Wenn Designer sich von anderen Designern inspirieren lassen, kommt oft Schönes dabei heraus – Gucci Resort 2013

26.06.2012 Allgemein, Mode
Stella McCartney Resort 2013, Gucci Resort 13, Dolce & Gabbana AW 12/13.

Manchmal, wenn ich mir eine neue Kollektion anschaue, dann fällt es mir wie Schuppen von den Augen – ich meine dann tatsächlich, Kreuzungen aus längst präsentierten Laufstegkreationen zu entdecken, obwohl ich natürlich nicht den blassesten Schimmer habe, ob Absicht dahinter steckt. Sollte Gucci sich diesmal aber wirklich von Designerkollegen inspiriert haben lassen, dann fände ich das kein bisschen verwerflich. Denn wenn Stella McCartney und Dolce&Gabbana als Musen dienen, dann kann das für alle Beteiligten nut als Kompliment gewertet werden.

Die Rechnung: Stellas Hawai-Prints und die barocken Blumensträuße der Herren Dolce&Gabbana fusionierten für Guccis Resortkollektion 2013 zu Frühlingsgestrüpp mit Cowgirl-Attitüde.

Dass Cowgirls den Saloon-Look in Zukunft ins Jetzt katapultieren, darüber hatten wir dank Hermés und Isabel Marant an dieser Stelle schon diskutiert. Nachdem Acne dann am Ende wirklich auf den Zug aufgesprungen ist, folgt nun eben auch Gucci. Einige der floralen Kleidungsstücke haben es mir durchaus angetan, und auch die kurze Streifen-Bermuda entzückt mich ein wenig. Einzig das erneute Revival der Schlaghose stoß mir anfangs übel auf. Aber nach längerem Betrachten gestehe ich, dass ich das rosafarbene Exemplar in einer etwas anderen Kombination vielleicht gar nicht so schlecht fände.

Und wie gefällt euch Guccis neuester Streich?

Die komplette Kollektion seht ihr bei Style.com.

Wenn Designer sich von anderen Designern inspirieren lassen, kommt oft Schönes dabei heraus – Gucci Resort 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related