Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

– 16.01.2013 um 13.01 – Allgemein Menschen Mode

MALAIKA RAISS Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Irgendwie will der Modegott Malaika und ihrem Team Saison für Saison neue Steine in den Weg legen, die die Jungdesignerin aus dem Weg schaffen soll. Der eigens angefertigte Print will einfach nicht aus der Türkei kommen und auch der noch fehlende andere Stoff, das Herzstück ihrer Herbst/Winter 2013 Kollektion, ist einfach noch nicht eingetrudelt. Malaika vom gleichnamigen Label MALAIKARAISS kennt das mittlerweile allerdings schon nicht mehr anders, denn auch in der vergangenen Saison wollte das ein oder andere vorab nicht ganz klappen.
Ende gut, alles gut – auf den letzten Drücker klappte alles hervorragendst und auch dieses Mal wird der schöne Rotschopf das schon hinbekommen. Immerhin treffen wir Malaika gut eine Woche vor der morgigen Präsentation ihrer Herbst/Winter Kollektion 2013 – Zeit genug also, noch flott Alternativpläne zu schmieden, den Lieferanten nochmals ordentlich Druck zu machen oder die sehnlichst erwarteten Stoffe doch noch rechtzeitig in Empfang zu nehmen und nach ihren Vorstellungen zum Key Piece der Kollektion werden zu lassen. Wir jedenfalls drücken Malaika ganz fest die Daumen und sind uns sicher, dass die quirrlige Dame wieder alles hinbekommen hat. Mehr noch: eine mindestens genauso wunderbar elegante Kollektion aus dem Hut zauberte wie eben in der Vergangenheit. Nur diesmal mit der aufregenden Inspirationsquelle „Beetlejuice“ und in den Tönen Magenta, Petrolgrün, Braun und Schwarz/Weiß.

Zuhause bei Freunden oder: Ein paar Lieblingsstücke, Galgenhumor und kleine Brocken, die mal wieder irgendwo im Weg rumliegen. Hach Malaika, wir kommen so gern bei dir vorbei <3 Und die Kollektion wird ganz sicher ein Augenschmaus!

moodboard Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Malaika, wie geht’s euch?

MALAIKARAISS: Wir sind zwar am Rande des Wahnsinns und gestresst, aber dennoch glücklich.

Jane Wayne: Wie viel Prozent denkt ihr schon geschafft zu haben?

MALAIKARAISS: So um die 70%.

Jane Wayne: Was genau fehlt denn noch?

MALAIKARAISS: Wir warten noch auf Stoffe, die wir auch leider noch nie gesehen haben. Wir haben diesmal nämlich wieder selber Prints entworfen. Der eine ist ein „Gin-Print“ und den anderen nennen wir „Beetlejuice Print“ – und zeichnet sich durch Streifen aus. Der ist eigentlich auch der Kern unserer Kollektion. Falls die Stoffe nicht rechtzeitig ankommen sollten, versuchen wir natürlich einen Plan B zu finden, in dem wir die Prints selbst per Siebdruck herstellen. Außerdem warten wir auf Stickteile und Lederaccessoires, da sind wir aber zuversichtlich. Für die Show an sich müssen wir noch die Musik aussuchen.

MALAIKA MOODS Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Malaika kollektion 1 Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Was erwartet uns denn überhaupt? Ok, sofern noch alles rechtzeitig kommt. Und, wie lautet überhaupt der Titel?

MALAIKARAISS: Also, eigentlich gefällt uns der Titel „The weirdness of being“ aber „Lydia Deetz“ , den Namen der Hauptdarstellerin in Beetlejuice, finden wir auch ganz gut – das könnte den Zuschauer außerdem noch mehr verwirren.
Die Kollektion wird das typische Schwarz-Weiß-Konzept, welches wir dieses Mal mit den Prints ergänzt haben. Hinzu kommen sehr starke Farben, wie kräftiges Rot und Pink. Petrolgrün haben wir auch benutzt, da wir es nach dem Sommer weiterhin dabei haben wollten. Das Grün haben wir als Samt, als filzigen Wollstoff und in den Lederaccessoires benutzt, also eher in kleineren Details. Noch dazu haben wir dieses Mal mit echten Federn gearbeitet, und sie nicht, wie sonst, versucht nachzustellen. Das plissierte Leder, das wir in der letzten Winterkollektion hatten, ist auch wieder dabei, jedoch in einer neuen Form.

