Trend: Peplum Skirts für den Winter – Do oder Don’t?

05.09.2012 um 12.15 – Allgemein Shopping Trend
Burberry Prorsum, Stine Goya, Auswahl, Burberry Prorsum, Marc by Marc Jacobs.

Designer umschmeicheln unser Hüften spätestens seit diesem Sommer mit Schößchen: Egal ob Tops, Blusen oder Blazer – nahezu jedem Oberteil stehen diese zarten Raffungen und konstruierten Variationen dieser Tage besonders gut. Alle voran verzauberte uns Meisterin der Peplums Stine Goya mit ihren Kreationen, die schon vor vielen Saison auf die Rüschenzierde setzte und auch für die kommenden Linien nicht daran denkt, damit aufzuhören.

Peplums haben sich aber nicht nur bei der skandinavischen Designerin durchgesetzt – die internationalen Kollegen zogen fix nach und sorgten schlussendlich dafür, dass Schößchen wieder salonfähig wurden und nicht länger an prächtige Roben vergangener Blaublüterinnen erinnern. Burberry ging zur vergangenen London Fashion Week nun einen Schritt weiter und zierte nicht nur Mäntel und Kleider mit den hübschen Schößchen, sondern vor allem Bleistiftröcke – und nun ziehen die Modeketten nach und kopieren was das Zeug hält. Aber können wir Peplum Skirts überhaupt tragen, wirken die Rüschen am oberen Bund nicht viel zu kitschig und überhaupt: wird die Hüfte vielleicht doch zu sehr betont und das Ausführen ist höchstens bei Modelkindern empfohlen? Was meint ihr: Schößchen-Röcke – Machen oder sein lassen?

Wir können uns die Modelle im Moment noch so gar nicht an unserem Körper vorstellen, sondern setzen lieber auf Peplum Kleidchen oder zarte Schößchen am unteren Ende des Tops. Hübsch sieht’s auf den Bildern allemal aus, aber für High Heels-Ablehner wie uns dürfte dieser Trend wieder vorbei ziehen, oder was meint ihr?

Wer sich jetzt schon Hals über Kopf in die Rüschen-Röcke verliebt hat, für den haben wir an dieser Stelle ein paar Modelle ausfindig gemacht. Sind zwar allesamt längst nicht so hübsch, wie die Kreationen aus dem Hause Burberry, dafür aber sicher auch um einiges günstiger, nicht wahr?

Burberry Prorsum für rund 800 Euro:

Stella McCartney für schlappe 2400 Euro.

Und noch ein weiteres, hübsches Modell von Burberry für 2300 Euro.

Die günstigeren Modelle von ASOS:

Das Favoritenmodell für 71 Euro:

Für 28 Euro:

Für 31 Euro:

Für 50 Euro:

Auch Zara hat zwei Modelle im Angebot:

Für 30 Euro:

Und für 50 Euro:


Bei Topshop wurde selbstverständlich ebenso kopiert – für rund 50 Euro:

Und für 44 Euro:

 

12 Kommentare

  1. Annemarie

    Für mich als eher breithüftig gebaute Person (die das nicht auch noch betonen möchte) natürlich ein „nein danke“. Auch wenn man bei dem Schößchen am Rock die Taille dort eher positioniert kriegt wo sie ist (und nicht von der Länge des Oberteils abhängig ist). Lg. A.

    Antworten
  2. Sarah Jane Artikelautor

    Naja, liebe Steffie. Niemandem würde ich jetzt nicht behaupten. Zugegeben, auf den obigen Bildern sehen wir Models, aber denen steht’s ganz hervorragend, oder nicht? Aber vielleicht wollen sich bei den Peplum Skirts auch einfach die Geschmäcker spalten (:

    Antworten
  3. Rosie

    ich habe den Peplum Blazer mit Kunstleder von Zara und habe noch nie so viele Komplimente bekommen in meinem ganze Leben wie mit dieser Jacke. Ich bin Groesse 38 und sehe noch schlanker auss wie je zuvor in dem Blazer.

    Antworten
  4. rhonda

    Ich bin verrueckt auf Peplum und habe den Zara Kunstleder Blazer in Peplum und werde ueberall gestoppet und gefragt wo ich ich ihn gekauft habe. Danke Zara und er wahr in 5 Tagen aussverkauft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.