Beauty // Nike Janes Essentials im August
mit braunem Mascara und Brow Pomade

26.08.2014 Allgemein, Beauty

beauty essentials im herbst

Um eins schonmal vorweg zu nehmen: Ich bin schockiert! Von mir selbst und dem, was sich da während der letzten Monate in meinem Badezimmer angesammelt hat, denn ich vermute mit gleichgültigen Aussprüchen à la „Ach, Beauty interessiert mich nicht sonderlich, ich benutze nur Nivea Creme“, wie ich sie bisher gern benutzte, führe ich mich mittlerweile nur noch selbst an der Nase herum. Normalerweise tendiere ich ja zu „Forever young“, aber das hier ist dann wohl ein eindeutiger Indikator für mein alterndes, nein „reifendes“ Ich. Ich sehe der Wahrheit heute also endlich mal in die teuren Augen und verstecke nicht länger, was ich mir quasi täglich auf’s Antlitz schmiere. Ari wird sich ins Fäustchen lachen, ich weiß es jetzt schon, genau wie Scalamari Jane.

Ganz besonders glücklich bin ich über meine Augenbrauen Pomade, am liebsten hätte ich nämlich einen Urwald dort oben hängen, aber dank einer kurzen Phase des Haarausfalls wird das in diesem Leben wohl nichts mehr ohne Fudeleien. Und: Braune Wimperntusche! Ich musste wirklich 26 Jahre alt werden, um zu begreifen, dass Tiefschwarz nichts für mich ist, weil ich wirklich nicht gern angemalt aussehe und noch dazu einen furchtbaren Graus vor Fliegenbeinen hege.  Und dann wäre da noch Ellis Saab, die mich zuverlässig vor bröckelnden Lippen schützt. So sehr ich MAC auch für die matten Farben liebe, manchmal muss es eben ein bisschen Fett sein:

Für die Lippen: 

Ellis FaasLippenstifte von Ellis Faas, zum Beispiel hier im 3-er Pack. Ich weiß, ich weiß: Teuer. Aber wirklich so, so gut. Für gewöhnlich hält „Lipgloss“ ja nicht länger als 5 Minuten. 

Für die Augenbrauen: 
Anastasia Beverly HillsMein persönliches Wundermittel: Brow Pomade von Anastasia Beverly Hills. Setzt sich so schön auf die Härchen, statt auf die Haut darunter und sieht deshalb sehr, sehr natürlich aus. 

Für die Wimpern: 
Lancome hypnose drama
Hypnôse Drama Brown 
von LancômeIch hatte es oben bereits erwähnt: Fortan schwöre ich auf Braun statt Schwarz. Dass so ein minimaler Sinneswandel einen so großen Unterschied machen kann, jedenfalls gefühlsmäßig, hätte ich nicht gedacht. Ist aber so.

Für die Haare: 
aesop brille shine Hilft vor allem an Pferde-Stroh-Haar-Tagen: Öl von AESOP. Aber Achtung: Riecht ein bisschen gewöhnungsbedürftig, wenn man mich fragt.

Für das Gesicht:
Dior Skin Star Foundation
Zum Austesten geschickt bekommen und tatsächlich für gut befunden: Diorskin STAR Foundation von Dior. Ich hab‘ wirklich sehr, sehr lange nach einer guten Foundation gesucht, normalerweise lasse ich nämlich nur BB Cream an mein Gesicht. An besonderen Tagen darf’s ab sofort aber gerne mal ein Hauch Dior sein.

Für die Nägel: 
CHANEL-NAGELLAK-LE_VERNIS
CHANEL 18 Rouge Noir. Löst „Pirate“ ab, wenn’s etwas kälter wird. P2 würde es auch tun, na klar. Aber ihr wisst ja, wie das ist: Man muss sich eben auch ab und an selbst verwöhnen.

22 Kommentare

  1. Julia

    Rouge Noir ist die ultimative Herbstfarbe. Hab den Nagellack schon letzten Herbst / Winter bis zum „Kann ich nicht mehr sehen“- getragen und wird diese Saison wiederholt.
    Was ich als Alternative sehr gut empfehlen kann, ist „Sole Mate“ von Essie. Ebenfalls ein Traum auf den Nägel!

