Klassiker neu entdeckt: Slip On Sneaker! Do oder Don’t?



M
anchmal sitze ich hier wirklich vor dem Bildschirm und breche unter Tränen zusammen. Vor Lachen. Wir Modemädchen haben doch wirklich nicht mehr alle Eier im Nest, pardon. „Man kann auch aus jedem alten Lumpen einen Trend machen“, denke ich dann. Oder „Nicht. Deren. Ernst.“ So in etwa ging es mir auch, als ich vor einiger Zeit den ersten „Boah, schaut mal, DER NEUESTE SHIT, Slip On Sneaker!!! – Artikel“ stolperte. Aha. Wahnsinn! Schon wieder ein Comeback der 90er Jahre und schon wieder eine modische Tendenz, die echten Skatern vermehrt Kotzbröckchen in den Rachen treiben wird.

Ich weigerte mich, mitzumachen. Slip Ons, meine Güte,  von denen hab‘ ich eine Tonne im Keller liegen, von Vans, man trug sie damals mit Schachbrett-Muster, wofür man sich heute mitunter sehr schämt. Dann kamen Lieblings-Blogger wie Tine von Inattendu und sogar die Textilwirtschaft plötzlich auch noch mit diesem Trend um die Ecke. Leute, ich werde schwach. Je länger ich auf diese Schuhe starre (vor allem auf jene in Leo-Optik), umso heftiger denke ich auch über ein persönliches Revival nach. 


Céline zeigte sie schon für das aktuelle Frühjahr, Mother Of Pearl präsentiert ebenfalls ein mit Slip On Sneakern gespicktes Lookbook, die Kollaboration von Vans & Kenzo brachte sowieso ein solches Baby hervor und Givenchy ist auch mit von der Partie. Slip Ons sind ganz oben angekommen und kostet damit nicht mehr 50 Euronen, sondern gern mal 500.

Designer-Modelle, nun gut, im Sale könnte man mir damit gerne um die Ecke kommen, ansonsten bewerte ich einen solchen Kauf heimlich als „gehirnamputiert“. Aber es soll nunmal jeder das machen, was er für richtig hält und neidische Blicke würde es von mir trotzdem für ein Paar von Céline geben, denn ich bin ja auch ein bisschen Marken-verseucht. Eine Leoparden-Variante von Vans oder das weiße Modell würden mich aber durchaus auch glücklich machen. Und was haltet ihr nun vom allerneusten „Trend“?
1. Céline, online ausverkauft.
2. Von Vans.
3. Auch von Vans.
4. Our Legacy, erst ab Größe 41.
5. Von Givenchy.
6. Von Vince.
7. Von Tory Burch.

11 Kommentare

  1. maike

    definitiv do.
    vllt nicht unbedingt leo muster, der rest ist aber toll.
    übrigens um einiges besser als die taurus von acne oder überhaupt den jelly shoes (was ja einfach nur mal bitte ein witz war) oder noch dümmer: die chanel leinen schuhe die jessie gerade voller protz präsentiert.
    da find ich die hier wirklich gut.

    Antworten
  2. Bambi

    Also bei mir waren die nie out 🙂
    Meine Weißen von Keds hab ich letzten Sommer fleißig getragen und die kommen auch diese Saison regelmäßig an den Fuß.
    Die Modelle von Vans fand ich immer zu breit.

    Antworten
  3. fridahannegaby

    Ich hab auch am Anfang nicht schlecht geguckt als ich den Trend zum Skaterschuh vermehrt in eher Luxus Kollektionen entdeckt habe. Die neuen Modelle find ich auch sehr hübsch und überleg auch immer noch ob ich mir eine günstige Variante zulegen sollte. Die karierten Schachbrettmuster Vans bleiben aber definitiv im Keller!

    http://www.fridahannegaby.blogspot.com

    Antworten
  4. Svenja

    Wenn dann ein schlichtes Modell von Vans, denn das ist ein Klassiker. Für mich ist das übrigens kein 90er-Revival, weil gerade die Variante mit dem Schachbrettmuster vor ca 10-11 Jahren populär wurde. Da es damals keine Modeblogs und Onlineshops gab, war ich zwar noch nicht so gut informiert, aber ich glaube, dass damals Magazine und der Frontline Katalog gereicht haben. 🙂

    Antworten
  5. Nike Jane Artikelautor

    Liebe Svenja,
    da hast du natürlich recht, vor zehn Jahren erlebten sie quasi ihr erstes Revival und nun das zweite große, wenn man davon absieht, dass sie natürlich niemals so ganz verschwanden!
    Beste Grüße,
    Nike

    Antworten
  6. Octobergirl

    Bei vielen Sachen die auf einmal wieder extrem „gehypt“ werden,denke ich oft dasselbe.Rucksäcke uh wieder megahip,Oldschool Sneaker uih was ganz neues.
    Die meisten ignoriere ich mit einem müden Grinsen.
    Aber . . . die Schuhe finde ich super,hauptsächlich aus dem Sie-sind -super-bequem-Aspekt.Und ohne hässliches Muster ist das ein perfekter Sommerschuh für alle denen Ballerinas zu niedlich sind.

    Antworten
  7. resa

    die mit dem leo muster – der wahnsinn!! extrem gut, genau wie euer blog, den ich regelmäßig lese. einziger dorn im auge ist das wort modemädchen. ich kann nicht nachvollziehen warum ihr dieses elende wort so häufig verwendet.

    Antworten
  8. Merle

    Eigentlich finde ich sie gar nicht so schlecht.. Bei uns in der Schule läuft jeder 2. mit diesen Vans herum. Ehrlich gesagt wollte ich auch schon immer mal solche von Vans haben. Also habe ich mich auf den Weg ins Schuhgeschäft gemacht und tadaa da waren sie auch schon. Nur leider kosteten sie mal so locker 60 Euro die ich 1. nicht hatte und 2. auch nicht dafür ausgeben wollte. Bei den Sneaker von Vans muss man auch noch dazu sagen, dass sie eigentlich nicht für jedermann gemacht sind. Sie wurden einst für die Skater unter uns hergestellt und wenn man jetzt jeden damit rum laufen sieht ist es ja eigentlich „Schuhmissbrauch“. Also mein Fazit ist, wenn man nicht unbedingt ein Hipster oder ein Skater oder sowas in der Art ist, sollte man sie auch nicht unbedingt kaufen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related