Weekday Update //
Denim Collection & Layer Up! Campaign

25.07.2014 Kampagne, Lookbook, Mode

weekday

Langsam aber sicher heißt’s stark bleiben: Denn während wir gerade dabei sind unser Wochenende am See zu organisieren, schmieden die großen Brands bereits ganz andere Pläne und haben bloß ein Ziel: Uns den Winter so allmählich schmackhaft zu machen. Und wie kriegt man uns damit nun am allerbesten? Indem vermeintliche Sommerkreationen schwuppsdiwupps in die frostige Zeit manövriert werden – natürlich dank Layering! 

Der Lagenlook ist bekanntlich seit mehreren Saisons nicht mehr wegzudenken – wird diesen Winter aber noch mal ordentlich auf die Spitze getrieben. Getreu dem Motto: Geht nicht, gibt’s nicht. Da werden Röcke ganz selbstverständlich über Hosen getragen, Socken noch mal über das Hosenbein gestülpt und Blusen und Sweater finden – na klaro – gleich im Doppelpack unter Pullundern Platz. Der Grad zwischen „Daneben“ und „Volltreffer“ wird zwar immer schmaler, kann aber mit einer ordentlichen Portion Ironie und Selbstverständnis gemeistert werden. Und wer zeigt, wie’s funktionieren soll? Na klaro, Weekday <3 

Ein Gutes hat’s: Sommerkollektionen funktionieren dank Layering nun auch im Winter – ohne Frostbeulen und Co (der rosafarbene Rock aus dem Lookbook kommt euch doch bestimmt bekannt vor, non?). Ich jedenfalls werde die „Rock + Bluse + Sweatshirt + Jeans„-Kombi demnächst mal mit meinem Zweiteiler ausprobieren und bin jetzt schon gespannt, ob das Ergebnis auch ohne großartige Kamera und Retusche funktioniert. 

Ein bisschen Layering Inspiration gefällig? Die Kollektion trudelt schon im August in die Läden.

Eine niegelnagelneue Denim-Linie schiebt der Schwede ebenfalls hinterher und auch da geht’s nur um eines: Layering, Layering, Layering. „Birki + Socken“-Kombi ist besiegelt.

5 Kommentare

  1. Julia-Maria

    Alles allein – top. Alles aufeinander –flopp. Nääää! Man kann sich schon entscheiden, ob Jeans oder Rock. Auch wenn hm-Group mal wieder einen Trend diktiert… Man muss ja nicht alles mitmachen, vorallem wenn schon der erste Eindruck am Stilempfinden kratzt.

    Antworten
  2. Lisa

    Ganz ehrlich. Beim Anblick der Outfits muss ich stellenweise an meine demenzkranke Oma denken.
    So werde ich mich auf gar keinen Fall kleiden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related