Bilder des Tages: Beyonce Knowles für H&M

15.04.2013 Allgemein, Kampagne

Wer könnte für H&M eine erfolgsversprechendere Nachfolgerin von Lana del Rey sein als Beyoncé Knowles, hmm? Neben Designerkollaborationen gehören eben auch Celebrities zum Spezialgebiet des Schweden und bislang konnten wir dem Ergebnis auch tatsächlich immer etwas abgewinnen.

Von der Madame der Stunde und ihrer aktuellen Sommerkampagne für H&M, die übrigens passend zum Start ihrer „Mrs Carter“-Welttournee startet, sind wir allerdings nicht ganz überzeugt. Sicherlich sollen diese Fotografien eine Frau zelebrieren, die „stark, verletzlich, sinnlich, mütterlich, lustig und kokett“ sein kann, doch irgendwie ist uns das Ergebnis zu aufdringlich und zu künstlich.

Versteht uns nicht falsch: Wir sind große Beyoncé Fans und sicherlich liegt unsere eher bescheidende Euphorie nicht an Mrs Carters großartigen Rundungen. Vielmehr liegt’s vielleicht an ihrem zu gewollt laziven Blick, den ziemlich unbequem wirkenden „sexy“ Posen und der unnatürlich starken Sättigung der Farben. Irgendwie entsprachen die vorherigen, namenhaften Kampagnen mehr unserem Geschmack, oder sind wir da zu pingelig?

Verantwortlich für das Ergebnis ist mal wieder das Fotografen-Duo Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, das bislang unveröffentlichte Kampagnenvideo wurde dagegen von Jonas Åkerlund umgesetzt und wird höchstwahrscheinlich in den kommenden Tagen released.

„Die Sommer Kampagne zeigt Swimwear- und Beachwear-Teile sowie einen Tie-Dye Bikini der aktuellen Sommer H&M for Water-Kollektion.“ – Bedeutet:  25% der gesamten Erlöse werden an WaterAid gespendet. So wurde auf diese Weise seit 2002 bereits £2.650.000 gesammelt.

Ab Mai online und in allen Geschäften.

5 Kommentare

  1. anna

    die 3 bikinibilder in der mitte gefallen mir ganz gut. der rest ist mir auch zu überzogen und unnatürlich. schade, beyonce hat sonst immer ne tolle ausstrahlung.. so viel aufgesetzte sexyness hatte sie gar nicht nötig.

    Antworten
  2. Fränky

    Das beste Foto ist eindeutig das letzte.
    Wenig Farben, die einen durch die sättigung ins
    Auge knallen und die Postition von Be ist eindeutig mehr in Richtung“ hey so könnte ich mich auch da rein posen“. Außerdem ist das outfit mit verlaub das schönste.
    ich bin gespannt ob es auch Abdeanzüge gibt 😀

    Antworten
  3. vanilla wood

    ich bin da ganz eurer Meinung. Mich überzeugt das irgendwie auch nicht. Abgesehen davon das Beyoncé immer coole Mucke gemacht hat, war sie mir als Person allerdings noch nie sonderlich sympathisch. Ihr Auftritte sind ja auch nicht gerade natürlich und locker.
    Aber eins finde ich toll und zwar das eine Frau mit „Rundungen“ (das sind ja schließlich Rundung-chen im vergleich mit „normalen“ Menschen) für eine Bademodenkampagne ausgewählt wurde 🙂

    xoxo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related