Do oder Don’t – Die „Nice Cans“ Bluse & Kirschen auf der Jeans

23.08.2013 Allgemein

shop-the-trend
Ich glaube, das Schwelgen in Erinnerungen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Weil man mit jedem Lebensjahr kritischer wird, tut es manchmal gut, zurück zu schauen und sich daran zu erinnern wie es war, als das größte Problem noch der süße Junge aus der Parallelklasse war, der einfach nicht auf den heimlich zugesteckten Liebesbrief antworteten wollte. Genau deshalb verstehe ich auch nicht, wie man jemals auf die Idee kommen konnte, Kleidung in Altersstufen einzuteilen. Mode soll doch vor allem glücklich machen. Ein Gefühl vermitteln. Und zu uns passen.

Es sind also nicht einzelne Kleidungsstücke, die plötzlich nicht mehr angebracht sind, bloß weil man ein wenig älter geworden ist. Das wäre doch Quatsch. Es kommt bloß darauf an, wer und wie man ist, auf die eigene Persönlichkeit – und das Kombinationsgeschick. „Bist du dafür nicht zu alt?“, fragte eine Freundin mich, als ich ihr die obige Bluse präsentierte. Das Ding ist aber: Ich hatte nicht vor, selbige zu bunten Turnschuhen zu kombinieren (und selbst wenn, ich meine hallo? 25 Jahre, nicht 75!). Sondern zur Jeans und den neuen hohen Hacken. Damit wäre das Nicht-Problem dann wohl so oder so gelöst, oder?

kirshc-hose
So in etwa verhält es sich auch mit der Kirsch-Hose. Weiße Bluse drüber, schlichte Schuhe dazu – fertig. Kann man denn jemals zu alt dafür sein? Ich sage „nein“. Es gibt diese Omis, die furchtbar schrill durch die Welt laufen und dabei phantastisch aussehen. Weil sie schon immer etwas überdrehter waren, als der Rest der Welt. Wenn aber plötzlich eine 50-Jährige auf die Idee kommt, das bauchfreie Glitzertop ihrer Tochter wäre ein prima Einkaufs-Accessoire, dann ist das etwas anderes, unnatürliches, seltsames. Eine Geschmacksverirrung vielleicht, die sich mit der eigenen Identität reibt, statt dazu zu gehören. Aber auch Geschmacksverirrungen sind kein Weltuntergang. Vielleicht ist die Tochter ja so lieb, und kauft der Mami ein Glitzertop, das bis zum Hosenbund reicht. 

Bluse von LAZY OAF
Hose von MOTO.

12 Kommentare

  1. mari

    ich mag die hose auch sehr. hätte man prima im kindergarten tragen können (sowas ähnliches hatte ich auch, nur mit marienkäfern) -genauso gut wie jetzt 🙂 selbst mit ende 20… whatever!

    Antworten
  2. franzel

    Ihr habt ja schon öfter gegen Altersbegrenzungen in der Mode plädiert. Als Fans von Kirschhosen ja auch durchaus verständlich, denn einige werden da wohl die Nase rümpfen.
    Ich stimme euch zu, wer Lust hat dieses oder jenes zu tragen, soll dass doch gerne tun. Wenn manche Glitzerschuhe mögen und andere Gothic Looks. Why not?
    Das einzige, was man dabei bedenken muss ist, dass man selber das toll finden kann, die anderen dazu aber nicht zwingen kann und folglich mit deren Reaktionen leben muss. Wenn also Pizzahemden getragen werden, auch wenn sie schlicht kombiniert werden, wird man vermutlich an vielen Stellen auffallen und nicht unbedingt von allen Ernst genommen (jaja das Drama des Wissenschaftlers aus „Le petit prince“ komm wohl schnell in Erinnerung). Natürlich ist das vielleicht unfair, aber wenn man erwachsene und seriöse Dinge machen will ist die Pizzabluse trotz allem wohl eher hinderlich. Das man sie deshalb nicht tragen sollte sage ich nicht, nur ist man dann eben auf Teufel komm raus das Pizzahemdenmädchen.

    Antworten
  3. Christina

    Geht das nur mir so, oder sieht diese Hose extrem unvorteilhaft aus?
    Mir scheint die einen ziemlich dicken Popo zu machen…
    Aber der Kirsch-Druck ist ganz niedlich

    Antworten
  4. Mila

    Anziehen soll jede/r, was sie/er mag – egal, welchen Alters. Die Bluse ist lustig – ich würde sie trotzdem nicht tragen, einfach weil sie nicht zu mir passt (und nicht weil ich schon way over 30 bin …)
    Und die Hose? Der Print ist niedlich, aber ich finde diesen Mom-Jeans-Schnitt wirklich richtig richtig richtig schrecklich. Sieht meiner Meinung nach an keiner gut aus – auch an keiner Mom, und ich bin eine.

    Antworten
    1. Fae

      Ach, ich find sogar die machen nen Knackpo, sind halt dafür unterhalb der Pobacken weit…also bequem und Quetschnarbenvorbeugend 😀

      Antworten
      1. Mila

        Nee, nee, da muss ich widersprechen – ’nen klassisches Mom-Modell macht eher einen sehr laaaaaangen Hintern, der dann bei vielen auch ziemlich platt aussieht; es sei denn, die Natur hat einen mit einem ausgesprochen knackigen curvy butt bedacht. Und da die oben am Bund ja auch richtig eng sitzen, sind sie auch nicht so furchtbar bequem – da lob ich mir meine Boyfriend 🙂

        Antworten
  5. Rena

    Wenn Mode wirklich eine Altersbegrenzung haben soll, dann vielleicht bei sehr kurzen Miniröcken … aber auch nur vielleicht 😉 Diese Hose, die ich übrigens lustig und gar nicht besonders schlecht finde, kann doch auch durchaus lady-like gestylt werden, z. B. mit einer weißen Bluse.

    Ansonsten stelle ich fest, dass ich, was Mode anbelangt, durchaus experimentierfreudiger als meine 20-jährige Tochter bin, beispielsweise findet sie es extrem schlecht, wenn ich bauchfrei trage 🙂

    LG Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

    Antworten
  6. Jana H.

    Ja!! Es soll ja auch lustig sein, die Mode meine ich. Es gibt ja Blusen, Oberteile die für mich super sind, aber meine Mutter alt machen, aber auch sehr frische und junge Sachen die meiner Mama sehr gut stehen, aber für mich nix mer sind, aber später wieder gut passen wenn ich es anders combiniere… jeder soll spielen, immer mit Mode spielen und ausprobieren!!!
    Danke euch!!

    Jana H.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related