Outift // Vom Schummeln und der Sache mit den Fischerhüten

11.08.2014 box2, Janes, Outfit, Wir

outfit-sando-2Es hat Boom gemacht, im wahrsten Sinne des Wortes, aber nicht nur im Bauch, sondern auch im Kopf. Die Hitze legt mein Hirn derzeit lahm – schon längst wollte ich nämlich eine neue Kolumne für euch getippt haben und noch dazu ein ausschweifendes Böhnchen-Update, aber nix da. Zusammenhängende Sätze und ich, wir sind sind gerade nur Teilzeit-befreundet. Was aber immerhin noch klappt: Schummeln. So richtiger, richtiger Umstandsmode gehe ich nach 29 Wochen also noch immer tapfer aus dem Weg (mit Ausnahme meiner bombastischen Jeans), denn wer sagt schon, dass Reißverschlüsse komplett geschlossen werden müssen? Eben. Man kann nunmal auch einfach eine leichte Bluse über die unschöne Lücke werfen, fertig. Bloß sitzt der Rock dann ehrlicher Weise nicht mehr auf der Hüfte, sondern irgendwo unter den Brüsten. Ist aber gar nicht so schlimm, wenn man mich fragt. Oder hab‘ ich da die rosarote Brille auf?

Eine ganz große Liebe des Sommers: Fischerhüte in allen Formen und Farben. Ich bin aufrichtig dankbar für dieses kleine „Bucket Hat Revival“, wie manch einer den Opa-Hut-Hype nennt und zwar wider aller blöden Hipster-Sprüche – Elegante Sommerhüte und schnodderige Kappen wollen nämlich noch immer so wenig auf meinen Mini-Kopf passen wie Neon-Socken in meinen Kleiderschrank. 

outfit-sandro-2Die Bauch-Kugel wächst und wächst und inzwischen werd‘ ich ganz ungeduldig. Wie nennt man den Bohnen-Jungen, wenn er endlich da ist (Vorschläge sind sehr willkommen, die ganze Familie steht diesbezüglich nämlich gerade komplett auf dem Schlauch)? Wird er blond und brünett? Lustig oder ernst? Ich werd‘ noch verrückt vor lauter Spannung.
outfitlover-armband-wald-berlin-sandro-bluse

wood-wood-bucket-hat-sandro-bluseDas Herzchen an der Wand ist mir übrigens erst im Nachhinein aufgefallen, ich entschuldige mich an dieser Stelle also für unabsichtliche Kitsch-Posen:
hobbs-london-wood wood fischerhutBluse: Sandro // Top: COS // Rock: Hobbs London // Schuhe: Sandro // Fischerhut: Wood Wood // Beutel: A.P.C // Armband: Ellisue x Wald 

27 Kommentare

  1. Hanna

    Pow!!! Das nenn ich mal ein geniales Schummel-Outfit. Und Du bist wohl die süßeste Schwangere, die ich je gesehen habe. Verzeih mir auch hier den ‚Kitsch‘, aber man könnte Dich küssen für die Kugel und Dein Lächeln!

    Antworten
  2. Jannika

    Ich beneide dich immer noch um das Hütchen (war schon ausverkauft, als ich zuschlagen wollte 🙁 )

    Linus, Falk, Henrik, Niko oder Noah wären Vorschläge meinerseits. Und obwohl es manchmal lästig ist immer Buchstabieren zu müssen: es ist schön keinen Allerwelts- oder Trendnamen zu haben 🙂

    Antworten
  3. Tati

    Bitte was? der Rock ist keine Umstandsmode??? Sieht aber hervorragend aus, wirklich! (ich mag weich klingende Jungennamen übrigens am meisten, die biblischen Klassiker quasi. Jonathan, Paul, Jonah oder etwas frecher: Finn, Mika, Milo oder Till. Die kurzen lassen sich besser rufen und sich auch leichter zu schimpfen :D).

    Antworten
  4. Johanna

    Sieht super aus. Du bist die erste stylishe Schwangere, die ich kenne.
    Hier mal meine Namenauswahl: Jan, Paul, Gustav (im ersten Moment denkt man da natürlich: Gustav, spinnt die? Aber ich finds gut.), Ben, Emil, Tim, Mats/Mads, Samu.
    Bloss nicht so einen Trendnamen wie Finn bitte.

    Antworten
  5. Lisa

    Oh Gott ist das süß! Mir kommen grad die Tränchen, dabei hab ich gar kein Erbschen drin. ^^
    Das Outfit sieht richtig klasse aus und deine Haare gefallen mir auch wunderbarst! 🙂

    Elias fänd ich ganz schön, oder Janne. 🙂

    Antworten
  6. Mila

    Du bist wirklich schnucklig anzusehen. Und Jungsnamen mag ich Ari oder Bela. Die ganzen ‚alten‘ Namen sind mir gerade zu inflationär – habe selbst zwei kleine Mädchen und weiß darum, was gerade so durch die Kitas hallt. Sind zwar hübsch, aber einfach zu häufig (z.B. Oskar, Paul, Emil – gibt’s derzeit einfach massenhaft).

