GIRLCRUSH-INTERVIEW // Lisa von „That´s food darling“
– „Girlpower bedeutet für mich ein Ende von Missgunst, Selbstzweifeln und Ängsten“

04.09.2014 um 8.40 – Feminismus Menschen

Titel_Lisa_thatsfooddarling

Wenn ich ganz ehrlich bin haben wir es hier nicht mit einem typischen Girlscrush zu tun, eher mit einem Foodcrush. Die liebe Lisa schaffst es nämlich mindestens einmal am Tag dafür zu sorgen, dass ich mein zuvor stolz gekochtes oder zubereitetes Essen hasse, langeweilig finde und als Verschwendung betrachte. Warum?

Madame Lisa hat den schönsten Foodblog den ich seit langem gesehen habe – und hier wird der Spruch: „Die Augen essen mit!“ ganz groß geschrieben. Auf That´s food darling findet ihr simple und natürliche Rezepte, vegetarisch und vegan – einfach perfekt zum Nachkochen, auch und gerade für die Lehrlinge unter uns Köchen. Hört sich doch nach einem kleinen Kochhimmel an, oder? Ich jedenfalls bin davon überzeugt, dass Lisa auf einer Wolke durch die Welt fliegt und die besten Rezepte der Welt einsammelt – und daraus schwuppsdiwupps ihr Ding macht. Mit dem Blog hat Lisa ihr Ventil gefunden, um das pulsierende Leben auch mal zur Ruhe kommen zu lassen. Was können wir noch lernen? Lisa is(s)t gern so minimalistisch wie möglich und ist obendrein Fan von Understatement, zaubert allerdings alles mit maximal viel Herz. 

Täglich könnt ihr euch von meinem persönlichen Foodcrush aka ihrem Blog am besten selbst davon überzeugen. Aber natürlich wartet auch auf Instagram und Facebook jeden Tag eine wunderbare Portion Inspiration. Ich hör‘ dann mal auf vom Essen zu reden und überlasse der Kochgöttin Lisa das Wort in unserem Girlscrush Interview:

Liebe Lisa, was hast du heute Morgen gegessen und was hat dich dazu inspiriert? 

heutiges_Frühstück
Toast mit Hummus, Feigen, Thymian und Honig, dazu Papaya und ganz wichtig: Kaffee! Klassiker. Ich hab gestern frisches Toast vom Bio-Bäcker gekauft, Hummus geht immer und es ist Feigensaison, yay. Inspiration genug!

Was zeichnet dich und deinen Charakter aus?

charakter_1_easy
Easy like Sunday morning.

charakter_2_restless
Restless adventurer.

charakter_3_offbeat
Offbeat.

 Welche Rolle spielt für dich Girlpower und was bedeutet das für deine Arbeit? 

Girlpower bedeutet für mich ein Ende von Missgunst, Selbstzweifeln und Ängsten, dem ständigen Vergleichen. Stattdessen: Zusammenhalt untereinander und noch dazu auf eine gelassene Weise ehrgeizig zu sein.

Diese Power zeigt sich darin, sich auch in Zeiten der Ungewissheit seinen Optimismus zu bewahren, den Mut zu haben, neue Wege zu gehen und seine verrückten Ideen zu verwirklichen. In meiner Girl Crew sind so toughe Frauen, die sich trauen, die mutig sind und selbstbewusst ihre Wege gehen – und ich feiere sie dafür.

Ich hatte in der Vergangenheit mit enormen Unsicherheiten zu kämpfen, wusste nicht wie es zukünftig weitergeht. Meine Power ist der Glaube daran, dass alles irgendwie doch immer gut wird, einfach aus der Liebe zu den lieben Menschen in meinem Umfeld und zum Leben. Alles Negative, Traurige und Schmerzhafte gibt dir eine Menge neuer Perspektiven und Möglichkeiten im Leben, auch wenn sie anfangs nicht fassbar sind.

zitat

Girlpower spielt für mich eine enorm große Rolle – einfach mal machen, raus aus der Fremdbestimmung und Abhängigkeit, und bäm, rein in die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit – auch wenn’s vorerst holprig wird. Nur so kann ich auf Dauer glücklich und zufrieden sein, aber das wusste ich nicht immer.

