Update: Isabel Marant pour H&M – erste Vorschau aus dem Lookbook

25.09.2013 um 7.34 – Lookbook Mode

IsabelMarantpourHM

Während mein Instagram-Stream bereits seit dieser Nacht jubelnd die neueste Kollaboration aus dem Hause H&M feiert, bin ich noch immer verwundert über die Lookalikes ihres Labels, die wir jetzt im sehnsüchtig erwarteten (ersten) Lookbook bei Fashionista aufgetrieben haben. Ohne Frage: Das Ergebnis ist typisch Isabel Marant – und ihre Liaison knüpft nahtlos an ihre bisherigen, erfolgsverwöhnten Kollektionen an. Und doch warte ich noch auf das ‚OMG‘-in meinem Kopf und auf das ‚Dieses Teil muss gekauft werden‘. Es ist eine super schöne Linie, alltagstauglich, typisch hippiesk und leicht verspielt – ohne wenn und aber. Es ist allerdings auch keine Überraschung, ja irgendwie einfach nur Bestseller älterer Kollektionen in günstigerer Variante und vielleicht hatte ich da ein bisschen mehr erwartet – eben weniger: Das kennen wir doch schon, oder?

Ja, vielleicht kennen wir das schon und vielleicht war genau das der Grund einer kostengünstigen Kollaboration mit der schwedischen Modekette, wer weiß. Wir sind jedenfalls gespannt auf eure Meinung zur Linie – Isabel Marant pour H&M

Die Ladies:

IM-HM-1 IM-HM-2 IM-HM-3 IM-HM-5 IM-HM-4 IM-HM-6

Im Close-Up: Und das Jäckchen besticht besonders heraus!

Die Herren:

IM-HM-21 IM-HM-22 IM-HM-23

18 Kommentare

  1. Imke

    Meine Euphorie ist auch ein wenig dahin. Alles schön, aber auch nichts, was nicht auch jetzt schon in den Läden hängen könnte. Fügt isich mMn nahtlos in die aktuelle H/W Kollektion ein.

    Antworten
  2. MJ

    Ist bei mir ähnlich….. Bis auf die Fransenboots, da habe ich das „Haben-Wollen“ Gefühl…. Aber sonst….

    Antworten
  3. Juli

    Und das Jäckchen ist leider auch das einzige Teil, das das Zeug dazu hätte, ihm nachzujagen. Schade. Ich hatte auch ein bisschen mehr erwartet

    Antworten
  4. Catherine

    Veto! Ich bin total begeistert, eben weil die Kollektion tragbarer ist, als die Vorgänger. Und ich bin alles andere als traurig darüber, dass es diesmal keine Keil-Sneakers gibt.

    Antworten
  5. Katharina

    Da H&M ja schon immer gern von Isabel Marant kopiert hat, sieht das jetzt alles so typisch H&M-mäßig aus. Ich hatte auf ein wenig mehr spezielle Materialmixe gehofft.. schade.

    Antworten
  6. Maddie

    Hm ja da stimme ich zu… Wow gab’s da bisher auch keines bei mir, aber vielleicht sind die WOW- Teile alle noch bis zum WOW- Tag unter Verschluss? Wenn nicht dankt’s mir mein Bankkonto!

    Antworten
  7. Nadine

    Passt irgendwie nicht so ganz zu dem ZARA Artikel neulich…dachte keine Kinderarbeit und brennende Menschen in Fabriken unterstützen und so…

    Antworten
    1. Nike Jane

      Liebe Nadine, wir schrieben nicht, dass wir H&M & Co. komplett meiden oder gar meiden werden. (Inditex aber sehr wohl, weil die Herrschaften das Fass zum Überlaufen gebracht haben). Durch Artikel wie den genannten wollen wir dazu beitragen, dass unsere Leser aufgeklärt werden – damit sie am Ende selbst entscheiden können, wen oder was sie konsumieren oder meiden wollen. Wir sind für Transparenz und sind uns im Klaren darüber, dass Vieles sich ändern muss. Ein Boykott von allem, das nicht Grün ist, bringt uns aber weniger weiter, als offene Diskussionen, die hoffentlich auch bei den Verantwortlichen ankommen. Merci <3

      Antworten
  8. Janne

    Ich frage mich ob Isabel Marant überhaupt Lust hatte, mit H&M zusammenzuarbeiten. Ihr Design wurde ja schon vorher von H&M kopiert. Wahrscheinlich eine Art freiwilliger Zwang oder so. Keine Ahnung.. Ehrlich gesagt gefallen mir die Isabel Marant Kollektionen meistens sehr. Ich hab aber nicht die Kohle mir die Sachen zu kaufen. Mit den H&M Verschnitten würd ich mir aber einfach nur albern vorkommen, gefällt mir nicht.

    Antworten
  9. Sabina

    Außer die Jacke finde ich auch nichts herausragend. Gab es alles schon mal bei H&M. Und 300 Euronen für H&M, nein danke, dann spare ich lieber auf’s Original. LG 🙂

    Antworten
  10. Ling

    Bis auf die Stiefel, die scheinbar jedes Model für die Fotos anziehen musste und die einfach kurze Beine machen und daher schrecklich aussehen, gefallen mir die Isabel-Marant-Teilchen eigentlich ziemlich gut! Ich werde mir vermutlich trotzdem keines kaufen, da ich keine Lust habe mit Sachen rumzulaufen, bei denen jeder gleich sieht: „Ahja hier, H&M.“
    Lieber Gruß! 🙂

    Antworten
  11. Nadja Felk

    Also ich muss sagen, die Kollektion ist genau mein Ding und ich werde mir auf jeden Fall ein paar Teile anschauen. Die Fotos sind wundervoll btw.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.