Shopping // Das Hochzeitsgast-Outfit Teil 1
– 1, 2 oder 3

05.05.2014 box3, Shopping

hochzeitsgast

Neues Jahr, neue Hochzeitseinladungen – und das alljährliche Problem: Was ziehe ich an? Um ein paar bösen Zungen gleich den Garaus zu machen: Selbstverständlich geht’s in erster Linie um die Braut – das steht ja wohl außer Frage. Und trotzdem poppt die Frage jedes Mal aufs Neue auf: Weil wir uns schließlich gar nicht so häufig aufhübschen. Weil das Fest der Feste auch standesgemäß zelebriert werden sollte und weil der Spagat zwischen hübsch, aber nicht zu auffällig (die Braut, die Braut!) uns fast mürbe macht. Nach unserem Hochzeitsgast-Debüt im vergangenen Jahr geht’s 2014 also gleich in die zweite Runde – und die verläuft hoffentlich mit weniger Kopfzerbrechen ab, als im vergangenen Jahr. 

Gleich drei Hochzeiten stehen auf dem Plan: Schweden, Pfalz und Mallorca – und hoffentlich nur ein Outfit. Et voilà: Teil 1 unseres Hochzeitsgast-Outfit-Wahnsinns:

_1 Der Zweiteiler von Maje

maje

Mein persönlicher Liebling – aber ist zu viel Schwarz drin? Immerhin darf man den Unton ja auf keinen Fall bei Hochzeiten ausführen. Oder ist zu viel Weiß drin? Zwei Komponenten, die dieses Outfit wanken lassen. Mit der Lederjacke von Sandro im wunderhübschen Sandton könnte man allerdings dagegen wirken. Ganz klar: Wenn, dann entscheide ich mich für die lange Hose. In den Galleries Lafayette, im KaDeWe und bei Maje direkt wird man noch fündig – online ist der Drops bereits gelutscht.

→ ähnliches Oberteil von Maje hier, Hose online ausverkauft, Lederjacke Sandro, Schuhe & other Stories.

_2 Der Schlafanzug von Kate Moss für Topshop

schlafanzug

Schwierige Kiste, oder? Sieht’s zu sehr nach Schlafanzug aus oder geht dieser Zweiteiler sogar durch? Mit hohen Schuhen jedenfalls könnte man durchaus dagegen wirken. Schwierig, schwierig. Oder was meint ihr?

Oberteil und Hose von Kate Moss für Topshop. Spitzenoberteil von Rosemunde Copenhagen, Schuhe COS. Auch schön: Dieser Zweiteiler von Mme Moss – Hose und leichter Mantel.

_3 Der Hippie-Look von Club Monaco

club monaco

Ein bisschen Boho auf Mallorca und in Uppsala – aber Pfalz-gerecht? Klaro, das Wetter muss mitspielen, aber wenn die Sonne so richtig dabei ist, darf’s doch durchaus mal ein bisschen nach Strand schmecken, oder ist’s zu unschick?

Poncho-Shirt und Rock von Club Monaco, Lederjacke von H&M, Schuhe von & other Stories.

12 Kommentare

  1. caro

    ich finde leider alle 3 outfits für eine hochzeit absolut ungeeignet… der schlafanzug geht gar nicht, das erste: du hast es ja schon erkannt: zu viel weiss und das letzte sieht so gar nicht festlich aus…
    bin auch (endlich mal wieder 😉 ) auf einer hochzeit eingeladen und habe mich für ein roséfarbenes drapiertes kleid entschieden: festlich, nicht ZU aufgebrezelt u von der farbe her optimal (jajaja, wenn das wetter mitspielt)

    Antworten
  2. Anne

    Hmmmm… also, wenn ich mich entscheiden müsste, dann wohl Nr. 1. Das zweite Outfit gefällt mir persönlich gar nicht und Nr. 3 finde ich dann für eine Hochzeit zu casual… Daher bin ich gespannt auf Teil 2, wie der Titel ja anscheinend verspricht 😉

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Hihi, genau, liebe Anne. Ich bin einfach mal wieder komplett unentschlossen – daher gleich mehrere Teile. Es ist schon witzig, wie unterschiedlich die Meinungen und Geschmäcker sind – gerade wenn es um Hochzeitsoutfits geht. Herrjee, das Thema wird mich wieder zu viel beschäftigen – ich ahne es jetzt schon. <3

      Antworten
  3. Margot

    Ich stimme Caro zu: eigentlich wollen die allesamt nicht so recht passen. Wenn es aber eines davon sein soll, dann auf gar keinen Fall den Schlafanzug!

    Antworten
    1. Jenni

      Ehrlich gesagt: auch ich finde alle drei Varianten unpassend und freue mich daher besonders auf Teil II – denn auch ich habe das alljährliche Hochzeitsgast-Problem!

      Antworten
  4. Mila

    Also, mich haut auch keins der 3 Outfits vom Hocker – wobei die Schuhe alle toll sind. Aber wie kommst du eigentlich drauf, dass Schwarz für eine Hochzeit tabu ist? Das ist echt Quatsch. Ich war schon auf zig Hochzeiten (einschließlich meiner eigenen :-))und das kleine Schwarze gehörte dort stets zum Standardrepertoire von Gästen. Man muss ja nicht schwarze Strumpfhosen und einen schwarzen Mantel dazu kombinieren.

    Antworten
  5. anna

    also #1 geht auf jene fall! schwarz-weiß ist auch auf einer hochzeit absolut machbar. ansonsten würden ja beide farben in jeglichen Kombis rausfallen. ist doch quatsch. und mit der hellen Lederjacke ist das echt Zucker!

    #2 hose + schuhe + anderes oberteil finde ich gut und auch schon hochzeitstauglich. aber das schlafanzugoberteil ist mir dann auch echt ne nummer zu hart.

    #3 entweder das oberteil mit ner schicken zigarettenhose oder der rock in irgendeiner hochwertigen Kombi. so sieht leider irgendwie schlappig aus..

    Antworten
  6. Bix

    Sorry! Das würde ich alles nicht zu einer Hochzeit anziehen. Keins der Outfits finde ich auch nur annähernd festlich. Den Pyjama mal ausgenommen sind das für mich alles Alltagsoutfits.

    Antworten
  7. Christina

    Ich stimm Caro und den anderen zu. Die Outfits sind allesamt wirklich nicht festlich genug für eine Hochzeit.
    Denn 1. bauchfrei – nope! Das bisschen schwarz dabei wäre hingegen kein Problem.
    Das 2. sieht einfach nur nach Schlafanzug aus, selbst mit High Heels.
    Und das 3. ginge echt nur auf einer tatsächlichen Hippie-Hochzeit…
    Sorry. Aber ich war jetzt doch auf genug Hochzeiten, mal mehr DIY mal richtig Dorf mit Kirche und allem tralala und das sind Outfits, die ich zu keiner dieser Gelegenheiten angezogen hätte.

    Antworten
  8. Janie

    Also am ehesten würde ich zu Nr. 3 tendieren…. Aber ich kann’s verstehen: was passendes zu finden IST schwer!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related