Paris Fashion Week: Acne Studios und die übergroße Naht

04.03.2013 Allgemein, Mode

Vielleicht waren die Erwartungen der Fachpresse dieses Mal einfach besonders hoch, der neue Präsentationsort „Paris“ eine Nummer zu groß für Acne Studios, für das Team um Kreativdirekor Jonny Johansson. Die ersten Berichte über die Herbst/Winter Kollektion für 2013/14 fallen nämlich nicht besonders überschwänglich aus. Warum? Weil ein richtiger Fokus fehle, eine klare Position und ein roter Faden – keine einheitliche Silhouetten, kein direkter Bezug der einzelnen Looks zueinander.

Vielleicht wollte man aber auch einfach mal gegen das überaus erfolgreiche Brand aus Skandinavien wettern und es ein bisschen auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Denn nach der erfolgsversprechenden Pre-Fall Kollektion scheint Acne demnächst zum Abheben bereit. Ich bin angesichts der kommenden Kollektion übrigens keineswegs richtig enttäuscht, freue mich äußerst über die omnipräsente Oversized-Zier-Naht auf Pullis und Kleidern und finde die Kombination aus Haartuch und Hut mehr als gelungen!

Der collagenartige Print mag sicherlich nicht das Non-plus-ultra überhaupt sein, aber er fügt sich dennoch nahtlos in ein harmonisches Gesamtbild ein. Starke Farben unterstreichen die neugewonnene Liebe für Material Farbmixe und die vermeintlich wahllos zusammengenähten Stücke ergeben eine erfrischenden Aufwind, der sicherlich nicht jedem gefallen wird. Eines nämlich sollte man nicht außer Acht lassen:

Monsieur Johansson hat sich für seine Herbst/Winter Kollektion in den Archiven der historischen Kleidungsstücke des the Musée de la Mode de la Ville de Paris vergraben und sich dort von ursprünglichen Materialien und Verarbeitungen inspirieren lassen. Sein Fokus: Das Textil – und das kann schon mal in eigenartiger Art und Weise zusammen geknüpft werden, non?

Wir machen uns jedenfalls keinerlei Sorgen, dass Hanneli, Miruslava und Co. sich von Acne entfernen werden – und das sichert dem Skandinavien höchst wahrscheinlich eh die größte Aufmerksamkeit und den allseits bekannten „Haben-Wollen“-Effekt. Irgendwelche Einwände?

Die gesamte Kollektion findet ihr wie immer bei Style.com.
Photo: Yannis Vlamos / InDigital | GoRunway

Paris Fashion Week: Acne Studios und die übergroße Naht

  1. david

    Also im ganzen „i like“ wenn es einen button hätte.
    Die kobi von Tuch und hut erinnert mich an den Hip-Hop nur ist es natürlich mit der Melone wieder etwas anderes.
    Die übergrossen näte find ich eine coole idee, leiche erinnerung an pac-man hehe
    Auch die Schnitte sind ganz gut gelungen…das schwarze unten links uuuah geil

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related