MBFW Stockholm: Mit minimarket in die Welt der Zauberkünste – im Winter 2012

02.02.2012 um 11.19 – Allgemein Mode

Machen wir uns nichts vor: ich bin einfach ein riesengroßer minimarket Fan. Was auch immer die Schwestern Sofie, Jennifer und Pernilla kreieren – ich verfalle ihnen sofort. Gestern morgen riefen sie um 12 Uhr zu ihrer Präsentation ins wunderschöne Berns Hotel und wir sicherten uns einen exquisiten Platz neben den Fotografen – was uns erwarten sollte? Eine kleine Show ins Land der magischen Träume, eben eine Reise voll von orientalischen Einflüssen und inszenierten Tricks.

minimarket setzte bei ihrer Show nämlich nicht nur auf die eigenen Kreationen, sondern legte nach jedem vierten Look auch eine kleine Show-Einlage von Zauberkünstlern um elegante Tanzeinlagen und Großillusionen wie zersägte Jungfrauen in Holzkisten und Messer- sowie Blumenschluckern ein. Die Akrobaten sorgten für eine wahrlich gelungene Inszenierung und ließen die Show immer mal wieder unterbrechen – wogegen wir uns doch tatsächlich bei der dritten und vierten magischen Einlage gefreut hätten, wenn der Fokus einfach mehr auf der Kollektion gelegen hätte – denn die war nämlich einfach mal wieder: wunderwunderschön!

Die zwischengeschobenen Zaubertricks waren allerdings kein üblicher Firlefanz, sondern passten thematisch perfekt und trugen die Magie um die Kollektion sogar ein Stück weit mit: Troddeln soweit das Auge blickt an Schals und Pullovern, sanfte Grün- und Orangetöne, die miteinander flirten und gleichzeitig etwas geheimnisvolles in sich tragen und transparente Hosen unter lockeren Shorts oder engen Röcken Röcken, die mit glitzernem Saum funkeln oder zart bestickt wurden – unsere Highlights sind schnell ausgemacht.

minimarket setzt für den Winter 2012 voll auf unterschiedlich lange Silhoutten und Lagenlooks, die in keinster Weise überladen daher kommen, sondern durch den Mix zwischen festen Stoffen und leichten Materialien den Spagat zwischen überladen und minimal perfekt meistern.

Die Farbpalette schreit förmlich nach neuen Lieblingen: denn während die anderen Designer gerade voll und ganz auf Blau/Schwarze Kombis setzen, bedient sich minimarket in der Natur und spielt gekonnt mit Tannengrün, Fuchsbraun und leichten Blumenprints, die an die Vaudeville- Zeit erinnern sollen. Das feine Schneiderauge aber liegt auf den Details um handgearbeitete Pailletten-Stickereien, auf Plissee, Troddeln und Zöpfe.

minimarket lädt uns ein, ins Zauberwunderland einzutreten und wir lassen uns da auf gar keinen Fall zweimal bitten. Jawoll, das Schwedentrio gehört einfach zu meinen liebsten Designerinnen und mit ihrer kommenden Winterkollektion werden sie so fix nicht vom Thron absteigen müssen. Einzig und allein bei den Schuhdesigns hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht – darin war minimarket in den Vorjahren nämlich immer äußerst stark. Absolutes Haben-Wollen Objekt: Der Schal samt übergroßer Troddeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.