Musik + Mode: Palladium Boots
im Major Lazer Video „Sweat“
feat. Miss Dynamite & Laidback Luke

26.11.2013 um 17.58 – Allgemein

palladium-major-lazerErst vor Kurzem haben wir nach Sneaker-Alternativen gesucht, weil wir langsam müde werden vom immer gleichen Einheitsbrei. Kaum hatten wir allerdings kräftig gemeckert, verfielen wir schon dem nächsten Schuh-Phänomen, das diesmal den Namen „Pampa“ trägt. Grob geschätzt ploppte das Modell der französischen Marke Palladium irgendwann vor zwei Jahren auf, oder sagen wir lieber: Es feierte ein Comeback, jedenfalls im allseits bekannten Minimodekosmos unserer Wahlheimat Berlin. Der Winter war voll mit Gummisohlen, genau wie der darauf folgende Sommer und irgendwann trat selbst die von uns sehr verehrte Eliza Doolittle mit selbigen vor die Kamera.

Manchmal brauchen wir zur Manifestierung unserer berühmten Schockverknallungsanfälle aber ein kleines bisschen länger als der Rest der Trend-affinen Welt, weshalb Sarah erst beim Ansehen des Major Lazer Videos zum Track „Sweat“ wieder an ihre Schwärmerei erinnert wurde. Aber dann so richtig. Dort ist es nämlich die Krump Dance Crew „The Underground Street Chronicals“ aus Los Angeles, die samt Palladium Boots an den Füßen Neon-Schweiß schwitzt und sich im Schwarzlichtkegel organischen Bewegungen hingibt. 

Ich könnte jetzt natürlich behaupten, dass die musikalische Fusion der Produzenten Diplo und Switch mich im Grunde kalt lässt, dass mir das bloße Anschauen der ekstatischen Körper im Video vollends ausreichen würde oder dass die geschickt eingebaute Kollaboration mit Palladium nicht mehr als ein nettes Beiwerk sei – Dann müsste ich allerdings lügen. Denn seit ich weiß, dass  nicht nur Laidback Luke, sondern vor allem Miss Dynamite(-tee-tee) in „Sweat“ zu hören ist, kapituliere ich vor meinem eigenen Musikgeschmack. Ein bisschen Neid auf besagte Tänzer ist ebenfalls vorhanden, genau wie eine unerklärliche Begeisterung für Sarahs Neuerrungenschaft – der Pampa Sport Cuff WP2 von Palladium:

palladium-1

Und ja, ich mag das präsentierte Gesamtkonzept – Video, Musik, Boots. Mein Vater würde sagen: Ist ne Runde Sache. Ich sage: Ist total gemein, quasi visuelle Propaganda für den Pampa, unterstützt durch audiovisuelle Umgarnung aller Zuhörenden. Ich kann mir nicht helfen und lasse fortan das Kopfschütteln sein, denn es ist so weit: Hiermit ordere schließlich ich auch ein Paar und feiere das Hype-Brand, das im Jahr 1920 eigentlich etwas ganz anderes als modische Accessoires produzierte: Nämlich Flugzeugreifen. Glücklicherweise haben die Damen und Herren im Laufe der Jahrzehnte noch fix die Kurve gekratzt.

Und hier noch schnell ein weiterer Grund für meine Video-Begeisterung, für die unter anderem auch Regisseur Ryan Staake verantwortlich zeichnet: Ein Blick hinter die Kulissen:

palladium-major-lazer-1 palladium-major-lazer-2 palladium-major-lazer-3 palladium-major-lazer-4 palladium-major-lazer-5 palladium-major-lazer-6 palladium-major-lazer-8palladium-20 palladium-21P.S.: Es müssen ja nicht unbedingt Neon-Schnürsenkel sein.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Palladium. 

4 Kommentare

  1. Background Check

    Fortunately, you can do background checks on people both offline and online.
    When damaging incidents happen, which can vary from
    theft, cases of scam, business losses, to violence and even death of a person, you will clearly see how
    significant it is to be extremely careful in handling hiring procedures.
    Arrest records are issued by different bodies of the government to individuals who have
    committed offenses or violations to the laws of the state of nation.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.