Jane Wayne: Wie kam es zum Inspirationsthema?

MALAIKARAISS: Zum einen durch den Film Beetlejuice und die Herangehensweise, wie Humor mit Tod verbunden wird, und zum anderen eine Jugend -oder Kindheits-Aufarbeitung – wie wir es bereits in anderen Kollektionen (Beverly Hills 90210) hatten. Dieses Mal sind wir jedoch eher auf der dunklen Seite. Die Kollektion ist ja auch sehr grunge-ig: sowohl von den Schnitten als auch vom Layering. Das wollten wir mit kräftigen Farben aufbrechen. Grün und Blau hatten wir zwar die letzen Male schon dabei, aber jetzt sind wir einen Schritt weiter gegangen. Es ist also ein großes Puzzle aus vielen Stücken.

Malaika Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Wie spiegeln sich die knalligen Farben in den Stücken wieder?

MALAIKARAISS: Der Print ist dabei sehr wichtig, er ist quasi die Brücke zwischen dem Schwarz-Weißem und dem Bunten. Bei dem Print sind wir uns jedoch noch nicht ganz sicher, ob er die helle oder die dunkle Seite interpretieren sein soll. Dann haben wir natürlich noch ganz schlichte Teile, die einfarbig sind. Auch Swarovski ist wieder dabei und der Strick wird mit dem Leder kombiniert. In dem Strick selbst haben wir Colorblocking zwischen Schwarz und Weiß benutzt. Außerdem haben wir ein Fake-Fur-Material in Braun.

Jane Wayne: Habt ihr schon Ideen zum Styling?

MALAIKARAISS: Ja. Wir werden auf jeden Fall sehr viel layern, also viele Schichten übereinander. Es ist etwas cooler und relaxter als im Sommer und nicht so feminin. Für das Styling der Models arbeiten wir dieses Mal mit MAC und Bumble&Bumble, die natürlich auch etwas mehr edgy sind. Das Make-up wird eher farblos, wir arbeiten hauptsächlich mit Matt und Glanzeffekten, da es nicht im Kontrast zu der Kleidung stehen soll. Bei den Frisuren sind wir uns noch nicht sicher, aber es wird sicherlich eher grungeig. Die Models, von denen auch manche schon von Malaikaraiss bekannt sind, werden einen starken Gesichtsausdruck haben. Den Schmuck haben wir von Vibe Harslof, der ist jedoch auch noch nicht da. Der Fokus ist dieses Mal auf den Ohren.

MALAIKA RAISS Moods Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Welches ist euer Lieblingsstück?

MALAIKARAISS: Da gibt es einen Overall aus grauem Jersey, der eher für den Alltag ist und der gefällt uns sehr. Den Overall gibt es aber auch in Viskose. Den grünen Wollmantel und die braune Baseballjacke finden wir ebenfalls toll. Aber generell kann sich das bei uns jede Woche ändern.

Jane Wayne: Ihr liegt uns ja bekanntlich stark am Herzen, aber mal ehrlich: Wie läuft der Laden?

MALAIKARAISS: Es läuft. Obwohl es manchmal ein Kampf ist, denke ich schon, dass wir eines der Labels sind, die ganz gut dran sind. Da wir kommerzielle Mode machen etabliert sich das auch mehr. Vor allem unsere Taschen haben sich super verkauft. Vor Weihnachten mussten wir sogar nochmal welche nachbestellen. Man muss ja auch dazu sagen, dass wir immer auf gute Qualität achten und wir bieten unsere Mode zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Jane Wayne: Wird es auch neue Taschen geben?

