Beauty // A.P.C. Fall 2014
Krepp is back – machen oder sein lassen?

07.03.2014 Beauty, box1

beauty-trend-krepp-apc-aw-14Gekreppte Haare galten während der 70er Jahre als der absolute Renner unter den „Big Hair“ Frisuren. Mit Eintreffen der 80er setzte sich der Trend allerdings kurzzeitig zur Ruhe – bis die 00 kamen und das Grauen von damals reanimierten, inklusive Haarmascara in schmeichelhaften Farben wie Violett oder Moos. Und heute? Lieber gar nicht mehr dran denken. Oder vielleicht doch?

Ich weiß noch genau, wie wir allesamt unsere Mütter anbettelten, uns doch endlich eines dieser feschen Kreppeisen zu kaufen, aber nix da – wir saßen also weiterhin stundenlang auf Betten herum, flochten etliche kleine Zöpfe in frisch gewaschenes Haar und starrten auf Lavalampen bis das Ganze endlich getrocknet und in Krepp verwandelt war. Seither war ich Fan und ich bin es noch heute.

Im Gegensatz zu den meisten meiner Mitmenschen konnte ich auch Jahre später noch nichts Verkehrtes an dieser Haarkunst entdecken. Das Problem lag meines Erachtens nämlich eher im Gesamtlook als im Wellen-Detail an sich. Umso höher schlug mein Herz dann, als ich meine heimliche Haar-Liebe von damals so außerordentlich hübsch umgesetzt wie in den Bildern zur Herbstkollektion von A.P.C. entdeckte: 

Demnach frage ich mich hetzt natürlich: Kann man das wieder machen? Sollte ich sowas machen? Und ist es nicht eigentlich so oder so egal, was „man so macht“? 

6 Kommentare

  1. Katharina

    Ich besitze ein Kreppeisen und das ist auch gut so 🙂 Ich mag den Look manchmal. Muss ja auch kein full on Style sein, es lässt sich damit auch prima partiell strukturieren. Und kreppt man alles hat man die Mähne des Jahrhunderts und fühlr sich wie eine coole 80ies-WQueen. Also: Jost do it!

    Und zu Deiner letzten Frage: Selbstverständlich isses egal. Wie auch ihr feiere ich die individuelle Schönheit und den individuellen Stil. Nichts langweiliger als Uniformität und nichts interessanter, als einzigartige Looks. Oder nicht?

    Antworten
  2. fridahannegaby

    Als ich es im ersten Moment gesehen habe, hab ich mich erstmal ein bisschen erschrocken. Es ist ja immer typ-abhängig, ich bestreite nicht, dass es Leute gibt, denen diese Frisur stehen mag, aber diesen Models auf keinen Fall.
    Ich find dieses Styling macht die schönen Looks ein bisschen kaputt. Meiner Meinung nach also keinesfalls in der Öffentlichkeit ausprobieren! http://www.fridahannegaby.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related