Bilder des Tages // Ace & Tate Portraits
– geknipst von Søren Jepsen

29.08.2014 Allgemein

ace tate

Man nehme: Eine Handvoll schöner Menschen, ein ziemlich spannendes Brillenlabel und einen Profiknipser, der ganz genau weiß, wir er all das am besten in Szene setzen sollte. Die Rede ist von der Berliner Portrait- und Fotoserie aus dem Hause Ace & Tate, festgehalten von the one and only Søren Jepsen (ihr merkt’s schon: genau der treibt sich gerade überall rum). Das Ergebnis? Eine entspannte Kampagne, die uns genau dort abholt, wo wir uns aufhalten: Im entspannten Alltag. Nach London folgt nun also unsere Hauptstadt mit 14 bekannten Persönlichkeiten, die Søren für das Graduate Project abgelichtet hat.

Um ehrlich zu sein, sind wir selbst schon ein kleines bisschen vernarrt in das Brillenlabel aus den Niederlanden, das endlich schöne Modelle zu fairen Preisen anbietet. Eigentlich nur virtuell zu haben, im Moment aber ganz exklusiv im Voo Store in Berlin zu kaufen – und sonst mit ziemlich guter Home & try on-Option in der Hinterhand. Damit ihr euch auch ran wagt, versteht sich. 

AriRainerAri & Rainer.

Die Sache mit dem Brillenkauf ist jedenfalls ähnlich verflixt wie die mit einer anderen Haarfarbe: Kopfform und Brillenmodell tun sich manchmal einfach schwer zusammen – und sind ein ganz schön kostspieliges Unterfangen. Zwei Ace & Tate Modelle trage ich jedenfalls schon auf meiner Nase – und ein Kontaktlinsen-Alternativ-Modell wird höchstwahrscheinlich auch demnächst folgen müssen. Oder habt ihr Alternativen in der Hosentasche?

YasinYasin Müjdeci – Voo Berlin.

Die Portraitserie liefert in jedem Fall den besten Grund, bei Ace & Tate mal genauer zu schauen -bezahlbare Brillenmodelle gibt’s schließlich nicht wie Sand am Meer, richtig?

ClemensClemens Poloczek.

Mehr vom Graduate Project und allen Fotografierten findet ihr hier.

7 Kommentare

  1. maja

    Habe noch keine Erfahrung mit Ace&Tate. Ich bin aber ganz froh über die Möglichkeit mir die Modelle mal im Laden ansehen zun können, da ich momentan auf der Suche nach einem neuen Gestell bin und der Preis (incl. Gläser) ist unschlagbar. ich finde allerdings das Konzept von Jimmy Fairly noch etwas besser: buy one & give one.

    Antworten
  2. Sophia

    huiii. das ist wirklich ein wahnsinnig guter preis. und die auswahl ist auch recht fein, wenn auch überschaubar.

    liebe sarah, hast du sonnenbrillen von ace&tate oder einfach brillen? dann wäre doch auch mal ein foto MIT ganz toll.

    Antworten
  3. Anne

    Also wenn die halten, was sie versprechen, dann wird deren OnlineShop meine neue Pilgerstätte! Ich bin wirklich fast immer das blindeste Huhn im Raum und eine Brillenanschaffung endet grundsätzlich im Heulkrampf, denn mit circa 600 Euro muss ich jedes Mal rechnen (400 Euro Gläser + 200 Euro ordentliches Gestell). Bedeutet, ich renne lieber mit Linsen rum und bekomm Schimpfe von meiner Augenärztin, denn „da muss Luft ran“. Wenn jetzt noch dieses Zuhause-Ausprobieren-Ding auf der Website funktioniert, kann mich nix mehr halten! 😉 Liebst, Anne

    Antworten
  4. Cate

    Hach, das sind schon schöne Brillen… und wirklich günstig. Leider müssen Brillen, grade solche schwereren Modelle, bei mir immer von vorne bis hinten angepasst werden… und das macht brilliant Optik in der Friedrichstraße ganz toll. Nebenbei haben sie noch nen tollen Geschmack und sind wirklich nette Leute. Leider nicht ganz günstig (aber mMn wegen der vielen Komplimente jeden Cent wert 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related