Au revoir, Flair Magazin – die Klambt Mediengruppe stellt das Magazin ein

28.05.2013 um 9.08 – Allgemein Magazin

Liebes Flair Magazin, du warst uns stets eine großartige Inspiration, hast hübsche Perlen herausgefischt und auf wunderbarste Art un Weise Mode und Design, Lifestyle und Interior miteinander verknüpft. „fashion & home„, oder auch: intelligenter Inhalt trifft auf festes, geliebt mattes Papier und findet in seitenstarken Ausgaben samt schöner Fotografien Ausdruck. So ist es, oder: so war es. Auch wenn du nicht alt geworden bist, liebes Flair, du warst eine große Bereicherung am oft glanzlosen und zuhauf Celebrity-umworbenen Printhimmel. Ja, wir werden dich ganz schön vermissen, du.

Nur sieben Ausgaben hat das Flair Magazin durchgehalten, da wird es vom Mutterverlag, der Klambt Mediengruppe, auch schon wieder gekickt. Denn „trotz der hohen Akzeptanz im Vertriebsmarkt“ und einer monatlich hohen Auflage, schien das Printwerk nicht ausreichend Potential auf dem Werbemarkt zu garantieren und wird Mitte Juni zum letzten Mal erscheinen. Eine sehr traurige Nachricht für alle Flair-Liebhaber und die knapp 30 Mitarbeiter, die monatlich ein wirklich hübsches Heft gezaubert haben. Wir hoffen, dass zumindest die Online-Ausgabe bestehen bleibt, dass die Perlentaucher uns weiterhin kleine, feine Dinge herausfischen und dadurch ein bisschen Flair erhalten bleibt. Wir haben dich wirklich gemocht, du. Mehr Infos hat Kress der Mediendienst.

8 Kommentare

  1. Lisa

    Ach wie Schade ist das denn??? Und wie ärgerlich gleichzeitig! Nicht genug Potential auf dem Werbemarkt, wenn ich sowas schon höre…

    Antworten
  2. anna

    super schade. gerade der design-teil der flair war wirklich hervorragend. aber es trifft ja leider öfter mal die guten..

    Antworten
  3. Natasha

    Sehr sehr schade! Endlich mal ein Magazin mit Größe! Selbst die „Konkurrenz“ war verliebt! In Gesprächen mit Redakteuren der Madame und Vogue wurde mir die Flair wärmstens empfohlen…nun ja- Niveau und die Kunst Mode und Schönes stilvoll zu vereinen spricht nun mal nicht die breite Masse an
    ich werde Euch vermissen – vielen Dank für die schöne Zeit!

    Antworten
  4. Anke

    Wie bitte? Es ist nicht der 01. April heute, also lasst di Scherze! Soll ich jetzt wohl Schöner Wohnen oder die AD lesen. Flair war genau perfekt – eben nicht „Lieschen Müller dekoriert“, und eben auch nicht „Wie steckte ich meine überflüssigen Millionen in meine Einrichtung“. Zu Schade. Da schließe ich mich an!!! Bitte, BITTE bleibt online. Das wäre wenigstens ein Trost. Merci für die gute Qualität und ein liebevoll-intelligent gestaltetes Heft!

    Antworten
  5. es nervt

    das ist ja wohl echt zum Kotzen. Es gibt 100000000 schmierige Klatschblätter. Neue Freizeit, Schöne Freizeit, Freizeit Revue, Freizeit Spaß, Freizeit Woche , Freizeit machen Freizeit haben, Freizeit Genuss, Wie können sich diese Schmierblätter halten? Und so eine super Zeitschrift wie die Flair wird eingestellt. Wie mich das ankotzt!!!!!!!! Irgendwann werden am Kiosk nur noch die schmierige Bild und diese Schmierblätter rumliegen. Horrorvorstellung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.