The Ragged Priest: Farbverläufe, Batik und Destroyed Denim – Do or Don’t?

– 29.02.2012 um 12.14 – Allgemein Mode Trend

batik The Ragged Priest: Farbverläufe, Batik und Destroyed Denim   Do or Dont?

Ich hatte da mal eine Phase, als ich ungefähr 16 war, da verweilte ich am allerliebsten in der Hängematte meines Nachbarsjungen Max, flocht mir das Haar, trug ein Bindi in der Mitte der Stirn und Kleidung, die in etwa so aussah wie die dort oben. Farbverläufe, selbst gebleichte Hemden und T-Shirts in Batik-Optik. Selbstverständlich ging mir ein klein bisschen das Herz auf, als ich heute Morgen über die Lookbookbilder von “The Ragged Priest” stolperte. Das Londoner Brand hat sich nämlich darauf spezialisiert, aus Alt Neu zu machen – da werden Jeans auseinander geschnitten und wieder zusammen genäht, Nieten eingestanzt und Shirts ordentlich gebleicht. Das Ganze kann sogar im Onlineshop erworben werden und wird kostenlos nach Deutschland verschickt.

Jetzt stellt sich mir bloß die Frage: Hänge ich vielleicht ein bisschen zu sehr in der Vergangenheit fest? Mit Farbverläufen hat inzwischen sogar die Schickeria kein Problem mehr und mich kann so oder so nichts davon überzeugen, dass sowas wie Batik schlecht sein soll. Aber all das auch noch in Bonbonfarben getränkt? Eventuell ist das ein klein bisschen zu viel des Guten. Don’t know.

the ragged priest lookbook ss12 The Ragged Priest: Farbverläufe, Batik und Destroyed Denim   Do or Dont?  Zum gesamten Lookbook und zum Online Shop geht es hier lang!
Entdeckt bei LesMads

8 Kommentare

  1. uelein@gmail.com'Ulrike

    alles ne frage der dosierung würde ich sagen. die teile einzeln sind toll, aber für komplettlooks wie oben sollte man unter 20 sein, wie du damals…

    Antworten
  2. liswey@gmx.net'lis

    bin da ganz bei ulrike: so ein shirt, gerne auch in bonbon, ist super. nur die komplette kopf-bis-fuß-variante könnte zuviel des guten sein. also DO, aber in maßen.

    Antworten
  3. rike.maerten@gmail.com'Rike

    Diese Hemd- und Pulli-Batik-Versionen in Bonbonfarben sind sehr schön!! Ganz und gar nicht zu viel des Guten..vor allem nicht dann, wenn es einem selbst einfach gut gefällt! Darum geht es doch immer letztendlich..man muss von dem überzeugt sein, was man da so an hat und sich gut fühlen!

    Antworten
  4. ninahentschel@aol.com'nina

    ich LIEBE LIEBE LIEBE ES!!!
    nciht alles auf einmal..
    aebr gott man schmilzt doch bei diesen bildern förmlich..

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>