Kreiere deinen eigenen Nike Free ID – und wir durften schon mal basteln #freeyourrun

21.03.2013 Allgemein, Schuhe, Wir

Wie ihr wisst, sind wir seid Anfang Januar die absoluten Sportskanonen, laufen locker 15 km in 40 Minuten und fühlen uns danach wie neu geboren. Das ist natürlich absoluter Blödsinn. Hochmotiviert gestartet, kurz eingebrochen und nun wieder voller Elan warten wir nur noch fix die Schneeschmelze ab, um die vorgenommenen 6 km zu bezwingen, danach nicht zusammen zu brechen und schließlich totzdem guten Gewissens zu sagen: #wemakeitcount!

Denn eines haben wir ziemlich schnell gelernt: Ein bisschen Bewegung aktiviert den Kopf, fühlt sich erstaunlich gut an und sorgt für eine ordentliche Ladung Körperbewusstsein. Nun geht’s für Nike in die nächste Runde: der „WE OWN THE NIGHT“ Womans Run. Irgendwann im Mai (genaues Datum geben wir gern noch bekannt) ruft der Sneaker-Profi uns Ladies dazu auf, die Nacht zu erobern, einen lockeren 10 km Lauf hinzulegen und dabei ganz schön gut auszusehen – und empfielt uns im gleichem Atemzug den neuesten Clou: Die Nike Free ID – personalisierte fast-wie-Barfuß-Schuhe, die ab sofort virtuell gebastelt werden dürfen. Und wir haben das gestern gleich mal auf Einladung ausprobiert:

Zugeben, ich wundere mich heute arg über meine Allover-Blau-Vorliebe, die aus meiner anfänglichen Grau-Gelb Kombination wuchs. Hier die eine, dort die andere Farbe. Noch mal zurück oder gleich wieder von vorn. Wir haben gestern rund 2 Stunden damit verbracht, den perfekten Free ID zu kreieren – mal ganz dezent und wieder äußerst experimentell. Vielleicht hätte ich mir aber auch einfach so viel Zeit wie Nike lassen sollen: Die hat für mich nämlich den perfekten BonbonTraum entwickelt.

Nun, wir werden sehen, wie das Ergebnis in Wirklichkeit ausfällt: in 6 Wochen kommt der personalisierte Schuh nämlich Dank Nike nach Hause geflattert und soll für den ultimativen Komfort sorgen. Erste Erfahrungen bekommen von uns auf jeden Fall ein Sternchen.

Wir könnten uns auch gleich wieder ans basteln setzen, überlassen das aber gerne euch. Zwei Modelle, der Nike Free 5.0 (dickere Sohle und stabilere Passform – vor allem zu laufen geeignet) und der Nike Free 3.0 (dünnere Sohle und sehr flexibles Material) stehen zur Auswahl und ihr könnt quer durcheinander mixen, Farben einsetzen und Sohlen tauschen – Hier entlang, aber: lasst euch Zeit!

In diesem Sinne: #freeyourrun und zeigt uns gern eure Ergebnisse per Mail!

Und vielen Dank an Nike!

5 Kommentare

  1. sabine

    wahrscheinlich eine blöde frage, aber: wisst ihr, ob man die bei nicht-passen trotz personalisierung zurückgeben kann?

    Antworten
  2. Marlen

    Die Schuhe sehen wirklich hübsch aus, aber gerade bei Laufschuhen finde ich bestellen ziemlich heikel. Kaufte mir vor knapp einem Jahr die Free Run 2, waren im Laden auch wirklich bequem, aber wenn ich mal ein bisschen mehr gelaufen bin, hab ich sofort richtig fiese Blasen bekommen. Sind mir vorne am Ballen einfach zu weit.
    Hoffe natürlich, dass das bei euch anders ist und sie euch einen ordentlichen Motivationsschub verpassen!

    Antworten
  3. Brock

    When someone writes an article he/she retains the thought
    of a user in his/her brain that how a user can understand it.

    Thus that’s why this post is great. Thanks!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related