    Antworten
  7. Natalie

    Ben(jamin), Emil, Fabian, Fridolin, Jonas, Lars, Luca, Massimo, Matteo, Nico, Nils, Severin, Timo(theus), Valentin

    Antworten
  8. Michaela

    Wunderschön siehst du aus! Meine Favoriten: Paul, Oskar, Valentin und Henry (der Name gefällt zwar niemandem außer mir, aber ich finde ihn toll!). Alles Liebe!

    Antworten
  9. Lauras Sterne

    Hach Nike,
    wenn doch jeder mit dickem Bauch so gut damit aussehen würde wie du!
    Also wenn ich irgendwann mal so ein Böhnchen im Bauch hätte, würde es nach dem Schlüpfen Lasse heißen.. und wenn noch mehr männliche Böhnchen dazu kämen, hießen sie Michel, Ole und Bosse. Und wir würden nach Bullerbü ziehen.
    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de/

    Antworten
  10. Jenny

    Ich werfe ein: Franz, Valentin und Levi!

    Man merkt meine ich komme aus Bayern aber vielleicht gefällts ja 😉

    Antworten
  11. Linda

    mir gefällt maurin. geht für mädchen genauso wie bübchen und fiel mir beim lesen von michael ende‘ s „momo“ auf.

    Antworten
  12. Duy

    Hallo nike,

    Das sieht ganz zauberhaft an dir aus. Und ich kann gut verstehen, dass du um umstandsmode so einen großen bogen machst. Die teile sind einfach echt schrecklich, teuer und altbacken. Und das ganze außerdem für wenige wochen, wenn überhaupt ein paar wenige monate. Ich hab mich bei zwei schwangerschaften stets gefragt, warum sich keiner an den markt „hippe umstandsmode“ rantraut….

    Zu den namen solltest du und der papa eine besondere beziehung haben, finde ich. Der klang ist das eine, aber einen namen zu tragen der eine geschichte birgt oder eine besondere bedeutung hat, macht sogar die ganz kleinen richtig stolz.

    Antworten
  13. Lena

    Hallo Nike, wirklich sehr schönes Outfit, vor allem die Bluse gefällt mir! Bei Jungsnamen bin ich für die Klassiker. Pauls, Emils und Finns gibts schon so viele, mach doch lieber einen August, Franz, Wenzel, Wilhelm oder Wendelin draus oder, wie auch vorher schon geschrieben, Gustav. Finde allerdings, der Vorname sollte unbedingt zum Nachnamen passen. Namen aussuchen ist eine echte Herausforderung. Bloß nicht bis nach der Geburt warten, da hat man echt andere Sorgen und die Entscheidungen, die man im totalen Hormon-Rausch trifft, können einen hinterher nerven!
    Viel Glück und gutes Bauch-Wachsen! Lena

    Antworten
  14. Flo

    Wunderbar sieht das aus (nur diese Fischerhüte, haha, nein, jedes Mal muss ich innerlich gigegeln, aber das ist ja auch was Gutes 😉 ).
    Und auch beim Thema Kindernamen in Berlin muss ich giggeln, hauptsächlich ob der Gespräche, die man da auf manchem Spielplatz belauschen kann. Grundsätzlich geht der Trend ja seit Jahren zu klassisch deutschen Namen (Emil/Paul/Oskar/…), durchmischt mit Dauerbrenner Trendnamen (Finn/Ben/Noah/…) und Extravagantem (da kann ich gar nicht anfangen aufzuzählen, von Cajus über Wendelin bis Jona-Jeremiah ist mir in Kreuzberg schon alles begegnet). Fazit: am besten ist es eh, wenn man einen Namen so toll findet, dass einem völlig wurscht ist, wie ungewöhnlich oder original der nun ist 😉

    Zur Inspiration gefallen mir: Mattis, Valentin, Theo, Levin, Elia, Nathan, Jasper, Quinn, Hannes, Carl

    Antworten
  15. azuloscurocasinegro

    Namensinspo:
    Neo, Ezra, Leander, Dylan, Marlon, Felician, Piet, Colin, Kaan, Dariusch, Mats, Ulvis, Tolga

    Antworten
  16. Kerli

    Du siehst toll aus! Ich hab mich auch laaaange mit Jungsnamen beschäftigt…leider war mir kein Mädchen vergönnt. Ich hab 2 tolle Jungs. Mädchennamen gibt es so viele schöne, alle tollen Jungennamen waren schon im Bekanntenkreis vertreten. Mein Großer heißt Leo, ich find aber auch Theo super. Mein kleiner heißt Piet. Der ist nicht so häufig, aber ich liiiiiiebe den Namen. Außerdem find ich Gustav, Titus, Karl, Carlsson und Bo gut. Aber Ihr werdet bestimmt den passenden Namen finden und wenn das Kind erst einmal da ist, ist der erwählte Name immer der richtige und man fragt sich, warum man so lange gezweifelt hat;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related