Gebt all eure alten Kleider her – schmidttakahashi sammeln für ihre neue Kollektion

22.05.2013 um 12.28 – Allgemein Event

„Aus alt mach neu“ – so lautet die Devise des Berliner Designer-Duos schmidttakahashi, das sich auf die Fahne geschrieben hat, einen Schritt in die nachhaltigere Richtung zu gehen und unser Bewusstsein für bewussten Konsum anzustupsen. Ihre Kollektionen entstammen alten Schätzchen, die aufgearbeitet, völlig entfremdet oder zerschnibbelt und wieder neu aufgelegt werden und verbinden damit ihren verantwortlich, visionären Anspruch mit moderner Schnittkunst und Kreationen fernab der Massenware bekannter Modeketten.

Für ihre kommenden Kollektionen brauchen die Designerinnen Eugenie Schmidt und Mariko Takahashi natürlich wieder frische Altkleider – kurz gesagt: eure Spende ist von Nöten, um die zwei Mädels bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Passend zur Ausstellung Re-Mex., die in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Mexiko realisiert wurde, könnt ihr also euren alten Krams am Sonntag, den 26. 5. zwischen 15 Uhr und 19 Uhr mitbringen und Gutes tun!

Parallel dazu läuft ein Workshop „Upcycling Accessories“ mit Nayeli Vegas-Vargas aka Mini.  Zur Anmeldung der Teilnahme an dem Workshop schreibt ihr einfach eine kurze Mail. Mehr Infos zur gesamten Auststellung und zum Projekt findet ihr außerdem hier. Die Ausstellungen in den beiden Locations zeigen den Prozess und Ergebnisse vom Re-Mex-Projekten, die in der Vergangenheit realisiert wurden.

Eckdaten: Kleiderspende
Mercando San Cosme
Torstraße 116, Berlin
Am Samstag, den 25.5.2013 von 15 bis 19 Uhr

Eckdaten: Ausstellung
THE WYE – 23. bis 28. Mai
Mercando San Cosme
Torstraße 116, Berlin
und
Skalitzer Straße 86 Berlin
Die Ausstellung ruft zu einem größeren Bewusstsein für vorherrschende Umweltprobleme und die dadurch immer relevantere Bedeutung von Nachhaltigkeit auf – eine Initiative von europäischen und mexikanischen Kulturinstitutionen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.