Mein Food Blog ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung, es fühlt sich verdammt gut an, Dinge zu machen, für die man brennt und sogar positives Feedback für seine Herzensprojekte zu bekommen.

Courage, dear heart!

Was sagst du, als unser Power Girl, zum Thema Feminismus?

 Elementar ist gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung. Ganz gleich ob unter Männern, zwischen Frau und Mann oder unter Frauen.

 Wir sind natürlich neugierig: Was sind denn deine Pläne für die Zukunft und was sind deine Träume? 

– Umzug in die Großstadt, ein bisschen die Welt entdecken und das Leben genießen – Pläne der Pläne.
– Mein Traum ist es, das machen zu können, wofür ich brenne, und damit im Idealfall auch noch andere Menschen zu begeistern und zu inspirieren.
– Ein konkreter Traum wäre, irgendwann, ein eigenes Café in minimalistischem, skandinavischem Stil – mit gutem Kaffee, frischem Grapefruitsaft, zahlreichen Porridgeversionen, Avocado auf Roggenbrot, vegetarischem Mittagstisch und süßem Bananenkuchen. Sich dort mit Menschen auszutauschen, die gutes Essen lieben, und sie mit meinen Kreationen ein wenig happy zu machen, das wäre schon großartigst. Traum genug?

– Aber ich bin schon dankbar dafür, einfach gesund und glücklich, und umgeben von lieben Menschen zu sein.

Glücklich_Zukunft

Wie sieht dein liebstes Menü für den Spätsommer aus?

Yeah, da habe ich was Feines für euch:

Menü_1
Karamellisierte Feigen mit griechischem Joghurt, Meersalz und Kumin-Kardamom-Cayenne-Pinienkernen – geht gut als Vorspeise und Dessert. Ganz wie ihr wollt! 

Menü_2
Bulgur mit ofengebackenen Kichererbsen, Auberginen und alten Tomatensorten mariniert in Za’atar, nativem Olivenöl, Knoblauch, Himalayasalz und Pfeffer. Serviert mit Schafskäse und gehackter frischer Petersilie.

Za’atar ist eine Gewürzmischung aus dem mittlerem Osten, ganz easypeasy selbst zu machen aus geröstetem Sesam, Sumach, Kumin, getrocknetem Thymian und einer Prise Meersalz. Grandios in Marinaden und Dressings!

Go for it! 

Willkommen im Entweder-Oder-Land: 

Entweder…

…kochen oder bekochen lassen?

Kochen! aber ich geh auch voll gern Essen, es muss aber gute Qualität sein.

… zu zweit oder alleine?

Zu zweit – only crew love is true love!

…süß oder salzig?

Salzig.

…die Nutella oder das Nutella?

Die Nutella.

…Kaffee oder Tee?

Kaffee, noch lieber Espresso.

…Vanille oder Schoko?

Vanille – wird zu Unrecht unterschätzt. Vanilla is the king!

…laut oder leise?

Laut.

…Harmonie oder Aufstand?

Aufstand.

…Girls oder Boys?

Boys, ich bin eher so tomboy.

…Just Kids oder schon erwachsen?

We are the wild youth. Im Kopf aber eher grown-up. It’s all about balance.

Es geht Richtung Feierabend:

…Green Smoothie oder Pommes Schranke?

Pommes oder noch besser: Süßkartoffelpommes Schranke.

…Aperol Spritz oder Bierchen?

Heineken.

…Hippie oder Hip-Hopper?

Voll ambivalent.

…Sneaker oder High Heels?

Sneaker!

…Tanzen oder Beobachten?

Just dance. Ich bin voll das Tanzekind.

Wenn dein Leben ein Picknick wäre, dann sehe das wie aus?

