Tagesoutfit: Brav und schlicht weil modemüde.

06.05.2013 um 13.40 – Allgemein Outfit Wir



Vergangene Woche posaunte ich noch in die Welt hinaus, dass ich gerade nichts dagegen hätte, ein wenig langweilig zu sein, inzwischen mache ich mir aber beinahe schon Sorgen um meine psychische Konstitution. Ich weiß überhaupt nicht, was mit mir los ist, Leute. Als wäre es nicht schon seltsam genug, dass ich es tatsächlich zum Friseur geschafft habe (Spitzenschneiden, sowas mach‘ ich normalerweise selbst), fand‘ ich mich am Samstag dann sogar beim Optiker wieder. Vorbei sind die Zeiten als Blindschleiche, vorbei ist’s mit dem kaputten Haar. Und dann trage ich auch noch Loafer zum Ringelshirt, statt Plateau-Schuhe zum Bindi. Hätte ich jetzt auch noch das Rauchen an den Nagel gehängt, dann gebe es wirklich Grund zur Sorge. Dem ist aber nicht so.

Und deshalb verbuche ich meine Rückbesinnung auf Basics und das ordentliche Abhaken meiner To-Do-Liste einfach mal als temporären Ausnahmezustand, der mich womöglich vor dem Wahnsinn bewahren soll, und erfreue mich an ihm. Ob mir das sogar besser steht, das weiß ich nicht, aber ich frage mich: Sehe ich nicht wirklich austauschbar aus oder einfach nur recht adrett?

 

Erst nachher bemerkt und für schrecklich befunden: SOCKENBLITZER! Wird beim nächsten Mal besser gemacht. (:



H
ose: CLOSED Pedal Pusher, Shirt: Wood Wood, Loafer: Sonia Rykiel, Mantel: H&M Trend. 

27 Kommentare

  1. Tine

    Ich glaube, das nennt man – im positivem Sinn – erwachsen werden? 😉 Sieht sehr hübsch aus und sehr „im Reinen“.

    Antworten
  2. Sarah

    liebe nike,
    superschön finde ich das und überhaupt nicht langweilig. très chic madame!
    nur ein ganzganz kleines detail: ich mag es nicht so, wenn in den schuhen die tiefen söckchen rausblinzeln.

    Antworten
  3. Mila

    Solange dir noch immer der Schalk aus den Augen blitzt, ist doch alles in feinster Ordnung, liebe Nike.
    Sieht entspannt aus und unangestrengt aus, was für mich noch immer die beste Art von Coolness ist.

    Antworten
  4. Annie

    Wunderschön! Zweifel nicht immer so viel an dir selbst 🙂
    Und wie gern ich deine Schuhe hätte.. hach ja…

    Antworten
  5. Laura

    Ein schöner Look, manchmal ist etwas ruhiger eben auch einfach zauberhaft! Und die Schuhe: ein Träumchen! Gibt´s den Mantel aktuell bei H&M oder ist das ein älteres Modell?

    Antworten
  6. blixa

    …vielleicht ist es ganz normales erwachsenwerden; weil irgendwann einfach der antrieb weniger wird sich optisch von allen anderen abzusetzen. ist ein gutes zeichen. du findest zu dir und setzt andere prioritäten. find ich gut.

    …by the way, einer der gründe weshalb ich es erst mit 31 geschafft habe mit rauchen aufzuhören war der weil ich dachte jetzt nehm ich mir das letzte wilde was noch in mir steckt. die liebe zu meinem körper war dann doch stärker aber mit vielen seufzern und fußstampfern 😉

    Antworten
  7. anna

    unglaublich gute hose (und schuhe)! trägst du die oversized oder in deiner regulären größe? sieht bei dir nämlich weit schnieker aus, als am closed-model.

    Antworten
  8. Nike Jane Artikelautor

    Oh nein, Lena, sag sowas nicht! 😀

    Liebe Anna,
    ja, genau! Zwei Nummern zu groß ist sie, was immer noch nicht ultra schlabberig ist, wegen des enormen Stretch-Anteils <3

    Antworten
  9. jen

    klar du kannst alles anziehen. aber ehrlich, diese Lässigkeit sieht am coolsten aus! so unaufgeregt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.