Trend: Die Socke.
Oder: Trends machen mich irre.

08.10.2013 Allgemein, Mode, Trend

trend-tennissocken

Ich bin derzeit ein bisschen Trend-müde, oder vielleicht auch Trend-gelangweilt. Spitze, Transparenz, Boxy-Shape – wenig überraschend, jedenfalls wenn wir uns auf alles tragbare beschränken. Ich sehe ja ein, dass solche Tendenzen natürlich kräftig weitergedacht werden, dass kaum etwas so bleibt wie in den vergangenen Saisons, und sei es nur ein neuer Twist im Gesamtoutfit, der durch eine andere Kombination als im Vorjahr für frischen Wind sorgt. Es gibt sie natürlich: Die Übertrends. Wie fette Karos oder lässige Slip-Ons. Aber eben nicht erst seit gestern.

Für mich ist das ein einziges Wirrwarr. Man findet einen Anfang und kein Ende. Weiß nie, wer nun tatsächlich damit angefangen hat. Ob das, was auf den Laufstegen passiert nun wirklich zukunftsweisender ist, als das Getümmel vor den Schauen, auf der Straße. Und genau dort sieht man dann auch DInge, die irgendwie lustig sind, oder skurril. Die Spaß machen. Aber ob das gleichzusetzen ist mit dem Adjektiv „schön“?

Manchmal macht mir das Treiben dort sogar ein bisschen Angst. Anders aussehen, egal wie bescheuert das Ganze am Ende wirkt. Und dann komme ich zu dem Punkt, an dem ich mich kneifen muss. „Mode soll Spaß machen“. Achja stimmt. Aber wie denn nur, wenn jeder darum kämpft, am ulkgisten, pompösten oder passendsten gekleidet zu sein? Fragenfragenfragen.

An dieser Stelle verspreche ich übrigens, dass wir unser Trend-Special bald fortsetzen werden, vielleicht muss ich schlichtweg im Detail nach der Erleuchtung suchen. Jetzt geht’s aber erst einmal um Socken. Die spielen nämlich schon seit geraumer Zeit eine große Rolle. High Heels und Socken? Kein Gegner. Birkenstocks mit Socken? Klar. Der neuste Liebling der Modeszene: Tennissochen! Plötzlich macht die Sache mit den Trends auch wieder Sinn:

Prada zeiget im letzten Jahr die ulrimative Kollektion, als Hommage an die piekfeine Sportart „Tennis„. Editorials waren passend zu WImbledon ebenfalls voll von kleinen Hinweisen. V-Ausschnitte, Kleidchen – all sowas. Die logische Konsequent: Tennis is in, also tragen wir nun alle Schweißbänder und dicke, weiße, schweißaufsaugende… Socken. SO funktioniert das nämlich. Von der Straße auf den Laufsteg!

ABER: Machen wir da mit?

TAGS:

,

6 Kommentare

  1. Jenni

    Ich bin wirklich gespannt, wie weit sich dieser Trend durchsetzt. Bei mir wird man die Socken auf keinen Fall an den Füßen wiederfinden. Wie du geschrieben hast: Mode soll Spaß machen. Und bei dem Anblick vergeht mir dieser leider. Ich finde es sehr gut, dass du das Thema auffasst. Mir gefallen Menschen, die sich was trauen und mal anders aussehen. Ich bin da etwas zurückhaltend. Aber nach wie vor denke ich, dass man auf seinen Bauch hören sollte und hier sagt meiner ganz klar: NEIN

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related