Recap: Trendsales Pop-Up-Store Opening auf der Torstraße!

06.05.2013 um 16.41 – Allgemein Berlin Event

Sarah hatte es bereits angekündigt, am Freitag war’s dann endlich so weit: Trendsales öffnete seine Pforten und residiert fortan einen ganzen Monat lang auf der Torstraße 66 in Berlin Mitte. Normalerweise finden wir die skandinavische Version von Kleiderkreisel und Co nur online, oder eben gar nicht – denn wer ist schon über sämtliche Shopping Paradiese dieses Erdballs im Bilde? Genau, niemand.

Deshalb helfen uns die Macher der virtuellen Tauschbörse nun ein wenig auf die Sprünge und präsentieren sich uns zum Kennenlernen sogar zum Anfassen nah – in einem Pop-Up-Store, der Mädchenherzen bis zur Decke schlagen lässt, wirklich wahr. Gut so, denn auch mir wäre „Trendsales“ sonst wahrscheinlich durch die Lappen gegangen. Ist’s aber nicht, und deshalb könnt ihr auch ein paar Teile aus meinem eigenen Kleiderschrank shoppen (Kenzo-Pulli, Stine Goya-Schuhe, Acne-Kleid) – das Prinzip ist nämlich folgendes:

Wir kaufen viel zu viel, das wissen wir alle und deshalb ist es an der Zeit, auszumisten! Weil wir aber natürlich nur ungern auf neue Teile verzichten wollten, funktioniert Trendsales nach dem Prinzip des Geben und Nehmens: Denn ausrangierte Schätzchen können natürlich mitgebracht werden. Ihr bestimmt dann den Preis und mit ein bisschen Glück landen später 94% des Verkaufspreises in eurem Geldbeutel. Wer nichts zum Abgeben findet, ist natürlich trotzdem herzlich eingeladen, nach Lust und Laune Vintage-Stücke für einen fairen Preis zu shoppen! Hier gibt’s nämlich offensichtlich eine ganze Menge junger Frauen, deren ehemalige Lieblingsstücke jetzt bei Trendsales hängen – schön für beide Seiten, jawohl. 
 

Das Opening am Freitag hätte jedenfalls wunderbarer nicht laufen können, denn für das Wohl aller Anwesenden war bestens gesorgt und überhaupt, bei so viel Gemütlichkeit macht das Anschauen und Einkaufen gleich zehnfach Freude. Shoppen im Wohnzimmer der besten Freundin quasi, ohne Hektik und Stress, dafür aber mit Überraschungs-Funden von Isabel Marant, Acne, Wood Wood und Co.  
Müssen wir noch mehr sagen? Nö, denn Bilder sagen in diesem Fall wirklich mehr als tausend Worte:

 

 Liebe Pauli, lieber Jon und liebes Trendsales-Team: Ihr seid wirklich zauberhaft und wir sind stolz wie Bolle <3 

Alle Bilder: Pascal Rohé

7 Kommentare

  1. sophie_soll

    ich war samstag da und fand fast alles ziemlich sucky was dort hing.! nur weil das das und das etikett eingenäht ist… einzig die aufmachung des ladens war ganz nett!

    Antworten
  2. Nike Jane Artikelautor

    Oh liebe Sophie, das ist schade!
    Es kommen aber jeden Tag neue Stücke in den Laden – vielleicht hast du ja doch noch Glück!
    Die liebsten Grüße,
    Nike

    Antworten
  3. Pingback: Trendsales nun live und in Farbe in Berlin! | tea & twigs

  4. Sina

    Da muss ich sophie_soll leider zustimmen: Was ein Ramsch und ziemlich träge „Fashiongirls“, die Damen im Verkauf. Und auch wenn sie es selber gerne behaupten: Organisierter und übersichtlicher als bei Kleiderkreisel ist es da nun wirklich nicht…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.