Unsere Jahrescharts bei Tape.tv!

22.12.2011 Allgemein

Heute dreht sich hier noch mal alles um Musik. Denn nicht bloß Filme, sondern auch Jahre haben es verdient, einen ganz eigenen Soundtrack auf den fast 365 Tage alten Leib geschneidert zu bekommen, jawohl. Schließlich passiert auch immer so schrecklich viel in all den Stunden, Minuten und Sekunden.

Mal riesengroße Scheiße oder gigantischstes Glück. Wir verlieben uns und streiten, kotzen und küssen, singen und schreien, fallen tief oder schweben sehr, sehr hoch – meist ist von allem ein bisschen dabei. Bei uns natürlich auch. Und deshalb zögerten wir auch keine Sekunde, als unsere Freunde von Tape.tv uns zum musikalischen Geständnis baten. Et voilà: Unsere ganz persönlichen Jahrescharts 2011 – oben in musikalischer und hier in niedergeschriebener Form:

1. Fleet Foxes – Grown Oceans
Hierbei flog uns bei Sonnenschein regelmäßig das Gefühl vom Jungsein entgegen – Ein bisschen frei sein, ein bisschen angestrengt sein und irgendwie dabei, erwachsen zu werden. 

2. Real Estate – It’s real
Chronische Zweifel machen unglücklich . Irgendwann ist es aber an der Zeit, einfach mal zu vertrauen – ohne wenn und aber. Das haben wir jetzt gelernt.

3. Dillon – Tip Tapping
Mädchenkram machen, in Socken auf dem Bett rumhüpfen, Haare kämmen – immer, wenn wir endlich mal Zeit für uns ganz allein hatten.

4. Cults – Abducted
Irgendwie schaffen wir es jedes Jahr auf’s Neue, bei Rotwein und Zigaretten alte Herzschmerzgeschichten auszugraben. Mädchenabende eben. Ein bisschen weinen, ein bisschen lachen und sich irgendwann in den Armen liegen.

5. Metronomy – The Bay
Eins der besseren Konzerte in diesem Jahr und die wohl amüsantesten Interviewpartner –  inklusive einer kleinen Lobeshymne der Vier an das deutsche Bier. 

6. Gotye feat. Kimbra – Somebody that I used to know
Warum drehen sich bloß so viele Lieder um die liebe Liebe? Weil wir so viel davon im Herzen haben. Und auch 2011 oft gar nicht wussten, wohin damit.

7. M83 – Midnight City
Morgens um elf nach einer durchfeierten Nacht Brötchen und Saft einkaufen und mit ein paar Freunden die ersten Sonnenstrahlen auf der Landebahn des Tempelhofer Felds genießen – Berlin, du bist so gut zu uns. 

8. Skrillex – First of the year
Zum ersten Mal gehört während der Jägermeister Wirtshaus Tour in Hamburg, dann beim Berlin Festival wiedergesehen – beide Male bis auf die Knochen nass geschwitzt, durchtränkte T-Shirts getauscht und explodiert vor lauter Endorphin-Regen. Wir widmen dieses Lied Ben, Marcel, Isa, Sara, Tang, Joschi und Thomas.

9. Björk – Crystalline
… weil es nichts besseres gibt, als das Licht auszuschalten, viele Kerzen anzuzünden, den Mond und die Sterne beim Glitzern zu beobachten und dabei Björk zu hören.

10. Peter Licht – Das Ende der Beschwerde
„Du blickst in die Herde und wartest auf das Ende der Beschwerde und denkst Dir Gesellschaft ist toll, wenn nur all die Leute nicht wären.“  Wie wahr. Aber wir wollen aufhören, uns zu beschweren. Danke, du genialer Peter Licht.


 Hier lang geht’s zum Rest der tollsten Blogger Jahrescharts auf Tape.tv und zum Gesamtergebnis aller Playlists!

 

Unsere Jahrescharts bei Tape.tv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related