Contest // Österreichs erster Mode- und Lifestyle Blog Award von OTTO – macht mit!

12.09.2013 Allgemein

thisisjanewayne_ottoBlogger sind nur scharf auf Goodie Bags, Freigetränke und Gästelistenplätze. Blogger nehmen wichtigen Einkäufern und der Presse die Plätze in der Front Row weg und Blogger sind immer angezogen wir Papageien.

Jaja, manche Schreiberlinge haben’s nicht ganz einfach, werden in immer gleiche Schubladen gesteckt und haben längst ihren Satz auswendig gelernt, wenn es darum geht, den Beruf oder das Hobby zu erklären. Manche aber nehmen’s endlich ernst, kooperieren was das Zeug hält, setzen einem das Krönchen auf den Kopf oder belohnen, für wirklich harte Arbeit. Denn eines wird immer noch unterschätzt: Bloggen ist nicht bloß irgendein Zeitvertreib. Das Schreiben, Fotografieren, Herumlaufen, Recherchieren, Bearbeiten, Kontakte knüpfen und das Publizieren bedeuten oftmals ganz schön viele Stunden am Tag. OTTO möchte all die viele Arbeit nun belohnen und ruft den 1. Österreichischen Blog Award ins Leben – und wir freuen uns sehr, die besten österreichischen Schreiberlinge mit aussuchen zu dürfen. Aus Österreich dabei? Dann bewerbt euch fix!

Ihr kennt tolle, österreichische Blogs und könnt sie noch nicht unter den bisherigen Teilnehmern finden? Dann sagt ihnen fix bescheid und motiviert sie! Und dann geht’s los wie folgt:

  • Ihr österreichischen Schreiberlinge meldet euch hier auf der Award-Seite an und gebt alle Infos über euren Blog an.
  • Ihr alle könnt beim öffentlichen Voting für euren Favoriten abstimmen und mitentscheiden.
  • Aus der TOP 10 bewertet im Anschluss die Jury (Bereich Kompetenz, Layout & Design, Content, Interaktion und Kreativität) die Gewiner des ersten Österreichischen Blog Awards.
  • Als Hauptpreis winkt eine Reise zur Mercedes-Benz Fashion Week Berlin für 2 Personen mit allem Pipapo. 

BlogAward_ohnerahmen_poweredby_web

In Kooperation mit OTTO.

2 Kommentare

  1. Amelie

    Hallo

    ich unterschätze die Arbeit die ein Blog macht nicht, sofern man es an den Artikeln / Beiträgen erkennen kann, dass der Schreiber sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat. Es gibt schließlich auch genug Leute die in einem Blog einfach so runter schreiben was ins Hirn kommt.

    Ob es aber noch einen Preis geben muss und ob der von einer Firma kommen sollte, nun bin ich mir nicht so sicher. Das ist doch eine Werbemethode um ins Gespräch zu kommen, kostenlos, denn die Blogger schreiben darüber.

    Gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related