Shopping //
Der Fashion Retailer Reserved kommt nach Deutschland

21.05.2014 Shopping

reserved

Wie sehr kann man eigentlich in seiner modischen Blase hocken, hmm? Da glaubt man doch tatsächlich, man kenne sich so allmählich im Modegeschäft aus und wüsste längst, wo der Hase her hoppelt, schon wird man eines Besseren belehrt. Per Mail wurde uns erst vergangene Woche der Retailer Reserved schmackhaft gemacht – und wir zwei konnten bloß Achseln zucken. Re- wer? Reserved! schnallt eine Freundin uns entgegen, schüttelt mit dem Kopf und versinkt wieder in ihrem Magazin. Ok, es wird peinlich, nicht weiter fragen – Google muss helfen. Und die Suchmaschine spuckt’s aus: 500 Stores weltweit zählen bereits zu einem der erfolgreichsten Retailer-Konzept der Welt – das andere H&M quasi oder die Antwort auf Großbritanniens Topshop-Kette. Ha! Ich weiß bescheid.

Und was ist jetzt mit Reserved? fragt sie doch langsam interessiert. Tja, das wüsstest du wohl jetzt gern, was? Hihi. Genau der Store kommt im Herbst nach Deutschland – oder besser gesagt: In den Süden, in den Norden und in den Westen der Republik. Bloß nicht hierher zu uns. Dafür gibt’s allerdings ab Juli auch den deutschen Online Store.

Reserved_campaign_AW12-13-29

Googlen hilft auch bei den nächsten Infos, denn eines wird ziemlich schnell klar: Reserved könnte die volle Ladung Konkurrenz für die Moderiesen dieser Welt bedeuten: Günstig, trendorientiert und mit den Besten von den Besten auf den Kampagnen – Frida Gustavson, Freja Beha Erichsen, Cara Delevingne und die liebste Julia Stegner. Letztere mussten wir in unserem kleinen Shop-Round-About ganz besonders oft zeigen – zu schön ist das Ergebnis der damaligen Herbst/Winter Kampagne 2012 selbst heute noch.

Wir sind gespannt, was wir demnächst noch alles von der neuesten Antwort auf Fast Fashion hören werden – und gehen dem Ganzen natürlich mal etwas genauer auf den Grund. Für euch gibt’s nun erstmal die volle Ladung RESERVED – damit ihr nicht wie wir in der Blase sitzen bleibt. 

Frida Gustavsson ziert übrigens die aktuelle Sommerkampagne – und die schmeckt schon mal nach ganz viel Urlaub.

Reserved_campaign_Street Fashion_SS 14-19 RESERVED SS14 LOOKBOOK_49 Reserved_campaign_Street Fashion_SS 14-18

Und wo geht’s im Herbst nun genau hin? Vorerst nach Recklinghausen, dann nach Mönchengladbach, rüber nach Stuttgart und ab in den Norden: Nach Hannover und Bremen. Die Großstädte sollen übrigens rasch folgen.

In Kooperation mit Reserved.

3 Kommentare

  1. Annika

    Stuttgart! Cool

    Wir hier im Süden müssen normalerweise immer verzichten, wenn Modeketten neue Shops in DE eröffnen.

    Antworten
  2. TW

    Braucht Deutschland wirklich noch eine Highstreetkette die den gleichen, abgekauten Kram wie H&M, Forever21 und co verkauft??

    Antworten
    1. PaDo

      Ja, weil Reserved wunderschöne Sachen hat, mit dem Ramsch a la Forever 21 nicht zu vergleichen. Ich kaufe seit Jahren meine meiste Kleidung bei Reserved und werde staendig drauf angesprochen 🙂 Lass dich ueberraschen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related