Arabische Mezze. Wie gemacht für ein spontanes Picknick mit Freunden. Mezze sind easy, kreativ, maximal im Geschmack. Fladenbrot, Baba Ghanoush, Falafel, Halloumi, Hummus, Auberginenmus, Taboulé, Tahin mit Zitronensaft, Kreuzkümmel und Olivenöl .. poah, endlos gut.

Spiegelt vielleicht leicht wieder, dass ich ab und an, in dieser Multioptionsgesellschaft, völlig entscheidungsunfähig bin. Einmal alles bitte!

 

Dein aktueller Lieblingssong in Dauerschleife und dein All-Time-Favourite?

Aktueller Lieblingssong: Chet Faker – Gold


Chet Faker – Gold from Hiro Murai on Vimeo.

All-Time-Favourite: The Strokes – Someday


Someday – The Strokes from Temazo Mal on Vimeo.

Was sollte man bei 30 Grad und Sonne feines essen? Und was schmeckt an einem verregneten Tag und 15 Grad am besten?

30° Grad: Wassermelonen-Minze-Salat mit Fetakäse und gerösteten Pinienkernen oder einfach ice cream, Baby – und unbedingt draußen, ganz gleich ob Wiese, See, Balkon oder über den Dächern der Stadt.

15° Grad: Bananenbrot mit Zimt und frisch gebrühter Espresso. Gut geht auch Flat White mit Mandelmilch.

 Ein bisschen Mode, muss es bei uns dann auch noch sein: Was sind deine absoluten Must-Haves für den Spätsommer & Herbst?

Knitwear (langer grauer Strickcardigan & Maxi-Strickkleid), Jacken (langer Trenchcoat, Denimjacke, Lederjacke) & Sneaker .. und generell ist layering angesagt!

Und der Sommer ist life-changing
…und schmeckt irgendwie banane.

Die liebsten fünf Instagram Bilder dazugehörigen Geschichten von Lisa:   

Instagram_ Foto_1
Ich verbringe gerne Zeit mit Freunden in Straßencafés. Gutes Essen kombiniert mit guten Gesprächen – pures Glücksgefühl!

Instagram_Foto_2
Selbstgepflückte Wiesenblumen sind die schönsten Blumen – so natürlich. Always look on the bright side of life!

Instagram_Foto_3
Das war mein liebstes Frühlingsoutfit und wird auch wieder mein liebstes Herbstoutfit, einfach zeitlos, schlicht, gemütlich. Für mich geht eh nichts über Schwarz/Weiß/Grau.

Instagram_Foto_4
But first, coffee. Mein Morgenritual: ich mahle Kaffeebohnen mit der Handmühle und brühe mir meinen morgendlichen Kaffee mit einem Melitta Kaffeefilter vom Flohmarkt. Der Geruch von frisch aufgebrühtem Kaffee, überragend. Tasse und Untertasse sind auch vom Flohmarkt – mein zweites zu Hause.

Processed with VSCOcam with f2 preset
Mit weichgekochtem Ei und Pinienkernen on top schmeckt alles doppelt gut!

Hast du noch eine Frage an uns oder möchtest etwas loswerden?

Wie schafft ihr es so übertrieben authentisch, warmherzig und cool zu sein? Verrückt. Man muss euch einfach mögen. Ich mag euch sehr!

Hört ihr – Nike & Sarah, das geht direkt an euch, direkt ins Herz! 
Merci Lisa auf einen baldigen Herzens-Kochabend <3

4 Kommentare

  1. Zhenya

    Sehr schönes Interview, wirklich sehr sympathisch, spannend zu lesen und schauen. Danke Lisa, danke Anni!

    Antworten
  2. Katja

    Schöner Blog. Schade nur, dass er vollständig in englischer Sprache ist. Klingt zwar jetzt extrem hinterwäldlerisch von mir, aber irgendwie bleibe ich dauerhaft dann doch lieber bei Blogs in deutscher Sprache hängen oder solchen, die wenigstens zweisprachig sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.