Best Of // Stockholm Fashion Week
für den Sommer 2015

02.09.2014 Mode

best-of-stockholm-fashion-week-ss15

Also wirklich, wir haben die Stockholm Fashion Week selbstredend nicht vergessen, bloß sind wir diesmal ein bisschen spät dran. Das Schicksal wollte in diesem Jahr wohl nicht, dass wir Schwedens Hauptstadt höchst persönlich unsicher machen und so mussten wir uns den sonst so sehr geliebten Trubel ausnahmsweise aus der Ferne ansehen. Über Cheap Monday haben wir bereits ein bisschen geschimpft, wenn auch schweren Herzens, nun folgen allerdings mehr als eine Handvoll erfreulicher Modenews aus der Stadt der schönen Menschen und Bäcker. 

Wir machen’s heute mal kurz und schmerzlos – hier kommen unsere Lieblings-Looks für den Sommer 2015:

HUNKYDORY 

Wenn Sportswear auf die 80er Jahre und Military trifft, kommen Looks dabei heraus, die keineswegs im Früher kleben, sondern beweisen, dass Trends wie Khaki und Ponchos niemals aus der Mode kommen:

hunkydory
ALTEWAISAOME

Das Label der zwei Freundinnen Natalia Altewai und Randa Saome existiert zwar erst seit 2009, gilt aber schon jetzt als einer der Mode-Diamanten Schwedens. Zu verdanken haben die Designerinnen ihren Erfolg womöglich der Mischung aus erwachsener Eleganz und moderner Sportlichkeit, die tatsächlich jeder Frau des Planeten gut zu Gesicht steht, egal ob 20 oder 40 oder irgendwas dazwischen. Turnschuhe sind hier nämlich mindestens so angebracht wie High Heels. Ergo: Altewaisaome ist, was du draus machst:
altewaisaome-s15
CARIN WESTER

Auf geht’s in den Fernen Osten! Carin Wester orientiert sich für das kommende Frühjahr vornehmlich an japanischen Trachten und deren scharfen Schnitten, kombiniert das Ganze aber so geschickt mit ihrem durch und durch skandinavisch-minimalistischen Händchen, dass wir uns ernsthaft fragen, weshalb Schweden und Asien nicht viel häufiger modische Liaisons eingehen  – passt doch wie die Faust auf’s Auge. Alle drei Looks dürften einhundertprozentig in meinem Kleiderschrank landen, ganz ohne Änderungswunsch:
Back-SS15
FILIPPA K 

Filippa K hat uns schon während der letzten Saison vom Hocker gehauen und auch diesmal mangelt es uns nicht an romantischen Gefühlen für das Brand, das es vermag, aus Basics WOWs zu machen. Diesmal geht’s vor allem und Erd- und die schönsten Blautöne, um die Liebe zum Detail und Materialmixe, die uns das sommerliche Kuscheln lehren:filippa-k-ss15WHYRED

Beinahe hätte ich vergessen, wie fabelhaft die Farbe Rot sein kann. Wir sollten uns wirklich viel häufiger trauen und uns außerdem mitreißen lassen von Whyred, dem Brand, das den deutschen Künstler Kurt Schwitters für den kommenden Sommer zum einzig wahren Quell der Inspiration auserkoren hat. Just DADA it:
whyred-ss15
BACK 

Liebe Ann-Sofie Back, wir wissen zwar nicht, was du dir bei der Fertigstellung dieser zwei Zottel-Looks gedacht hast, aber wir vermuten, es hatte irgendetwas mit Freiheit, Wildnis und Selbstfindung zu tun, jedenfalls sehen wir dich beim Betrachten unserer beiden Lieblings-Outfits mit einer Schere wedelnd zu Janis Joplin tanzen und das halbe Atelier in Fetzen schneiden. Grandios!
back ss15
IDA SJÖSTEDT

Tja, was soll ich sagen. Besäße ich ein Figürchen wie dieses, ich würde eventuell in Ida Sjöstedt gekleidet „JA“ sagen. Aber nur ganz vielleicht, ist ja doch ein bisschen nackig. Anschauen bereitet aber trotzdem große Freude:ida-sjoested-ss15Alle Bilder: Stockholm Fashion Week //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related