MALAIKARAISS: Ja, auf jeden Fall. Es wird eine größere Tasche geben; eine Mischung zwischen Bowling-bag und Shopper. Ein Portmonnaie wird es auch geben, mit ganz vielen Fächern.

Malaika Fertigung Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Was würdest Du heute am liebsten machen, wenn du Frei hättest?

MALAIKARAISS: Das ist schwer zu sagen. Ich glaube, am liebsten würde ich mich ausruhen. Oder einfach in die Stadt gehen und genießen. Auch einfach weg gehen wäre schön. Wo ich unbedingt wieder hin will ist zur Garnmesse in Florenz. Da kann ich aber leider dieses Jahr nicht hin, weil ich nach der Fashion Week wieder unterrichten muss. (Anmerk. d. Red.) Malaika lehrt seit Oktober Textiltechnologie an der ESMOD)

Jane Wayne: Was passiert nach der Berliner Fashion Week?

MALAIKARAISS: Es geht nach Paris. Da sind wir mit dem Senat und Arne Eberle unterwegs. Ich selbst bin noch nicht so informiert, also bin ich sehr gespannt, was auf uns zukommen wird. Danach wollen wir uns eher auf Deutschland konzentrieren, da wir ja auch einige Messen hier haben.

MAlaika Kollektion Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

 

Malaika kollektion 2013 Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Wo würdet ihr nach der Fashion Week am liebsten hin, wenn ihr frei hättet?

MALAIKARAISS: Wir würden entweder nach Marakesh oder nach Curaçao, wobei Curaçao wahrscheinlich unser Budget übertrifft. Florenz wäre aber auch mal wieder toll. Marakesh ist vor allem wegen der Architektur als Inspiration für neue Prints sehr interessant. Aber Freizeit in Berlin wäre natürlich auch toll.

Jane Wayne: Gegenwärtige Lieblingsfarbe?

MALAIKARAISS: Am liebsten Schwarz und Grün.

Jane Wayne: Derzeitiger Ohrwurm?

MALAIKARAISS: Dena – alles von ihr. Und das Lied „Higher Love“ von George Vincent geht mir auch nicht aus dem Kopf.

Jane Wayne: Welcher Film oder welche Serie lässt euch am besten abschalten?

MALAIKARAISS: Bei Serien „Homeland“ und „Girls“. Als Film wahrscheinlich „Am Himmel der Tag“ mit Aylin Tezel.

moods Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Jane Wayne: Auf welchen Designer aus Berlin freut ihr euch bei der Fashion Week?

MALAIKARAISS: Auf Issever Bahri und Lala Berlin.

Jane Wayne: Was dürfen wir unseren Lesern auf keinen Fall vorenthalten?

MALAIKARAISS: Dass wir sehr zufrieden mit unserer Arbeit sind und sich unser Team um einiges weiterentwickelt hat. Und dass sich die viele Arbeit auch auszahlt.

Jane Wayne: Noch ein Zusatz: Wo finden wir euch, neben eurem Online Store, in Berlin?

MALAIKARAISS: Bei „Wald“ und bei „BAERCK“, da das auch die Shops sind, die am Besten zu uns passen. Wir wollen uns aber auch in Richtung Westen ausbreiten!

moods 1 Preview & Interview: Zu Besuch bei MALAIKARAISS

Merci, ihr Lieben! Wir wünschen euch ganz viel Erfolg bei der Show!

Bilder, Interview & Text: This is Jane Wayne.
Mit liebster Unterstützung von Marisol Reuter.

3 Kommentare

  1. Mila

    Schönes Interview – und ich liebe die Looks von Malaikaraiss. Überlege gerade, ob ich mir im Sale so ein grandioses oversized Seidenhemd zulegen soll … aber es ist in Weiß … und ich hab zwei Kleinkinder … manchmal muss man wohl auch praktisch denken … seufz.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>