Gesehen, verliebt, gekauft: Die Stine Goya Chelsea Boots – Behalten oder zurückgeben?

07.09.2012 Allgemein, Outfit, Schuhe, Wir

Da kann man wirklich nur eines sagen: Verdammt! Da will man nur eben fix losrennen, dem Liebsten noch eine Kleinigkeit zum Geburtstag kaufen und da stehen sie. Gehirn aus, aufblitzende Augen und ein „Oah, sind die schön“ – die Stine Goya Chelsea Boots um deren Existenz ich bis gestern im Wood Wood Annex Store überhaupt nichts wusste. Ein klassisches Schühchen, gut verarbeitet, recht hoch geschnitten und mit einer goldenen Ziernaht versehen.

Kann man IMMER gebrauchen. Muss man IMMER im Kleiderschrank haben. Und wenn solch ein hübsches, güldenes Detail noch dazu kommt, MUSS ich zugreifen. Anprobiert, hin und her gelaufen, die Verkäuferin verlegen angelächtelt und schon waren sie gekauft. Ein Spontankauf der Extra-Klasse für üppige 240 Euronen. Den Blick auf den Kontoauszug habe ich mir bis jetzt gespart, denn irgendwie will ich mir die Dinger auch nicht kaputt reden – der erste Impuls nämlich löste derart großes Begeisterungsschübe aus, dass ich gestern wirklich von diesem Paar überzeugt war. Der Freund allerdings machte mehr als deutlich, dass da irgendwas Lose im Kopf gewesen sein musste und nun plagt mich die eine Frage: Zurückbringen oder behalten? Ich weiß es nämlich wirklich nicht mehr.

Shirt: COS, Rock Topshop.

Meine Objektivität ist vollends ausgeschaltet, nur meine Augen blitzen bei diesen Klassikern einfach bei jedem Anblick auf. Hach, immer diese Impulskäufe. Ich sollte damit aufhören, oder?

Mehr von

Related