TV Tipp: Doku-Reihe „Fashion!“ von Olivier Nicklaus auf ARTE

16.10.2012 Allgemein, Mode, Film

Dass Mode alles andere als ein Ausdruck von Oberflächlichkeit ist, versuchen wir hier regelmäßig zu predigen. Wie groß der Einfluss von kulturellem Geschehen, der Politik und der Wirtschaft ist und wie sehr Mode als Spiegel gesamtgesellschaftlicher Veränderungen agiert, zur Ausdrucksform avanciert und somit wieder Einfluss auf die Gesellschaft ausübt, „indem sie Bewegungen, soziale und kulturelle Strömungen sichtbar macht“ – all das vergessen wir allzu oft.

Um da jetzt aber noch einmal mit Nachdruck dran zu arbeiten und uns einen genaueren Einblick in vergangene Dekaden zu geben, hat ARTE mal wieder was ganz Feines aus dem Ärmel gezaubert: die dreiteilige Doku-Reihe „Fashion!“ vom französischen Journalisten Olivier Nicklaus, die am Samstag ab 22 Uhr startet. Drei Jahrzehnte werden ganz genau unter die Lupe genommen – angefangen mit den 70ern, in denen vor allem Thierry Mugler, Claude Montana, Jean-Paul Gaultier und Azzedine Alaïa dafür sorgen, die Haute Couture zu revolutionieren. Wo haben sie angefangen, was wollten sie bewegen und vor allem, wie haben sie die Veränderung eingeläutet. 

Ausführlich und mit viel Liebe zum Detail verknüpft die dreiteilige Dokumentationsreihe die Schicksale ihrer Protagonisten, ordnet Phänomene, Begleiterscheinungen und Strömungen ein, wirft mit dem Wissen von heute einen Blick auf die Briefwechsel von damals und zeichnet so das fundierte Porträt einer Epoche, das sich auf ganz verschiedene und individuelle Weise interpretieren lässt. 

In Teil zwei „Anti Fashion“ ab 23 Uhr geht’s stehen die jungen Absolventen der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen im Mittelpunkt: Ann Demeulemeester, Martin Margiela und Dries Van Noten. Sie gaben in den 90ern den Ton an und „verwerfen die Vorstellungen von Sex und Glamour, die den Modeschöpfern des vorangehenden Jahrzehnts so sehr am Herzen lagen.“

Auch die Japanische Queen des Dekonstruvismus, Rei Kawakubo, findet in diesem Teil Erwähnung. Wie Marc Jacobs für Perry Ellis, Anna Sui, Kate Moss und Patti Smith mit dieser Entwicklung zu tun haben und welchen Beitrag sie dazu leisten, bleibt selbstverständlich nicht unerwähnt.

Am Samstag, den 27.10. wartet dann schließlich Teil 3 „Go Global“ auf euch. Tom Ford übernimmt das Zepter bei Gucci und sorgt dafür, dass das italienische Brand zu einer der bedeutendsten Marken seiner Zeit wird. Miuccia Prada bringt ihre erste Prêt-à-porter-Linie auf den Markt und Marc Jacobs kreiert fortan die Herrenlinie für Louis Vuitton. Mode wird zu einem richtigen Business und immer mehr Großunternehmen kaufen die kleineren Brands. Luxusmarken richten sich nun an die Masse und werden immer erschwinglicher, wogegen die Modeschöpfer in diesem schwindelerregenden Business vor allem eines müssen: funktionieren.

Wir sind höchstgespannt auf die dreiteilige Dokureihe und empfehlen euch von Herzen, denn 2o. und den 27. Oktober dick im Kalender anzustreichen!

Das Buch zur Reihe bekommt ihr übrigens für 30 Euro bei Colette.

Mehr von

Related