In the Mood for //
Knallpink dank Wide Leg Pants – Macht ihr mit?

15.05.2014 box3, Inspiration

pink

Um ehrlich zu sein, besitze ich kein einziges pinkes Kleidungsstück – ja, nicht mal ein pinkes Accessoires. Zu laut, zu grell zu „unkombinierbar“ – lautete stets das Urteil. Dass das natürlich Quatsch mit Soße ist, beweiste nicht nur Nike Jane bereits am laufenden Band, sondern auch die zauberhafte Katha von I love Ponys gleich mehrfach. Aber ich und pink? Nein, dafür reichte die Vorstellungskraft bisweilen einfach nicht aus. Rosa? -Klaro. Aber Pink? -Hmm. 

Seit mehreren Saisons geistert der Knallton nun durch die Lookbooks – und immer dann, wenn er in Vergessenheit gerät, ploppt er auch schon wieder auf. Diesmal ist Andrea von Anywho Schuld. Der Grund: Ihr Fund aus dem Goodhood Store. Kombiniert mit Vans und Seidenoberteil macht auf einmal alles Sinn. Und ich? Ich bin wohl genau ein paar Saisons zu spät – in den Online Shops dieser Welt herrscht nämlich pinke Ebbe.

Fündig wird man also nur, wenn man Andreas Tipp folgt und bereit ist, schlappe 265 Euro für eine pinke Pants hinzublättern. Gut, dann wohl diese Saison wieder nicht. Wäre jetzt ja wohl auch viel zu einfach gewesen. 

Die Alternative: Die Second Hand Stores dieser Welt durchforsten. Mal schauen, wann mir danach der Sinn stehen wird. So lang wird also hin und her überlegt und abgewägt.

Zeit für PINK: MACHT IHR MIT?

Bildschirmfoto 2014-05-15 um 12.27.18

Collage: Pinker Sweater – Stine Goya AW 2014, Mädel im pinken Komplett-Look: Tumblr Find, Vordergrund: All Over Pink von Wood Wood Saison 2012, Pinke Pants zu Sonnengelb von Stine Goya- Saison 2012, Lieblingsmodell von Aries.

In the Mood for //
Knallpink dank Wide Leg Pants – Macht ihr mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related