Autumn-Essentials //
Bootsbootsboots

28.10.2013 box2, Schuhe, Shopping

Stiefeletten

Die beste Schuhkauf des vergangenen Jahres? Meine Stine Goya Chelsea Boots, die zwar eine ordentliche Kerbe ins Portemonnaie schlugen, dafür allerdings auch höchstwahrscheinlich noch in 10 Jahren bei mir sind. Trotz ständigem Tragen, haben die Boots kein Stückchen gelitten und werden auch diesen Herbst wieder ganz fleißig ausgeführt. Warum ich euch das erzähle?

Weil Klassiker sich lohnen, jedes Jahr ihr Revival feiern und wir uns an ihnen niemals satt sehen können. Für unsere heutige Montags-Essentials dürfen sie da also keinesfalls fehlen: Die Herbst-Schuhe, die dank ihrer Zeitlosigkeit jedes Jahr aufs Neue ausgepackt werden. Und, schon im Besitz von ebensolchen?

Stiefeletten_Auswahl

1. Diese flachen Acne-Treter <3 Kostenpunkt: Schlappe 480 Euro. Puh.
2. Samt ist nie wirklich out und feiert trotzdem jedes Jahr sein Revival. Wie wär’s mit dieser Variante von Topshop in Blau?
3. Erinnert stark an das Acne-Modell, nicht wahr? Ist aber die günstigere Variante und liegt dementsprechend auch nur bei 85 Euro. Hier entlang. 
4. Kopie von? Von Acne natürlich. Das Original findet ihr natürlich hier.
5. Oder darf’s der Klassiker des Schweden sein? Der Acne Pistol Boot – diesmal in Blau!
6. Wie lange schmachte ich diese Schuhe eigentlich schon an? Ewig! Die Trippen aus Berlin. Hier entlang.
7. Das schönste Paar aus dem Hause Minimarket? Das findet ihr bei Voo!
8. Normalerweise stehe ich überhaupt gar nicht auf Schnallen – bei diesen Topshop-Boots wird eine Ausnahme gemacht!
9. COS Schuhe sind zwar nicht ganz preiswert, dafür halten meine Modelle alle supergut. Hier geht’s zum Saison-Liebling.
10. Na klar, dass die sportliche Variante nicht fehlen darf. Und die kommt selbstverständlich von VANS!
11. Und welcher Klassiker darf außerdem nicht fehlen? Der gefütterte Desert Boot von Clarks. Logo.
12. Und wenn ich schon eine Stine Goya-Empfehlung vom letzten Jahr ausspreche, darf das diesjährige Modell natürlich ebenso wenig fehlen. Et voilà: Der Trouper Boot für schlappe 290 Euro. 

TAGS:

2 Kommentare

  1. Minh

    Habe mich soeben in die Trouper-Boots verliebt!
    Aber ob ich noch echtes Leder shoppen werde, nachdem ich die Leder-Doku gesehen habe :-/
    Trotzdem danke für die Inspiration!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related