Ace & Tate

ace-and-tate-1

Als Brillenträger hat man ja das Problem, dass man seine Brille nach ca. ein- zwei Jahren nicht mehr sehen kann. Jedenfalls geht es mir immer so. Eine zweite Brille war mir bisher immer zu teuer … bis jetzt.

Vor kurzem bin ich auf Ace & Tate aus Amsterdam aufmerksam geworden. Ace und Tate macht alles selbst: vom Entwurf, über die Produktion in Italien, bis hin zum Vertrieb. Es bleibt also alles unter einem Dach und somit kostet die komplette Brille nur schlappe 98EUR.

Sicherlich muss man gewisse Abstriche machen: es wird zum Beispiel auf Kunststoffgläser zurückgegriffen und nicht auf richtiges Glas. Das sind aber Dinge, die ich gut verkraften kann, wenn ich dafür ein gutes Gestell bekomme, für das ich im Brillenladen sonst gut und gerne auch 260EUR ausgegeben hätte – und dann hat man noch nicht mal Gläser in seiner Stärke.

Ich hatte schon lange mit einem Paar geliebäugelt, war mir aber immer unsicher. Schliesslich will man dann doch lieber noch mal anprobieren. Heute waren Ace & Tate im Hutspot (einem Laden den ich nur empfehlen kann) als Pop Up Ecke anzutreffen. Eine gute Möglichkeit sich mal komplett durch das Sortiment zu probieren.

Aceandtate-glassesNachdem ich dann heute alle Modelle mal in der Hand und auf der Nase hatte, bin ich sehr begeistert von der Verarbeitung und dem Design.

Mein persönlicher Favorit ist Monty (siehe Foto). Monty wird wohl demnächst meine Zweitbrille und wenn ich damit dann auf lange Sicht zufrieden bin, kommt wohl zum nächsten Sommer noch eine Sonnenbrille dazu. Bei dem Preis kann man wohl nicht viel falsch machen.

Foto 31-08-13 14 46 18

4 Kommentare

  1. Radiomaedchen

    ich kann da noch eyes and more empfehlen.
    ich muss für ne neue brille round about 35o euro bezahlen – aufwärts.
    bei eyes and more sinds nur 90 euro ..aber das hier ist auch nen guter tipp

    Antworten
    1. Tulpen aus Amsterdam Artikelautor

      Ich war schon mal bei Eyes and more und war von den Gestellen da nicht so überzeugt. Evtl. muss ich mir das noch mal genauer ansehen.

      Antworten
  2. Julia

    Trägst du sonst Glas in der Brille? DAS wäre für mich ein echter Abstrich, Kunststoff finde ich – nicht nur wegen des Gewichts – deutlich angenehmer.

    Antworten
    1. Tulpen aus Amsterdam Artikelautor

      Ich muss gestehen das ich mit meiner Brille nicht so gut umgehe. Ich lass sie oft fallen, darum ist Glas die bessere Variante für mich, da es beständiger ist und mehr abkann. Da ich sie aber immer sehr gut schleifen lasse kostet es dann auch mal schlappe 180EUR pro Glas. So summiert sich das alles.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related