Beauty // How to survive the heat –
5 Tipps für Beach Hair

23.07.2014 Accessoire, Beauty, box3, Haare

hair und hat

Das Denken fällt außerordentlich schwer, der Blick aus dem Fenster schweift Richtung Freibad und alles, woran wir gerade denken können, hat sicherlich ganz wenig mit Arbeit zu tun. Nutzt aber nichts, nutzt alles nichts – da müssen wir durch. Und wenn wir Glück haben, noch ein paar ganz schön viele Wochen lang. Stellen wir die Prusterei also endlich mal wieder einen Moment lang ein, konzentrieren uns wieder auf die kleine Nebensächlichkeit des Lebens aka Job und ziehen das jetzt einfach durch.

Dann nämlich geht’s an die Zuckerguss-überzogenen Stunden unseres Lebens: An Freibadbesuche nach 18 Uhr (immerhin ist da dann eh keiner mehr), an Barbecues im Park und an schönste Nächte im Freien. Gemüt umgestellt? Dann geht’s Make-up-frei weiter mit Bucket Bag, Visor oder Flechtfrisur. Unsere 5 Haar-Tipps, die Hitze prächtig zu meistern:

_1 Nun legt die Scheu schon ab, Visor Caps sind irre praktisch und sehen diesen Sommer auch gar nicht mehr blöd aus. Mit hohem Zopf erst recht nicht! Gibt’s zum Beispiel hier. (Bild via Instagram)visor

_2 Bucket Hat aka Fischerhut. Wood Wood hat’s vorgemacht und wir waren gleich verknallt. Fischerhüte sind so panne, dass sie ganz großartig zu jedem Augenzwinkern dieser Welt sind, unfassbar niedlich daher kommen und einfach irre praktisch sind. Wer also gar nicht auf Hut steht und gern in der prallen Sonne steht, der sollte noch mal ganz genau darüber nachdenken!

bucket

_3 Flechten. Scalamari Jane, ich habe alles versucht. Ich krieg’s nicht hin. Nike Jane, da musst du mir unter die Arme greifen. Ich bin nämlich einfach hin und weg von deinem Gretelchenzopf! Und wie praktisch ist das bitte?

gretel

_4 Tuch um, fertig! Ihr Kurzhaar-Kompaninnen, wir haben’s da leichter, was? Zwar können wir unsere Haare längst nicht so zwirbeln wie unsere Langhaarfreundinnen, dafür läuft uns die Suppe aber auch nicht den Nacken herunter. Wenn die Haare allerdings trotzdem mal wieder wie Spaghetti runter hängen oder am Tag zuvor gewaschen wurden und alles andere als nach Frisur ausschauen wollen, dem raten wir den Griff zum Bandana. Vorne zugeknotet, zack. Oder im Nacken, zackzack. Ganz wie ihr mögt.

bandana

_5 Salzwellen. Ach ja, als ich noch lange Haare trug… Es hat seine schönen und seine ziemlich nervigen Seiten, langes Haar an heißen Tagen zu haben. Wer’s gern offen mag und gerade kein Meer zur Hand hat, dem empfehlen wir eines: Salz Spray. Sorgt für sonnengeküsstes Haar und leicht verklebte Wellen – eben so wie man es vom Strand her kennt. Persönlich zu empfehlen: Salt Spray von Toni & Guy.

salt

 

2 Kommentare

  1. Verena

    Flechten krieg ich leider auch nicht hin, dabei sieht es so schön aus! Bei der Hitze dann am liebsten ein hoher Dutt oder die Haare hinten in so ein Haarband gestopft. Easy und stylo.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related