    Antworten
  2. Meike

    Super schöne Produkte.
    Hab auch viel Schminke zu Hause, aber irgendwie trag ich es doch nicht – das Selbstbewusstsein ist da einfach nicht so da! Fühle mich dann immer so beobachtet!
    Lieben Gruß, Meike

    Antworten
  3. Ann

    Der Chanel Nagellack ‚Rouge Noir‘ ist beim Ökö Test durchgefallen und enthält einen krebserregenden Inhaltsstoff…

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Ach du heiliger Bimbam, wirklich? Hast du einen Link dazu und was bedeutet in diesem Fall krebserregend? Ich las irgendwann einmal, dass vieles Panikmache wäre, solange man den Lack nunmal nicht isst.

      Antworten
  4. ari

    Ach du Süße! Auch ich liebe übrigens die Dip Brow Pomade, weil sie so natürlich ist und trotzdem etwas mehr Urwald zaubert. Rouge Noir ist mein allerliebster Lack und ich trage ihn brav im Wechsel auf Fußnägeln und Händen. Und die Patronen von Ellis Faas sind eh Knaller!

    Antworten
  5. Lisa

    Bei mir haben die Chanel Lacke bisher alle eine ganz furchtbare Qualität gehabt und haben schon nach einem Tag gesplittert – da greife ich lieber zur günstigeren und mMn besseren Alternative von Essie. Auch wenn da der Glamour Faktor des Fläschchens fehlt 😉

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Anna,
      ich trage sie mit einem Mini-Pinsel auf, der so ein bisschen abgeschrägt ist – falls man versteht, was ich meine 😀
      Danke für den Link <3

      Antworten
  6. Claudia

    „Rouge Noir“ von Chanel ist wirklich eine schöne Farbe. Der Nagellack enthält aber leider Phenol, das kann auch über die Haut aufgenommen werden und ist gesundheitsschädigend. Der Lack wurde mir letztes Jahr während meiner Schwangerschaft von der Ärztin streng verboten.

    Antworten
  7. katinka

    O-Ton Freund, wenn ich das Aesop Öl trage: „Du riechst voll nach Wald.“ – es ist wirklich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber so gut. Nur benutzt du es jeden Tag?

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Ha! Das trifft’s! Meist nur 2-3 mal pro Woche, an den restlichen Tagen vergnüge ich mich mit riesigen Portionen Haar-Öl von Weleda – direkt nach dem Waschen. Riecht so gut, wenn auch nicht nach Wald <3

      Antworten
      1. Corinna

        Okay schade, das ist ja dann doch etwas schwierig, wenn man gar nicht weiß, welche Farbe man braucht 🙁

        Antworten
  8. Maria Antonia

    Liebe Nike,
    Vielen Dank für deine super Tipps. Könntest du beim nächsten Male die Preise dazu nennen?!

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Maria Antonia,
      alle Produkte sind verlinkt – wenn du dort drauf klickst, dann siehst du die Preise <3
      Außer, das gebe ich zu, bei Dior - irgendwie konnte ich die Foundation online nicht finden, Schande über mein Haupt (:

      Antworten
  9. Julia*

    Liebe Nike,
    die glossigen Lippenstifte (oder wie auch immer man sie nennen mag) von ELLIS FAAS sind einfach nur traumhaft – da bin ich ganz deiner Meinung !!! Mein Tipp für die doch sehr hochpigmentierten // wenn dadurch auch sagenhaft guten // Knutsch-Produkte von M·A·C Cosmetics: Einfach als Basis/“Primer“ ein paar Tupfer von einem Kiehl’s-Lipbalm (ich mag momentan äußerst gern den ‚Travel Tested Solutions Eukalyptus Lip Relief‘) auf den Lippen verteilen – dann den Lippenstift auftragen – und nach Bedarf immer mal wieder (über den Tag verteilt) ein bisschen Balm nachgeben. Et voilà: perfekte Lippen – ohne spröde Risse ! Und die Farbe hält, und hält, und hält, … – auch ohne ständiges Nachziehen. Fo‘ sho !
    Grüße von Herzen, euer blog ist wundervoll !
    J* von http://www.ohhh-my-giulia.tumblr.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related