Ich glaube, der Korkenzieher in Form eines Wikingerschiffes aus echtem Silber… und das alles nur, weil ich Archäologin bin. Puh.
    Ich würd mich jedenfalls freuen wie bolle, wenn ich Losglück hätte 🙂
    Lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related