Für uns entdeckt: MiH Jeans – Made in Heaven

– 10.05.2012 um 15.25 – Allgemein Mode

 Für uns entdeckt: MiH Jeans   Made in Heaven

Drehen wir einmal kräftig die Zeit zurück und katapultieren uns ins Jahr 1966, treffen wir Engländer Tony Lonsdale, der sich gerade mit einer Ladung Jeans ein paar Groschen verdient. Tony scheint ein recht gutes Händchen für Denim zu haben und lernt das Model Chekkie kennen, das für ein Label namens Made in Heaven vor der Kamera steht. Der Gründer dieser Marke wird wenige Jahre später sogar Patenonkel ihrer kleinen Tochter Chloe. Und wie der Lauf der Dinge so scheint, interessiert sich auch die junge Tochter für Mode, studiert fleißig in diesem Bereich und sieht es als ihre Aufgabe an, den mittlerweile gemeinsamen Laden ein bisschen auf Vordermann zu bringen – ihn leicht zu entstauben. Der Relaunch wird in Großbritannien zum Riesenerfolg und zieht vor allem namenhafte Celebrities an, die bis heute große MiH Jeans Fans sind: Egal ob Sarah Jessica Parker, Kate Bosworth oder Claudia Schiffer – allesamt scheinen sie das Jeanslabel mit dem Hang zu Metropolen-Namen zu lieben.

Verschiedenste Waschungen, unterschiedlichste Inspirationsquellen von orientalisch bis klassisch und völlig verschiedene Schnitte machen MiH zu einem facettenreichen Denimbrand, dass wir uns am besten schon Vorgestern auf die Liste hätten schreiben sollen. Und worin sind wir besonders verliebt? Ihr werdet’s euch denken können:

 Für uns entdeckt: MiH Jeans   Made in Heaven

In die zuckersüße Latzhose, die weit ausgeschnittene Shorts und in diverse (!) lockere Hemden. Beim genaueren Betrachten der einzelnen Stücke finden wir auf jeden Fall fix heraus, dass MiH Jeans sogleich ein perfektes Outfit zaubern – ohne viel zu tun. Und mit ein bisschen Glück könnt ihr auf der hauseigenen Facebook-Seite auch ein Komplett-Look gewinnen!

 Für uns entdeckt: MiH Jeans   Made in Heaven

Einen kleinen großen Haken gibt es nämlich: MiH Jeans sind nicht gerade die günstigste Jeans – unsere Favoriten liegen bei rund 238 Euro und dürften ein ordentliches Loch in die Kasse reißen. Dafür bekommt man aber einmal das etwas andere Modell – und das dürfte für den ein oder anderen von euch ja vielleicht ein schlagendes Argument sein, oder nicht?

 Für uns entdeckt: MiH Jeans   Made in Heaven

 Für uns entdeckt: MiH Jeans   Made in Heaven

Info via MiH und Modeopfer110. Kollektionsbilder via Honestly WtF

 

2 Kommentare

  1. urban notes

    ach so wunderbar. vor allem die shorts & hemd kombi auf dem vorletzten bild. und wenn das label dann auch noch auf einen solch himmlischen namen hört, ich mein ….

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>