This Is Jane Wayne – Cooking //
#3 Power-Porridge

29.09.2014 box2, Cooking

Titel_JWCooking_Porridge_HerzBonjour et Bon appétit <3 JWCOOKING hilft heute gegen Montagsblues. Versprochen! Nach feiner Quiche mit Spargel und Cranberries und einer fetten Picknick Party im Serbst, geht es heute nämlich weiter mit der wohl wichtigsten Nahrung des Tages: dem Powerfrühstück. Und welche Speise darf auf der Menü-Karte unserer liebsten Cafés schon längst nicht mehr fehlen? Porridge in allen Variationen und Kreationen. 

Damit ihr von nun an nicht mehr bloß aufs Wochenende wartet müsst oder auf Frühstücksverabredungen mit den Besten, sondern „Breakfast for Champions“ ab sofort jeden Tag in euren Kalender kritzeln und voller Power in den Tag starten könnt, zeige ich euch heute mein liebstes Porridge-Rezept: schnell, super einfach und garantiert auch für Morgenmuffel. Montag, du kannst uns ab sofort gar nichts mehr <3

Zur Motivation gleich am Anfang ein Bild von unserem leckerem Ergebnis: 

JWCooking_Porridge-8

Das braucht das Porridge-Herz: 

Einkaufsliste_gro§.indd

But First: Coffee! Ihr nehmt zwei Tassen Mandelmilch, Hafermilch oder einfach ganz normale Milch (ihr könnt euer Porridge auch mit Wasser kochen, ich mag’s lieber ein bisschen reichhaltiger) – wenn eure Portion langsam warm wird, geht es weiter.

JWCooking_Porridge

Rein mit den Flocken eurer Wahl (Haferflocken oder auch Quinoa schmecken mir besonders gut) und o lange köcheln bis ein feiner Brei entsteht und kaum noch Flüssigkeit im Topf ist. Dauert ca. 5 Minuten – rühren nicht vergessen! Die Masse immer mal mit einem Schuss Kokosmilch abschmecken und die Basis ist geschaffen. 
Wer mag, kann das Ganze noch mit Trockenfrüchten verfeinern: Cranberries, Datteln, Apfelringe – alles was das Herz, in dem Fall der Hunger, begehrt. Jetzt schnell den Deckel drauf, den Topf von der Kochstelle nehmen und ca. 1 Minuten ziehen lassen. 

Ab in eure liebste Schüssel und mit dem schönsten Teil beginnen: dem Topping. 

JWCooking_Porridge-2

JWCooking_Porridge-7

Meine liebste Variation: Gefrorene Früchte (keine Sorge: Die tauen von dem warmen Porridge leicht und erfrischend auf), frisches Obst in Scheiben schneiden, Kokosflocken darüber streuen, Minze für das Auge und den Geschmack oben drauf. 

JWCooking_Porridge-8

Zimt und ein bisschen Mandelmus geben den Feinschliff! 

Schon seid ihr fertig und der Tag kann kommen – Power-Porridge sei Dank bekomme ich dann bald auch meinen Augen wieder auf! 

JWCooking_Porridge-10

2 Kommentare

  1. Christina

    mmmhh lecker!
    Porridge muss ich mir auch mal wieder zum Frühstück machen, immer nur Brot ist langweilig.
    Ich übrigens ganz normale Vollmilch dafür, das Abschmecken mit Kokosmilch kannte ich bisher gar nicht, probier ich dann aber demnächst mal.

    Antworten
  2. Katharina

    Oh mann, sieht das irre lecker aus. Vielen Dank für die Porridge-Heißhungerattacke im Büro am helllichten Mittag! Aber gut, der nächste Sonntag kommt bestimmt …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related