Noch mehr Neuerungen:
Welcome, Maria!

20.11.2013 Allgemein

maria-kaiGestern haben wir bereits angekündigt, dass in der Zukunft ein paar Neuerungen auf uns warten – den Anfang haben die Outfitposts gemacht, die fortan ein wenig ansprechender für euch aufbereitet werden. Im nächsten Jahr wird das Team außerdem ein bisschen größer – weg von der Zwei-Mann-Show, hin zu mehr Text-Beiträgen begabter Schreiberlinge. Für einen allumfassenderen Kosmos. Jetzt lassen wir aber erst einmal die nächste Bombe platzen: Unser Mikro-Blog-Netzwerk wird endlich ausgebaut – schon lange bloggen die „Tulpen aus Amsterdam“ für uns, die in London lebende Liv Lundelus, „Abspann“ hat uns mit Film-News versorgt, auch Sofranni Finesse waren mal mit an Board, aber leider gingen die kleinen Schätze bisweilen verloren , denn der optische Relaunch von Jane Wayne ist noch immer nicht ganz vollendet. Demnächst wird alles noch ein bisschen besser, damit ihr die Beiträge unserer Blog-Perlen nie wieder verpasst. Und: Das Kollektiv wird noch größer, und zwar ganz getreu dem Motto „Girl Power“.

Unser erster Neuzugang ist die wunderbare Maria Kai aus Copenhagen.

327922_10151155230974571_2079608690_o

Maria ist Dänin, verliebte sich und ging kurz in die USA, kam dann aber zurück nach Berlin, um schließlich wieder in Copenhagen zu landen. Als ich sie zum ersten Mal traf, saß in die der Küche meiner Nachbarn, philosophierte darüber, ob es nötig sei, erwachsen zu werden, drehte PJ Harvey immer lauter und katapultierte sich mit ihrem rauen Lachen mitten in mein Herz. 

Vermutlich habe ich, außer meiner Nachbarin selbst, noch nie einen Menschen getroffen, dessen Aura so voll gepumpt ist mit Optimismus, dessen Gedanken so frei sind und wild und versponnen und klug, dessen Geschichten nach Romanen klingen, die man nie wieder aus der Hand geben will. Maria Kai, danke, dass du fortan deine Texten, Ideen und Gedanken mit uns teilst. Du bist Gold wert.

Und jetzt noch ein paar Worte von Maria selbst, für euch:

 

Who are you, Maria?

Wauwi that’s a tuff one. Growing up: A feral kid going to Rudolf Steiner School. Academic background: Arts and Culture Communicator In spirit: A contradiction and modern-day vagabond

What is beauty?

Beauty to me is not just what’s popularly conceived as pretty. Frances Reynolds once wrote: „The true sublime is a pinnacle of beautitude, bordering upon horror, deformity and madness! An eminence from whence the mind, that dares to look farther is lost!“ Ok that sounds really awful, but I guess my point is, that in what I find truly beautiful always has a touch of darkness. Best way for me to exemplify that will be through what I’ll soon be posting in here!

What do you do in Copenhagen?

Little bit of everything and nothing in particular. I only moved back here 3 1/2 months ago and I’m still trying to squeeze my way back into the city.

Who’s your hero?

I cannot only mention one, so I’ll mention 3 men and 3 women that have had a tremendous influence on my life and those are: Sartre, Andrei Tarkovsky & Freud – PJ Harvey, Nan Goldin & Louise Bourgeois.

What do you want our readers to know about you?

I suppose whatever they are interested in.

Are you a dreamer?

Yes definitely a dreamer, but also very much a doer. I love my day- and night dreams, but even more to dream of doing something and set out on a journey to get there.

What’s your favorite book?

Have to mention 3 again: Kafka’s The Metamorphosis, Herman Hesse’s Steppenwolf and Karl Ove Knausgård’s My Struggle vol.1.

How old are you – physically and mentally?

Physically: early 30’s. Mentally: early 20’s. 

Which brands would you buy if you were a millionaire?

Jean Paul Gaultier Haute Couture, Versace (vintage), Jeremy Scott, Raf Simons for jackets and shoes, Marc Jacobs for boots, Acne (+ a few pieces from Michael Jackson’s wardrobe).

Which clothes do you actually buy?

Mainly 2nd hand, love scavenging around thrifties and on eBay. I very rarely buy new clothes, but if I do it’s often Wood Wood, Henrik Vibskov and Nike.

Inspiring movies?

That will for now remain a secret that I’ll soon blog about:)

What can we expect to read on your little blog space?

Well think of it as me taking you to the room in Harry Potter where anything you could ever imagine is collected and displayed. An enormous, ancient study room filled from floor to ceiling with photographs, books, film projectors, clothes, pagan men, music, magical creatures and glitter-sparkling sunsets. I’ll show you everything that I like in there – can’t wait!

HIER LANG, bitte! 

3 Kommentare

  1. Bina

    Großartiger Neuzugang! Sehr sympathisch und interessant – die Maria! Bin gespannt und freu mich drauf. Und euch dreien Glückwunsch zum neuen Team!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related